Auslandssemester? Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Fernstudium an der FernUniversität Hagen" wurde erstellt von Sarkany, 28 Oktober 2012.

  1. abend zusammen!

    bei "präsenzuni"-absolventen werden ja mittlerweile auslandserfahrungen vorausgesetzt, wenn nicht bereits nach konkreten auslandssemestern gefragt wird, d.h. ich dachte mir, wir als fernstudis müssen auf diesem gebiet ebenfalls konkurrieren können!

    was ich unter auslandssemester verstehe und was für die meisten hier relevant sein könnte:
    - englischsprachige fernstudien-anbieter jeglicher art (privat/staatl; FH/Uni)
    - kooperationen der FernUniversität in Hagen mit anderen Hochschulen (Uni Pècs oder die FernUniversitäre Schweiz)
    - präsenzuniversitäten im europäischen raum mit studienfächern/ kursen, die parallel als fernstudium angeboten werden (gibts neuerdings immer öfter)

    hat jemand von euch bereits erfahrungen mit den o.g. punkten gemacht? falls ja: ihr seid herzlich eingeladen eure erfahrungen zu teilen ^^ ich selbst wäre natürlich primär interessiert an angeboten im rahmen master WiWi, bzw. vergleichbares. aber es sind alle erfahrungsberichte gern gesehen! :)

    PS: falls jemand ne bessere idee hat, wo der thread mehr beachtung finden könnte, sei so frei mir dies bitte mitzuteilen ^^

    mfg, Adam
     
  2. Bei einem Auslandssemester geht es neben dem inhaltlichen besonders darum, dass man eine Weile im Ausland gelebt hat. Fernstudienanbieter ersetzen somit kein Auslandssemester. Als Fernstudent wäre es daher eher ratsam, sich statt dessen für eine bestimmte Zeit einen Arbeitsplatz im Ausland zu suchen.
    Was ich aber sehr interessant finde, sind die kostenlosen Onlinekurse von Udacity, Coursera oder EdX. Dabei handelt es sich teilweise um Kurse von Top US-Universitäten. EdX ist eine gemeinsame Plattform von Harvard, MIT und Berkeley. Udacity wurde von einem Stanford Professor gestartet. Eine Übersicht über die angebotenen Kurse findest du hier. Du erhälst zwar ein Zertifikat, wenn Du den Kurs online bestehst. Wie aber ein potentieller Arbeitgeber ein solches Zertifikat bewertet, lässt sich schwer abschätzen. Schließlich gibt es hier die Möglichkeit problemlos zu mogeln, indem Du Dir bei der Prüfung von jemand anders helfen lässt oder diese sogar von einem Bekannten ablegen lässt. Allerdings gibt es teilweise schon die Möglichkeit zusätzlich kostenpflichtig eine Prüfung bei einem zertifizierten Anbieter abzulegen, womit dann auch die Frage der Legitimation geklärt wäre. Mit der Anrechnung solcher Leistungen bei der Fernuni dürfte es aber auch in diesem Fall schwierig werden. Zu berücksichtigen ist, dass diese Plattformen sich derzeit noch im Aufbau befinden, so dass das Kursangebot zum Teil noch bescheiden ist und der Schwerpunkt derzeit noch eindeutig im Informatik-Bereich liegt.
    Konkrete Erfahrungsberichte dazu habe ich leider noch nicht. Ich beabsichtige aber in den nächsten Monaten, einen oder mehrere Kurse zumindest testweise zu belegen.
    Bei ausländischen Fernstudiengänge ist zudem zu berücksichtigen, dass sie teilweise sehr teuer sind. Insbesondere in Großbritannien sind die Studiengebühren aufgrund der Kürzungen der staatlichen Zuschüsse für die Universitäten inzwischen recht hoch.
     
    Sarkany gefällt das.
  3. dessen bin ich mir bewusst. mir geht es aber primär um das "inhaltliche"... die restlichen kriterien sollten durch meine c1 sprachzertifikate, dem kommenden halbjährigen praktikum in der schweiz und ohnehin durch meinen migrationshintergrund abgedeckt sein ^^

    das edX hört sich sehr gut an... und deine einwände bzgl legitimät sind berechtigt... leider... ich schau mich demnächst auch mal um, was für kurse dort genau angeboten werden.

    dennoch wollte ich eher nach anrechenbaren leistungen und vor allem mindestens für die dauer eines semesters ausschau halten, so dass deren gewichtung im lebenslauf auch rüberkommt... obgleich ich vllt. horrende studiengebühren in kauf nehmen muss. mein konto steht eh auf minus. die paar T euro mehr... ^^

    wenns zwischen den zeilen nicht rübergekommen mag: vielen dank für die ausführliche schilderung! ich hoffe du hältst mich/uns auf dem laufenden :)
     

Ähnliche Themen