• "Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzt den Smalltalk in der Mensa" Karriere
55301 - MMZ - Mastermodul Zivilrecht

Fallbuch

könnte ihr ein gutes Fallbuch empfehlen? Viele Grüße aus Köln
 

Kurseinheit 4, Dokument 1

Kann mir jemand behilflich sein, wo ich die Besprechungen der Dokumente 1 und Dokument 3 der KE 4 finde ?

Diese sind bei mir nicht mehr hinterlegt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Qualität des Kursmaterials

Habe soeben Teil 2 (Beteiligung Dritter) durchgearbeitet. Eigentlich ein spannendes Thema, aber das Skript ist ein Armutszeugnis.

Das Skript fällt schon formal durch.
Literaturverzeichnis? Fehlanzeige.
Literatur stattdessen in den Fußnoten genau bezeichnet? Fehlanzeige.
Einheitliche Fußnotenformatierungen? Fehlanzeige.
Hinreichende Anzahl von Belegen? 107 Fußnoten auf 82 Seiten, da muss man das Skript noch nicht...
 

Kurseinheit 4

Kommilitoninnen und Kommilitonen,

die Lehrenden wundern sich über die geringe Teilnahme an Kurseinheit 4 in diesem Semester und hatten mich gebeten, mich unter Euch umzuhören, woran es liegt. Sind es die Zeiten, die technischen Voraussetzungen oder gibt es andere Gründe, warum es schwierig ist an den Onlinebesprechungen teilzunehmen? Was könnte man aus Eurer Sicht noch verbessern?

Besten Dank
Thomas
(Studentischer Vertreter im Fakultätsrat)
 

Noten sind da !!!

Kollegen, die Noten sind soeben online gegangen! Ich fühl mich mit 2,7 gut bedient!
 

EINSENDEAUFGABE 2 WS 11/ 12

So...jetzt stimmt das Semester...

Also hat sich schon jemand mit der 2.Einsendearbeit befasst?
 

Schreiben im nächsten Semester ?

Ich überlege derzeit, ob ich Zivilrecht im nächsten Semester schreibe.

Muss ich dann MMZ im nächsten Semester wiederbelegen? Oder melde ich mich ausschließlich zur Klausur an? (Einsendearbeiten sind bestanden)

Wie macht ihr das? Schreibt Ihr alle Klausuren mit? Eigentlich dürfte es ja egel sein, ob man für das Studium exakt 3 Semester rbacuht oder mehr, oder?

LG niki
 

Gute Sekundärliteratur

kennt jemand gute Sekundärliteratur zu diesem Modul?? Wenn ich mir die KE 2 so ansehe, ist das dringend nötig :confused:

LG
Franzi
 

Nachkorrektur EAen

Gemeinde,

ich habe heute endlich auch EA 1 und gleich noch EA 2 korrigiert zurückbekommen. Bin beide Male durchgefallen, allerdings ist bei keiner EA ein Nachkorrekturvermerk drauf.

Werden EAen grds. von einem 2.Prüfer nochmal gelesen oder wie funkt. das? Hatte bei einigen Mitstreitern gelesen, dass sie erst durch Nachkorrektur bestanden haben. Ist jemandem ähnliches passiert bzw. wisst ihr, wo steht, dass 2 Korrektoren sich EA anschauen müssen?
 

Pflichtteilsanspruch

in dem Beispiel auf Seite 122 zum Pflichtteilsrestanspruch werden zwei mögliche Lösungen vorgeschlagen.
1. Die T kann den Pflichtteilsrestanspruch gem. §2305 geltend machen, mit der Folge, dass sie mit dem zugewendeten Teil gesetzlicher Erbe ist und mit dem Rest einen Anspruch gegen die Erbengemeinschaft hat. Diese Lsg. kann ich nachvollziehen.
2. Die T könne das Erbe ausschlagen und hätte dann einen Anspruch auf den gesetzlichen Pflichtteil. Diese Lsg. kann ich nicht nachvollziehen. Es ist...
 

Kurseinheit 3 - Kein Unterhalt?

KE 3 - Kein Unterhalt?

In meinem vorherigem Studium hatte ich bereits mit Familienrecht zu tun. die Klausur dort drehte sich eigentlich hauptsächlich um Unterhaltsansprüche (Getrenntlebend, Scheidung, Kinder)

habe ich in unserem Skript etwas übersehen oder wird dort der Unterhalt gar nicht behandelt?!? würdet ihr folglich generell ausschließen, dass das Unterhaltsrecht klausurrelevant ist?

oder war das irgendwo Bestandteil des BoL der Fernuni, so dass Unterhalt sehr wohl dran...
 

Kurseinheit 3 - Gesetzliches Erbrecht des Ehegatten

KE 3 - Gesetzliches Erbrecht des Ehegatten

Was haltet ihr von folgendem (konstruierten) Fall:

Ehegatte stirbt, keine Kinder, Zugewinngemeinschaft. vom Erblasser leben noch der Großvater väterlicherseits; mütterlicherseits sind beide verstorben, es lebt jedoch noch eine Schwester.

der überlebende Ehegatte erhält nach § 1931 (1) Seite 1 neben den Großeltern die Hälfte der Erbschaft. den auf die Schwester entfallenden Teil (ein Viertel) bekommt er ebenfalls nach § 1926 (1) Seite 2...
 

Familienrechtliche Ansprüche neben anderen schuld-/sachenrechtlichen Ansprüchen

Familienrechtliche Ansprüche neben anderen schuld-/sachenrechtlichen Ansprüchen

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich unsicher in der Frage, wann neben einem - bejahten - familienrechtlichen Anspruch noch weitere Ansprüche zu prüfen sind.

Hat da jemand einen Tipp?


Beispielsweise stellt sich für mich die Frage, wie der Fall auf Seite 20 ff (KE 3) zu bearbeiten wäre, wenn nicht Gütertrennung vereinbart wäre und Angaben zum Anfangs- und Endvermögen vorlägen.

Dann wäre der...
 

Ersatz für Haushaltsgegenstände - Kurseinheit 3

Ersatz für Haushaltsgegenstände - KE 3

Hallo ihr lieben Mitstreiter,

nachdem nun klar ist, dass KE 3 mehr Relevanz als erwartet zukommen wird, komme ich nun auch zu dessen Wiederholung.

Dazu habe ich auch gleich mal eine Frage zu Seite 30:

In dem Fallbeispiel findet der § 1370 Anwendung, der meines Wissens nach zum 1.9. aufgehoben wurde.
Wie ist die Rechtslage jetzt? Weiß da jemand was konkretes? Meine bisherigen Recherchen haben ergeben, dass die hM eine dingliche Wirkung des...
 

Reform des Familienrechts

ich hätte mal eine Frage an die aktiven Teilnehmer des Kurses (ich gehöre leider zu den Wiederholern des letzten Semesters und habe keine aktuellen Skripte):

Ist im dritten Skript die Reform des Familienrechts eingearbeitet? Wenn ja: Wurde dort geschrieben wie die Eigentumsregelung bei neu angeschafften Haushaltsgegenständen nach dem Wegfall des § 1370 BGB nun von Statten geht?

Ich hoffe, dass ich mich nicht zu blöd ausgedrückt habe und eine Antwort bekomme.

Vielen Dank

Michael
 

Lösung der Fallbeispiel - Kurseinheit 2

Lösung der Fallbeispiel - KE 2

Hallo ihr Lieben,

Ich habe bei dem Bereicherungsausgleich in Mehrpersonenverhältnissen das ein oder andere Problemchen mit der Falllösung.

Erstens: bei der Lieferkette (Direktlieferung) - Seite 51

Fall: A hat einen Vertrag mit B. B hat einen Vertrag mit C. A liefert direkt an C. Die Direktlieferung ist allerdings nicht dem B zurechenbar.
Der Vertrag A - B ist unwirksam. Was kann A tun?

I) A -> B aus Leistungskondiktion
1) B hat etwas erlangt +...
 

ex nunc oder ex tunc Kurseinheit 3 Seite 100

ex nunc oder ex tunc, KE 3 Seite 100

Hallo zusammen,

ich weiß gerade nicht, ob ich im letzten Absatz der Seite 100, in dem die Gegenauffassung diskutiert wird, einen Denkfehler habe, oder ob es sich um einen Tipfehler handelt.

Ich verstehe II, Anspruch auf Rückübereignung des Grundstücks so, dadie Widerverheiratungsklausel so, dass nach herrschender Meinung die Wirkung der Vorerbschaft und damit der Verfügungsbeschränung ex nunc, also mit dem Zeitpunkt der...
 

Kurseinheit 2 - gestörte Gesamtschuld Seite 37

KE 2 - gestörte Gesamtschuld S. 37

Hallo alle miteinander,

ich hätte da mal eine Frage, ob ich das richtig verstanden habe:

Es geht um die gestörte Gesamtschuld bei gesetzlichen Haftungsprivilegien. Genauer geht es um Privilegien nach den §§ 708, 690, 599 BGB.
Habe ich das richtig verstanden, dass dabei die Lösung zu Lasten des Drittschädigers nicht in Betracht kommt und das Haftungsprivileg nicht absolut wirkt? (Letzter Satz im ersten Absatz auf Seite 37)
Das heißt für mich, dass...
 

Kurseinheit 2 - Rechtsfolgen der Drittschadensliquidation - Seite 45 f

KE 2 - Rechtsfolgen der Drittschadensliquidation - S. 45 f

Hallo alle zusammen,

hier bin ich mal wieder mit einer Frage. Diesmal zu den Rechtsfolgen der Drittschadensliquidation.

Grundsätzlich ist mir die Situation schon klar, aber irgendwie hat mich das Skript auf Seite 45 f ein weing verwirrt.

Eigentlich läuft es ja so, dass der geschädigte Dritte einen Anspruch auf Herausgabe des Erlangten/Abtretung des Ersatzanspruchs hat. Soweit so klar und auch so im Skript.
Aber weiter vorne...
 

Bereicherungsausgleich in Mehrpersonenverhältnissen

folgende Frage ist bei mir zu dem auf S.48 des Skriptes (KE2) dargestellten Beispiel 2 aufgetaucht:
Wenn A glaubt, nur etwas mit C zu tun zu haben und C glaubt, nur etwas mit B zu tun zu haben, so wird über das Eck rückabgewickelt, weil die Tilgungsbestimmung aus der Sicht des C entscheidet. Die Leistung des A ist demnach dem B zuzurechnen. Jetzt muss der A sich an den B halten. Ist der Anspruch des A gegen den B nun eine Leistungs- oder Nichtleistungskondiktion? Es müsste doch eigentlich...
 

Stoffeingrenzung

habe gerade im Moodle folgende Stoffeingrenzung von Dr.Kresse gefunden.

Stoffeingrenzung Klausur WS /
von Bernhard Kresse - Dienstag, 16. Februar , 11:39
Sehr geehrte Damen und Herren,

der Schwerpunkt der am 2. März zu schreibenden Klausur des Mastermoduls Zivilrecht wird auf dem Stoff der Kurseinheit 3 (drei) liegen.


Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Kreße


Viel Erfolg noch

Viele Grüße

Michael
 

Konkurrenzverhältnis der Widerrufsrechte - Kurseinheit 1 Seite 67

Konkurrenzverhältnis der Widerrufsrechte - KE 1 S.67

Hallo ihr Lieben,

ich hätte da noch eine Frage, weil ich mir mit meinem Verständnis der Sachlage nicht ganz sicher bin.

Es geht um das Beispiel Variante 9 auf Seite 67 f im Skript zu KE 1:
Habe ich ds so richtig verstanden oder habe ich einen Denkfehler?
1) Der Verbraucher kann den ("Haustür"-) Vertrag über das Lexikon wegen § 312a BGB nicht widerrufen.
2) Den Verbraucherdarlehensvertrag zu dessen Finanzierung kann er wegen § 358...
 

Kurseinheit 2 - Die mangelhafte Drittleistung, Seite 21 ff

KE2 - Die mangelhafte Drittleistung, S.21 ff.

Hallo Zusammen!

Folgende Frage ist bei mir zum Thema "Nacherfüllung durch wen?" (S.23) aufgetreten:
Die Frage betrifft den Fall, bei dem der Käufer die gekaufte Sache nicht von dem Verkäufer erhält, sondern von einem Dritten und dieser auf die Schuld des Verkäufers leistet.
Wenn der Käufer nun einen Anspruch auf Neulieferung gegenüber dem Verkäufer erhebt (weil er sich ja, wenn er die Neulieferung begehrt, im Gegensatz zur Geltendmachung...
 

Kurseinheit 1 - § 5 B

KE 1 - § 5 B

Hallo meine lieben Leidensgenossen,

was macht ihr eigentlich mit den Aussagen in diesem Kapitel, die auf Umsetzungsverstöße hinweisen, aber gleichzeitig sagen, dass nicht richtlinienkonform ausgelegt werden kann.
Ich würde das als potentiell klausurrelevant einschätzen, weiss aber nicht, wie ich in der Klausur darauf reagieren würde.

Um nur ein Beispiel zu nennen: § 5 B II auf Seite 92
Es wird gesagt, dass die VerbrGKRL nicht richtig umgesetzt wurde. Aber es wird auch...
 

Scheinverbraucher - Kurseinheit 1 Seite 25

Scheinverbraucher - KE 1 S. 25

Hallo liebe Mitstreiter,

ich habe nun endlich mit der Klausurvorbereitung begonnen. Und schon bei KE 1 auf Seite 25 ereilte mich die erste Frage. Ich hoffe mir kann dazu jemand weiterhelfen.

Die Situation, wenn einem Scheinverbraucher Rechte vorenthalten werden, die einem Verbraucher zwingend zustehen ist mir klar. Also sprich die Situation in der beide "mogeln".

Aber was passiert, wenn der Unternehmer denkt der Scheinverbraucher sei tatsächlich ein...
 

Kurseinheit 3 Seite 33

KE 3, Seite 33

Hallo zusammen,

in KE 3, Seite 33 steht unter der Prüfung eines Verfügungsverbots nach § 1365 I BGB, einzelner Gegenstand als Vermögen im Ganzen folgender Satz:

"Die Vertreter der sog. Gesamttheorie wollen ebenso wie bei der ähnlichen Vorschrift des § 311 ein Verfügungsverbot nur annnehmen, wenn das Vermögen insgesamt übertragen wird und das Geschäft auch als Vermögensübertragung bezeichnet ist."

Aus meiner Sicht passt der Verweis auf § 311 so gar nicht. Kann mir...
 

Muss ein Vertrag rückwirkend unterschrieben werden?

Muss ein Vertrag rückwirkend unterschrieben werden??

Hallo,

ich hoffe, ich bin hier richtig und jemand kann mir helfen oder zumindest einen Tip geben ;)

Und zwar hat der Energiedienst erst nach 1,5 Jahren erfahren, dass ich in der Wohnung wohne und mir nun eine sehr hohe Nachzahlung, sowie einen Vertrag zugeschickt, den ich jetzt unterschrieben soll.
Der Vertrag beginnt am 01.08. und soll bis 31.12. gehen.
Meine Frage: Muss ich diesen Vertrag jetzt wirklich rückwirkend...
 

Videobesprechung

hat jemand gestern an der Besprechung teilgenommen?
Ich finde keinen Link zur Aufzeichnung...Meint Ihr, der wird noch reingestellt?

LG
Esra
 

Wen's interessiert

Wen's interessiert:

Habe mal vorsichtig wegen der Klausur angefragt und heute folgende Antwort bekommen:

Sehr geehrte Frau xy,

die Korrekturen werden im Laufe dieser Woche abgeschlossen sein. Ich gehe davon aus, daß das Prüfungsamt Ihnen im Laufe der nächsten oder spätestens übernächsten Woche die Ergebnisse bekanntgeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Kreße
 

Neues Semester neues Glück

hakt die schlechte Klausurstatistik von letztem Semester ab. Wer ist dieses Semester dabei und will MMZ schaffen?
Viele Grüsse
Eugen
 

Beweiswürdigung gem. ZPO

ich habe zur Einordnung der Begriffe des Augenscheinsbeweises, 371 ZPO
und der freien Beweiswürdigung, 286 ZPO.

Schließen sich diese Begriffe gegenseitig aus, oder stehen sie unabhängig
nebeneinander?

D.h. Kann ein Ding sowohl Augenscheinsbeweis sein und auch der
freien Beweiswürdigung unterliegen? Oder bedeutet Augenscheinsbeweis
bereits, dass eine formale Einschränkung der Beweiswürdigung vorliegt?

Für alle Hinweise oder Erläuterungen bin ich dankbar.

Viele Grüße
Ralf
 

Kurseinheit 4 zu Kurs 55301

Sehr geehrte Kursteilnehmer,

das erste Dokument der Kurseinheit 4 können Sie ab jetzt im LVU-Portal online abrufen. Die Kurseinheit ist so konzipiert, daß wir in regelmäßigen Abständen aktuelle Gerichtsentscheidungen zu zivilrechtlichen Problemen besprechen. Die Abstände zwischen den Besprechungen werden sich etwa bei einem Zwei-Wochen-Rhythmus einpendeln, wobei wir momentan in verstärktem Umfang Besprechungen einstellen werden. Sie sollten also immer mal wieder im LVU-Portal nachsehen...
 

Unterforen

Oben