04 WS und früher - Mikro Einsendearbeit 49.2 10/04 - Lösungsdiskussion

D

Dr.phil.

#1
2004 Wintersemester und früher - Mikro EA 49.2 (10/04) - Lösungsdiskussion

Hallo Leute, hat jemand Lust die o.g. EA hier zu gegebener Zeit zu diskutieren??

mfg, Dr.phil.
 
D

Dr.phil.

#2
Werde mich jetzt mal langsam um diese EA kümmern, und hoffe, ich kann die nächsten tage ergebnisse liefern.

mfg, dr.phil.
 
#4
Hallöchen,

mache mich ab heut Nachmittag an die Aufgaben und werde sobald ich ein paar Ergebnisse habe diese einstellen und hoffe auf eine rege Diskussion.
Leider habe ich erst jetzt dieses Forum gesehen sonst hätte ich bei der ersten Aufgabe schon mitdiskutiert.
Also frohes schaffen
julia
 
D

Dr.phil.

#5
Kein problem julia.

kann dir gerne auch verbindung über icq anbieten. dann können wir abends direkt in verbindung sein.

werde wohl morgen abend damit anfangen, mich an KE 2 zu begeben.
 
D

Dr.phil.

#6
Hallo Silvana.

Irgendwie habe ich da ganz andere Antworten.
habe jetzt auf die schnelle mir mal aufgaben 1,2,3 angesehen.
Bei 1 käme ich auf A,B. Aufgabe 2: ABC; Aufgabe 3: A,B

Werde mir mal noch ernsthafte Gedanken darüber machen.

Hat sonst noch jemand schon Ergebnisse???

mfg, dr.phil.
 
#7
Hallo Zusammen,

hier ist meine Lösung. Ich bin mir aber nicht sicher ob die richtig sind. Ich freue mich auf euren Kommentar.

1. A,B,D
2. A,C,
3. B
4. A,C,D
5. A,B,C
6. A,D
7. C,D,E
8. C,D,E
9. C,D
10. A,B

Viele Grüße
Ida
 
#8
Hallo Ida,

ich hab auch nochmal ein bisschen überarbeitet und schrebei mal meine Anmerkungen dahinter:

1. A,B,D
Hier hab ich ABE. D ist meiner Meinung nach falsch, da man keine generelle Aussage darüber treffen kann.
2. A,C,
Hier hab ich ABE.
Warum schließt Du E aus? Gibt doch die gleiche Reihenfolge wieder?
3. B
Sie ist auch vollständig, wenn Güterbündel gleichwertig bewertet werden, die Aussage B ist daher falsch.
Ich hab hier D
4. A,C,D
C gilt nicht für eine fallende lineare Indifferenzkurve, denn dann gilt vollständige Substitution und somit bleibt die Grenzrate der S immer gleich.
Ich hab hier nur A
5. A,B,C
Hier hab ich ABDE.
6. A,D
Ich hab ABD, bei B ist das ganze nur komplett in den Vorzeichen umgekehrt, wie es sonst normal aussieht, oder?
7. C,D,E
C hab ich auch, E ist eindeutig falsch, was soll die 0,1 da aussagen hinter einem + Zeichen? Wo liest Du D raus? Da hab ich mich dumm und dämlich gesucht, aber eine Gesamtnachfrage als Summe der einzelnen Nachfragen hab ich nicht gefunden.
8. C,D,E
C und E hab ich auch, dazu hab ich A. Hierzu kann ich aber keine Begründung geben *g*.
9. C,D
HIer hab ich BCE.
D ist meiner Meinung nach falsch, hier ist ein Koordinatensystem von zwei Nachfragen gegeben. Die Strecke 0E kann glaub ich nicht als Einnahmen aus der Ökosteuer aufgefasst werden.
10. A,B
Und hier hab ich BD. D ist richtig, Klausurmusterlösung 9/02 Aufgabe 5. Und zu A: Ich meine gelesen zu haben, dass dieser Fall in der Kurseinheit ausgeschlossen bzw. nicht betrachtet wird im Rahmen der Haushaltstheorie.

LG
Silvana
 
#9
Zitat von Dr.phil.:
Hallo Silvana.

Irgendwie habe ich da ganz andere Antworten.
habe jetzt auf die schnelle mir mal aufgaben 1,2,3 angesehen.
Bei 1 käme ich auf A,B. Aufgabe 2: ABC; Aufgabe 3: A,B

Werde mir mal noch ernsthafte Gedanken darüber machen.

Hat sonst noch jemand schon Ergebnisse???

mfg, dr.phil.
Hallo,

Aufgabe 1:
also bei 1 hab ich ja nur noch zusätzlich E, denn wenn eine Indifferenzkurve links vom Schnittpunkt tangiert, dann ist ja die neue Budgetgerade niedriger wie die alte???

Aufgabe 2:
C ist eindeutig falsch, probiers mal anhand eines Beispiels mit a=0,3 und b=0,7 aus, da wird die Ordnung ganz schön durcheinandergewürfelt *G*.

Aufgabe 3:
A: ist falsch, da er alle Güterbündel ordnen können müsste, egal ob er sie sich leisten kann oder nicht
B: ist falsch, da er die Güterbündel auch als gleichwertig einschätzen kann.

Cu
Silvana
 
#10
Hallo,

gut zu wissen, dass sich doch schon einige den Kopf zerbrechen bezüglich EA2.

hier mal meine Ergebnisse:

1) ABE
2) ABC
3) E
4) AD
5) BDE
6) ABD
7) C
8) ACE
9) ABE
10) BD

liegen schon sehr nah an Silvana´s. Bei Aufgabe 2 C werd ich mir wohl nochmal Gedanken machen. Aufgabe 3 c un d sind meines Erachtens falsch, siehe Aufgabe 2.5 S.59 im Script. Was meint Ihr?

VG
Kerstin
 
#11
Hallo Silvana, Hallo Kerstin,

bei der Aufgabe 9 meine Meinung nach ist B eindeutig falsch. Vergleicht KE seite 86 und 87Abbildung 2.19. D habe ich nochmal geguckt und da gebe ich Silvana recht. Ich habe jetzt für 9 =>ACE

Für die Aufgabe 8, wollte ich auch A einschließen, aber ich war mir nicht sicher. Erst wollte ich auch A kreuzen aber was ist normal Gut? Für D habe ich gekreutz weil ich glaube ich habe es irgendwo in KE gelesen. Ich habe die Aufgabe 8 anhand der Abbildung in KE seite 88 und den Text von Seite 87. Vielleicht könnt ihr hier mehr dazu sagen.

Für die Aufgabe 7, dachte ich wenn die Nachfragefunktion für Gut X1 lautet wie C, dann ist der Wet der Gesamtnachfrage wird wie bei D gegeben. Ich habe hier keine konkrete Text gelesen. Das ist wahrscheinlich falsch.

Bei 6 habe ich auch jetzt B mitgekreuzt. Ich denke da habt ihr recht.

Bei der Aufgabe 3 habe ich nochmal die Aufgabe in KE geguckt, also schliese ich mit Kerstin ein. Ich habe für 3=>E

Bei der Aufgabe 2 habe ich echt schwierigkeiten. Wie habt ihr das berechnet? Wie stellt man fest welche ist die gleiche Präferenzordnung? Im Axel Hillman Buch habe ich gelesen dass Zwei Nutzenfunktion können dieselbe Präferenzordung repräsentieren vorausgesetzt, jede Nutzenfunktion lässt sich als (positive)monotone Transformation der jeweils andere Nutzenfunktion darstellen. Was bedeutet das? Wie rechnet man so was? Könnt ihr vielleicht zeigen den rechen weg? Ich wäre mir sehr dankbar wenn ihr mir bei diese Frage helfen konnte.

Bei 10 habe ich jetzt auch B&D.

Viele Grüße
Ida
 
#12
Hallo Ida,

bei Aufgabe 2 habe ich die gleichen Schwierigkeiten wie Du, schließe mich bei C und E Silvana an, habe in einer alten Klausur ne ähnliche Aufgabe gefunden (1999 / Auf. 1.2.2.) bin aber immer noch am nachvollziehen. Naja, nachvollziehen kann aber nicht wirklich verstehen. *g*

LG und frohes Schaffen
Kerstin
 
#13
Hi,

lag die letzte Woche krank im Bett und mach mich jetzt an die Aufgaben, hoffe ich habe morgen oder übermorgen passable Ergebnisse zum diskutieren.
Also bleibt gesund,
Grüße
Julia
 
D

Dr.phil.

#14
Hallo Julia,
freut mich, dass es Dir nochmal besser geht. War zwar nicht krank, werde dennoch erst diese Woche Ergebnisse liefern können.
Denke gegen Freitag sind diese zu erwarten.

Mfg, Dr.phil.
 
U

Unregistriert

#15
Irgendwie klappt meine Registrierung nicht. hier trotzdem meine Antworten.
1: BE
2:ABCE
3:E
4:ABDE
5:CD
6:ABC?E
7: komme mit dieser Aufgabe gar nicht klar, kann mir einer helfen?
8: ?
9:ACD
10:ACE
 
#16
Hallo Gast,

ich bin hier auch für Registrierungen zuständig, wenn Du Probleme mit der Registrierung hast, dann schreibe mir einfach eine Mail an

ivo @ studienservice . de

Wir kriegen das mit der Registrierung dann schon auf die Reihe ... :)

Ivo
 
#17
Huhu,
nachdem ich heute morgen das Varian-Buch "Grundzüge der Mikroökonomie" bekommen habe, hab ich meine auch nochmal überarbeitet ;-). Ich denke, so werd ich es dann auch lassen, für 50 % wirds schon reichen :):

1. ABE
2. ABE
3. E
4. AD
5. ABDE
6. ABD
7. C
8. ABE
9. ACE
10. BD

LG
Silvana
 
#18
Zur Aufgabe 8:

Die Nutzenmaximum lässt sich berechnen, indem man das Preisverhältnis gleich dem Verhältnis der Grenznutzenfunktionen setzt. p1/p2=x1´/x2´, das dann umgestellt nach entweder x1 oder x2.

Die Nachfragefunktion erhält man dann indem man das Ergebnis vom oberen Absatz in die Budgetgleichung einsetzt und nach x auflöst. Das zweite x erhält man, in dem man das Ergebnis in die Nutzenmaximumbedingung einsetzt.

Zu D hab ich nirgends etwas gefunden von einer Gesamtnachfrage?

LG
Silvana
 
D

Dr.phil.

#19
Werde die Ergebnisse kinesiologisch tresten und dir spätestens morgen Bescheid geben, ob sie in richtig sind. werde es wohl selbst nicht direkt schaffen, noch vor dem wochenende die KE gazn durchzuarbeiten und die EA ganz zu lösen. da wird es eher montag oder dienstag.
Vielleicht kannst du auch so lange mit dem einsenden warten, wenn du noch mit mir vergleichen willst.


mdfg, dr.phil.
 
#20
Hallo Kerstin,

das Gesetz vom abnehmenden Grenznutzen ist immer nur für ein Gut gemeint, da man hier ja die Nutzenfunktion untersucht. Für dieses eine Gut ist meiner Meinung nach dann die Grenzrate der Substitution abnehmend. Sicher bin ich mir nicht.

Zur 5 a)
Du hast absolut Recht, es müsste oder heißen.

LG
Silvana
 
#21
Hallo Leute ,ich hänge irgendwie an der Aufgabe 8. kann mir mal einer sagen, wo ich das in der Kurseinheit noch mal nachlesen kann? Genauso wie Aufgabe 7.
Meine Lösung:
1 ABE
2.BCE
3.E
4.ABDE
5.komm ich nicht ganz mit klar
6.AE
7.
8.
9.ACD
10.ACE
 
#23
Hallo Katja!

Hallo Leute ,ich hänge irgendwie an der Aufgabe 8. kann mir mal einer sagen, wo ich das in der Kurseinheit noch mal nachlesen kann? Genauso wie Aufgabe 7.
Aufgabe 7 findet man in der KE ab Seite 78 und Aufgabe 8 überall und nirgendswo, also nicht direkt in der KE.
Meine Lösung:
1 ABE
2.BCE
Probiers mal anhand eines Beispiels bei C (z. B. alpha=0,3 und beta=0,7) durch die unterschiedliche Gewichtung ist C falsch. A ist aber gleich gewichtet und daher ist A hier auch richtig, da die Reihenfolge gleich bleibt.
3.E
4.ABDE
B ist genau andersrum.
C ist falsch, denn das gilt nicht für linear fallende Indifferenzkurven.
D bin ich mir nicht sicher, es müsste aber eigentlich richtig sein, aber bei mir mit ?
E ist falsch, muss umgedreht sein
5.komm ich nicht ganz mit klar
B=1000 PX=2 U=X+10Y <-- das haben wir ja gegeben.
zu A) Py=10 wird eingesetzt in die Büdgetgleichung 1000=10*Y
Y=100, 1000=2*X X=500, dürfte also richtig sein. Hadern tue
ich noch mit dem UND, aber da ja maximal dasteht, dürfte es
auch mit dem UND richtig sein.
zu B) Hier nimmt man die Verhältnisse 2/10>1/10, da das
Preisverhältnis größer ist, fragt der Konsument nur Y nach.
zu C) ist falsch, siehe B
zu D) 1000=20*5+Y*30 900=Y*30 Y=30 20+30=50 insgesamt, also
richtig
6.AE
zu E) Das ist genau andersrum, KE 2, Seite 96 Aufgabe 2.30
9.ACD
Wie kann man das daraus ersehen bei D? Ist für mich immer noch ein Rätsel.
10.ACE
A ist irgendwo ausgeschlossen im Skript, frag mich aber nicht wo *g*. C und E hab ich auch als falsch. Inferiore Güter sind nicht immer Giffen-Güter. Was ist z. B. mit Billignudeln aus dem Aldi? Ein inferiores Gut, aber doch kein Giffen-Gut, bei dem die Nachfrage steigt, wenn der Preis steigt? Andersrum aber sind Giffen-Guter (z. B ein Luxusschiff) immer inferiore Güter (wenn man Freizeit außen vor lässt), denn wenn der Preis steigt, steigt die Nachfrage.

LG
Silvana
 
#24
Hallo Silvana.

ich danke für deine Hilfe. Mir fällt dieses Thema etwas schwer, die erste Einsendeaufgabe habe ich schon vermassellt. :confused: Weiß auch nicht, diese Ankreuztest verunsichern mich immer, weil sie nicht immer ganz eindeutig sind.
bist du dir denn bei deinen Antworten ganz sicher? dann kann ich mich nämlich noch mal rein knien und mir es an deinen Erklärungen vielleicht verständlicher machen.
Bei Aufgabe 9D habe ich es aus einer Aufgabe abgeleiten, aus diesem Übungs skript, da war fast die selbe Abbildung.
LG katja
 
#25
Hallo Katja,

sicher bin ich mir, ganz sicher nicht *g*. Was richtig ist, werden wir wohl erst erfahren, wenn die ML kommt :)! Vieles allerdings lässt sich eindeutig als falsch/richtig nachweisen, anderes wiederrum nicht so einfach und eindeutig.

LG
Silvana
 
#26
Hallo, hier endlich mal meine Vorschläge:

1. ABE
2. ABE
3. E
4. AD
5. BDE
6. ABD, bei E bin ich mir nicht sicher.
7. hier bin ich mir nur ganz sicher, dass A falsch ist. Mit dem Rest hab ich noch ein paar Schwierigkeiten.
8. ABD
9.hab ich noch nicht.
10. BD

Soweit ich das richtig sehe stimme ich mit Silvana in den bearbeiteten Aufgaben fast immer überein, was ja ein gutes Zeichen wäre :)
Werde mich noch an die zwei nicht vollständig bearbeiteten Aufgaben machen. Aber eins muss ich ja schon echt sagen. Mit dem Skript konnt ich diesmal wenig für die Aufgaben anfangen und musst mich eher mit Sekundärliteratur beschäftigen. Wie gings euch denn da so ?

LG
 
#27
Hallo Ida,

vielen dank werde gleich mal rein schauen.
bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die einzige bin, die da ein paar Problemchen hat. Leider hat es bei meiner 1.Einsendeaufgabe nicht gerade so geklappt:( .

Gruß Katja
 
#28
Hallo,
gebe auch einmal meine Lösungen an:
1) A,B,E
2) A,E, bei B bin ich mir nicht sicher.
3) E.
B meiner Meinung nach falsch, da bei vollständigkeit auch Güterbündel gleich gut
sein können
D m.M. falsch, da dazu auch noch Stetigkeit, Nichtsättigung und strenge
Konvexität kommt und daher D nicht vollständig ist
4) A,D
B m.M. falsch, da statt streng konkav es streng konvex sein müsste (KE S.66)
D m:m. richtig (KE Seite 67 oben)
5) B,D,E
6) A,B,D
Wenn A richtig, müsste auch B richtig sein
7) C als Schätzung, komme mit Aufgabe nicht klar
8) ???
Habe zwar Hinweise auf Seiten 87+88 gefunden, verstehe aber trotzdem nicht so
ganz, wie ich zur richtigen Aussage komme
9) siehe Aufgabe 8
10) B, E
Erklärungen siehe vorherige Kommentare

Martin
 
D

Dennis Heidrich

#29
Lösungsvorschläge zur Mikro EA 2

Hallo,

hier meine Lösungsvorschläge zur Mikro EA 2. Für Kommentare und Anregungen
wäre ich sehr dankbar.

Lösungsvorschläge:
Aufgabe 1: ABE
Aufgabe 2: AE
Aufgabe 3: E
Aufgabe 4: A
Aufgabe 5: CDE
Aufgabe 6: ABD
Aufgabe 7: C
Aufgabe 8: ADE
Aufgabe 9: ACD
Aufgabe 10: BD

Viele Grüße
Dennis
 
#30
Hi,

ich habe eine kurze Frage zur Aufgabe 5. Ich habe Antwort A als richtig empfunden. Der Konsument kann ...

"von Gut X maximal 500 und von Gut Y maximal 100 Einheiten erwerben". Was ja rechnerisch stimmt.

Es ist (verzögert durch EA 1 Mathe 2) meine ersten EA für Mikro und bin mir unsicher ob das Wörtchen und eine Falle sein könnte.

Was meint Ihr? :confused:

Ulli
 
T
#31
Hallo!
Biete hier mal meine Lösungen zur Diskussion...last minute...

A1: ABE
A2: AE
A3: E
A4: A
A5: CDE
A6: ABD
A7: C
A8: ACE
A9: ACE
A10: BD

Was meint ihr?
 
T
#32
Zitat von purple:
Hi,

ich habe eine kurze Frage zur Aufgabe 5. Ich habe Antwort A als richtig empfunden. Der Konsument kann ...

"von Gut X maximal 500 und von Gut Y maximal 100 Einheiten erwerben". Was ja rechnerisch stimmt.

Es ist (verzögert durch EA 1 Mathe 2) meine ersten EA für Mikro und bin mir unsicher ob das Wörtchen und eine Falle sein könnte.

Was meint Ihr? :confused:

Hallo Ulli!

Denke, dass das Wörtchen und hier eine Falle darstellt und somit falsch ist!
Denn im Text steht, "der Konsument kann von Gut X max 500 und (also gleichzeitig!!!) von Gut Y max 100 Einheiten erwerben."

lg Tanja;)
 
#33
Hallo,

erst mal einen schönen Gruß an alle. Bin erst gestern auf das Forum hier aufmerksam gemacht worden (hierfür herzlichen Dank an Sebastian). Find es toll das ich nicht mehr alleine mit meinen Problemen bin. Werde auch versuchen etwas beizutragem!

Aber nun mal zu den Aufgaben. Bin noch nicht so weit mit der EA, aber werde mich dafür heute kräftig auf den Boden hocken. Hier meine bisherigen Ergebnisse:

1) ABE
2) AE
3) E
4) A
5) ???

Kann mir jemand bei der Aufgabe 5 mal helfen? Ich kann zwar Eure Lösungen nachvollziehen aber dann dürfte meiner Meinung nach die Nutzenfunktion nur U(X,Y) = X + Y lauten. Sie lautet allerdings U(X,Y) = x + 10Y Was ist mit der 10 vor dem Y? Wenn ich diese als "Faktor" ansehe dann dürfte keine der Aussagen stimmen?! Bin wahrscheinlich total auf dem falschen Dampfer! Wenn jemand einen Vorschlag hat wäre ich sehr dankbar?

Gruß

Volker
 
#35
HILFE!!!
Kann mir jemand schnell die Lotse Zahlen sagen?
Hab in einer Nachtaktion die EA doch noch fertig gekriegt und jetzt zu Hause liegen lassen.
Vielen Dank schon mal!!!
 
#36
Hallo,

hier nun, auch wenn sehr spät - kompetthalber - meine endgültige Lösung:

1) ABE
2) AE
3) E
4) A
5) CDE
6) ABD
7) C
8) ACE
9) ACE
10) BD

Danke an alle für die hilfreichen Diskussionen im Forum!!!:)

Gruß

Volker
 
#37
Bestanden! Puh.

Ich hatte nur 1 Woche Zeit, aber irgendwie dann doch bestanden!

Es bestehen noch Lücken im Bezug auf den Lehrtext, steht da. Den habe ich doch gar nicht benutzt. Kam alles aus dem Mankiw und der "Neuen Mikroökonomie". Mit dem Lehrtext hätte ich das nicht innerhalb einer Woche geschafft *grins*

Hoffe, Ihr seid auch erleichtert.
 
#39
Hallo Silvana,

war jetzt länger außer Haus, hab gerad die Ergebnisse bekommen, hast Du das mir 3 b in echt verstanden? Und kannst Du das mit 5 A ohne Einschränkungen nachvollziehen? Irgendwie ist es in echt nicht logisch!! Ich dacht immer, alles was mit Mathe zu tun hat wär logisch, naja hab die Rechnung ohne Hagen gemacht. *g* Hoffentlich ist die Klausur eindeutig.

LG
Kerstin

P.S. Haste EA 3 schon gesichtet? Sieht nicht wirklich einfacher aus!!
 
Top