Einsendearbeit EA KE1 WS15/16

#6
Bei 2.2 sind nach den Menschenbildern gefragt und nicht nach Führungseffektivität/-effizienz...

Und bzgl. des "gar nicht weiter kommen", die Fragen sind sehr klar formuliert, einfach die entsprechenden Absätze in KE 1 suchen und auf die Frage formulieren..
 
#7
Wichtig: Darf man den Text wortwörtlich aus der Kurseinheit abschreiben???
Eigentlich muss man den Text 1:1 abschreiben, sonst können Fehler entstehen. Woher sollte man sonst die richtige Lösung bekommen?
 
#9
Wichtig: Darf man den Text wortwörtlich aus der Kurseinheit abschreiben???
Einfach wörtlich "abschreiben" sollte man keinesfall. Das wird auch in den Lösungshinweisen am Ende der Aufgabenstellung ausdrücklich erwähnt.

Dort wird uns empfohlen auf etablierte Zitiertechniken zurückzugreifen. Womit ich dabei aber echt meine Probleme habe, ist, dass in der KE selbst ja sehr viel indirekt zitiert wird (also so was wie "vgl. Kuhn 2000). Und da wir uns mit unserer Antwort doch (vorwiegend oder nur?) auf die KE beziehen sollen, stellt sich mir die Frage, ob wir so gut wie alles als indirektes Zitat kennzeichnen müssen (also mit "vgl. Weibler, S. ..." ) und dann auch noch laufend all das als Sekundärzitat kennzeichen müssen, wo Weibler in seinem Text wiederum jemanden indirekt zitiert hat... ?!?!

Hilfe! Wie handhabt ihr das denn?
 
#10
indirekte Zitate "gehören" dem Autor des neuen Textes. Dementsprechend verweist du sowohl bei indirekten als auch bei direkten Zitaten nur auf Weibler, wenn du dich ausschließlich auf die KE beziehst. Das gilt auch für sämtliche andere Werke, man nennt immer nur den Autor/Autoren aus dessen Werk man sein "Wissen" umformuliert.
 
#14
Zu 1.1 : Denke auch, dass die vier Stufen des Attributionsprozesses gemeint sind, innerhalb derer dann auch diese drei "Prüfungsschritte" erwähnt werden können. (Oder sind noch andere "Schritte" zu finden?)

Zu 2.2. : Bei derlei Fragen kommt es eh hauptsächlich auf eine schlüssige Argumentation an. Ich sehe den social man. Wenn du auch für complex man stimmig argumentieren kannst, dürfte das m. E. auch Punkte geben.
 
#20
Habt ihr das Verhalten vom Chef von Frau Schulze als entgleistes Führungsverhalten eingestuft oder als laissez-faire?
Als Randnotiz:
Vielleicht sollte hierbei erwähnt werden, dass du sich auf die Einsendearbeit zum Modul 31711 Organizational Behavior beziehst (also im falschen Threat bist), denn nicht alle Personen, die hier den Kurs Personalführung 41700 bearbeiten, haben auch gleichzeitig OB belegt.
 
#23
Zu 1.1 : Denke auch, dass die vier Stufen des Attributionsprozesses gemeint sind, innerhalb derer dann auch diese drei "Prüfungsschritte" erwähnt werden können. (Oder sind noch andere "Schritte" zu finden?)

Zu 2.2. : Bei derlei Fragen kommt es eh hauptsächlich auf eine schlüssige Argumentation an. Ich sehe den social man. Wenn du auch für complex man stimmig argumentieren kannst, dürfte das m. E. auch Punkte geben.
Hallo,

also ich habe ebenfalls bei 1.1. die 3 Prüfungsschritte detaillierter beschrieben.

Bei Aufgabe 2.1. spricht wie bereits weiter oben erwähnt alles für die Führungseffektivität.

Und zu 2.2. habe ich ebenfalls für den social man argumentiert.


Da das meine allererste EA an der FernUni ist, die ich eingereicht habe, bin ich mir unsicher, ob ich nicht zu tief und detailliert geschrieben habe.

Komme auf knapp 1.300 Wörter im Word-Dokument für alle Aufgaben.

Kommt das auch für euch hin, oder ist das zu viel/zu wenig?
 
#28
Ich würde zu social man tendieren. wenn dann erwähne ich eventuell, das auch aspekte des complex man angesprochen werden, aber allem in allem die aspekte des social man überwiegen.

was habt ihr da so?
 
#29
So, Ergebnis ist da.

Habe gerade mal 72 von 100 Punkten, also meine Einschätzung, dass ich irgendwo zu detailliert geschrieben hätte, hat sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil sehen Korrektor und Musterlösung hier und da noch viel detailliertere Beschreibungen vor. :-/
 
#35
Habt ihr alle schon eure EA zurückbekommen? Hab sie leider noch immer nicht und hoffe, sie kommen am Montag. Vl kanns auch daran liegen, dass es nach Österreich länger dauert??