• 9/2021: Zugriff auf mehrere 100 PDFs fürs Lernen zur Klausurvorbereitung ! Studienservice wurde gegründet und wird ausschließlich betrieben von Studenten der FernUniversität Hagen. Du möchtest über dein Studium diskutieren, aber möchtest selbst über deine Privatsphäre bestimmen? Hier kannst du dich unter einem Nicknamen anmelden. Mehr als 40.000 Kommilitonen haben mehrere tausend Dokumente erstellt: Zusammenfassungen, Klausurlösungen und mehr in PDF, Word und Powerpoint.

Ausrichtung von Feldwerten

Im Kurstext "Implementierungskonzepte für DBS" werden folgende Sätze genannt:

1. die absolute Anfangsadresse eines Feldwertes muss durch die Anzahl der Bytes zur Darstellung des zugehörigen Typs ganzzahlig teilbar sein
2. die absolute Anfangsadresse des Datensatzes muss durch die größte Anzahl an Bytes teilbar sein, die eines seiner Feldwerte zur Darstellung benötigt

Dann werden Beispiele genannt:

Bool(1), Real(4), Zeichen(1)
(1+3)+(4+0)+(1+3)

Boll(1), Zeichen(1), Real(4)...
 

Nutzung des Online Übungssystems

Hallo zusammen,

mit dem Kurs "Datenbanken 1" kann ich zum ersten Mal das Online Übungssystem verwenden. Ich bin mir jetzt allerdings nicht sicher ob ich meine Einsendeaufgabe dort richtig abgegeben habe. Die EA 1 besteht aus ein paar Multiple Choice Fragen und zwei "freien" Aufgaben.

Meine Lösung umfasst jetzt ein PDF-Dokument mit 4 Seiten (2x Original + 2x freie Antworten). Muss ich jetzt zusätzlich noch das grüne Blatt einscannen und da auch mit anhängen oder muss ich das sogar per...
 

Kemper/Eickler: Datenbanksysteme - eine Einführung

Abfrageproblem in eigener Sache (COUNT und JOINS)

Servus!
Damit mein DB-Wissen nicht einrostet arbeite ich hier zu Hause an kleineren privaten Projekten. Bisher konnte ich auch alle Abfragen mit Joins & Co meistern, jetzt stehe ich aber vor einer schier unüberwindbaren Wand:

Thema Modellbahn, es gibt u.a. zwei Tabellen: TRAINS und USERS
Trains
trainID
train
ownerID
buyerID
[...]

Users
userID
user
[...]

Es geht um folgendes: Thema Modellbahn und eine Liste aller Züge sowie deren Eigentümer bzw. Käufer. Es gibt immer genau...
 

Normalformen

Hi,

irgendwie habe ich mit der Prüfung der Normalformen immer wieder Probleme.

Die 1. Normalform (NF) ist leicht zu prüfen. Im Prinzip kann man die 1. NF mit zwei Regeln prüfen:

1. Regel: Spalten enthalten nur atomarte Werte

2. Regel: Keine wiederholten Datengruppen

2.NF

Jedes Nichtschlüsselattribut aus der Tabelle R ist voll funktional abhängig von jedem Schlüsselatrribut aus R.

D.h. wenn alle Attribute Teile des Primärschlüssels sind oder wenn nur ein Attribut der Primärschlüssel...
 

Inner Join vs. Outer Join

Hallo,

ein inner Join kann in SQL explizit angegeben werden, muss aber nicht.

Bsp.: SELECT a1.r2, a2, a1.r1
FROM r1, r2
WHERE a1.r1 = a1.r2

ist gleich

SELECT a1.r2, a2, a1.r1
FROM r1 JOIN r2
ON a1.r1 = a1.r2

Wenn nicht bitte ich um Korrektur.

Beim OUTER JOIN verstehe ich das Beispiel aus KE 2 Datenbanken 1, Seite 33 nicht. Das RIGHT OUTER JOIN gibt aus Relation 2 das erste Attribut mit an, obwohl die on Bedingung nicht erfüllt wird.

Konkret:
SELECT *
FROM EINS RIGHT OUTER JOIN ZWEI...
 

Zusammenfassung

Hallo zusammen

Ich habe mir zur Klausurvorbereitung eine Zusammenfassung anhand der Lernziele gemacht. Vielleicht hat ja sonst noch wer Verwendung dafür :)
 

Anhänge

  • Lernziele Datenbanken I.pdf
    495,5 KB · Aufrufe: 798

Relationenalgebra und Relationenkalkül

Hi,

ich versuche gerade mir diese beiden Abfragesprachen klar zu machen und leider scheitere ich oft an der Lösung von den entsprechenden Aufgaben. Auch weiß ich nicht ob meine Lösungen wenigstens Alternativlösungen sind oder komplett falsch.

Helfen würde mir ein Programm wo man sich eine Datenbank erstellen kann und dann mit verschiedenen Statements schauen kann ob es funktioniert. Also sowas wie MySQL mit RelAlge oder Kalkül anstatt SQL. Gibt es sowas oder kennt jemand ein...
 

Problem: Buddy-Liste

Problem: Buddy-Liste

Das hat jetzt nichts mit den Übungsaufgaben zu tun:
Wie setzt man eine Buddylist bzw. Freundesliste in vernünftiger Form um? 1:n oder n:m Beziehungen wie die folgende sind ja kein Problem:

USER
userID
name

INTERESTS
interestID
interest

USER_TO_INTERESTS
userID
interestID


Aber wie setzt man eine Freudesliste um? Das Problem ist in diesem Falle, dass man eine n:m Beziehung zu sich selbst hat. Eine Tabelle

BUDDYLIST
userID1
userID2

entspricht keiner...
 

DBI und Sicherheit im Internet

Hallo,

schreibt noch jemand im Februar die Klausur für Wirtschaftsinformatiker
DBI und Sicherheit im Intenet?

Gruß aus Bielefeld
Anke
 

Online-Übungssystem DB I

Online-Übungssystem DB I

Hi,

nutzt eigentlich irgendjemand hier das Online-Übungssystem?

Darauf wird ja in dem X-Schreiben hingewiesen.

Aus dem Kurs Oop kenne ich das System schon und damals wurden die Ergebnisse online korrigiert und man bekam auch die Musterlösung über das System. Sehr praktisch war das und bis jetzt die beste Art und Weise wie mit den EAs praktisch umgegangen wurde.

Bei DB I scheint das ja sowas wie ein Witz zu sein. Musterlösungen gibt es per Post und...
 

DB1: Relationenkalkül - Fragen

DB1: Relationenkalkül - Fragen

Hallo,

ich sitze zur Zeit an dem Kurs und lernen für die Klausur am 12.9.
Derzeit hänge ich beim Relationenkalkül.
Etwas Probleme habe ich noch mit dieser Angabe
RANGE

bspw in Übungsaufgabe 3.8, KE 2

RANGE ANG_PRO X
RANGE ANG_PRO Z
.....

Wie "liest" man das und was bedeutet das?
Ich vergesse das andauernd wenn ich selbst was aufstelle - ich hoffe das hilft mir dann das auch mit einzubauen.

Und zu dieser Übungsaufgabe 3.8...
 

DB I - EAs

DB I - EAs

Auch wenn die EA nicht verpflichtend sind, lohnt es sich vielleicht bei einigen Aufgaben die Lösungen diskutieren zumal ich in der offiziellen FU Newsgoup nichts gefunden habe. Wer bearbeitet diese?
Aktuelle EAs und nächste.
 

Jemand dabei im nächsten Semester?

Hallo,

ist noch jemand von euch dabei bei diesem Kurs im nächsten Semester?

Viele Grüße,
Michael
 

Vossen Datenbankmodelle Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme

Date An Introduction to Database Systems

Unterforen

Oben