3.5: Mündliche Prüfung im SS 11

3.5: Mündliche Prüfung im SS 2011

Hey Leute,
ich mache im Sommersemester 2011 mündliche Prüfung bei Herrn Stoiber. Bin gerade an der Themenerstellung. Ich empfinde das im Bereich der Vergl. Reg-LEhre immer als äußerst schwierig ein Thema mit Fragestellung und theoretisch sauberer Fallauswahl so hinzubekommen, dass es von den Prüfern akzeptiert wird.
Da geht immer wahnsinnig viel Zeit drauf und man hat das Gefühl man bekommt es nicht richtig hin und ist frustriert. Bei mir ist es jedenfalls mal wieder so.
Vielleicht fehlt mir dafür einfach auch ein wenig mehr Geduld, vielleicht steig ich (trotz einigen Jahren Politikstudium) aber auch einfach nicht ausreichend durch.

Wie dem auch sei. Wer sich mit mir austauschen möchte ist herzlich willkommen, wer schon mal ne mündliche hier gemacht hat natürlich auch. Wär spitze zu hören, wie das bei euch ablief, worauf die Fragen zielen etc.

Beste Grüße,
Felix
 
Hi Felix,

hast Du Deine Prüfung schon hinter Dir? Bei mir steht 3.5 nächstes Semester am Plan - vielleicht hast Du ja ein paar "News von der Front" für mich...?

lg,

Stefan
 
Hey Stefan,
yo, hab meine Prüfung in 3.5 gut rumgebracht. Der größte Brocken war die Themenerstellung & Themenfindung, bis da alles in trockenen Tüchern ist dauerts immer. Danach kann ich dir nur folgendes empfehlen: Kenn die empirischen Fakten zu deinem Thema gut, dann wirds dir nicht allzu schwer fallen, die mit der Theorie in Verbidnung zu bringen. Wenn man die passenden Fälle gefunden hat, ist das eigentlich gut machbar. Die PRüfungsatmosphäre war sehr angemehm. Herr Stoiber hat alle Fragen gestellt, ein jüngerer Kollege (oder wissenschaftlicher Mitarbeiter ?) hat adjutiert, aber keine Fragen gestellt, sondern PRotokoll geführt. Mit welchem Thema ich anfange durfte ich mir raussuchen.
Lief richtig gut.
Beste Grüße, Felix
 
Top