Einsendearbeit WS 15/16 - 41673 (Planung III)

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von Maxxximo, 2 Dezember 2015.

  1. Hallo liebe Kommilitonen,

    da der Abgabezeitpunkt der Einsendearbeit näher rückt wollte ich mich gern einmal mit euch austauschen.

    Grundsätzlich ist das Thema der EA auf die KE3 Seite 54 - 73 einzuschränken. Mich würde interessieren, wie Ihr euch dem Thema genähert habt und wie eure Vorgehensweise zur Erstellung der "wissenschaftlichen Arbeit" so ist.

    Viele Grüße
    Maxxximo
     
  2. Hey,
    hab gestern damit angefangen (war noch mit der Seminararbeit beschäftigt).
    Hab bislang erst Aufgabe 1 gelöst, der Rest folgt die nächsten Tage.
    Ich vermute dass die - ähnlich wie bei Führung - einfach hinter jeden Absatz ein Verweis auf den Lehrtext haben wollen, damit man sieht dass man es im Text gefunden hat. Vorbereiten soll einen das ja auf SA oder BA, da ich die SA aber gerade abgegeben habe empfinde ich das eher als lästig. In Führung hab ich damals den Text nur ein wenig umformuliert und das war für die in Ordnung.
    Soweit von mir..
     
  3. Hi,
    ich hätte eine Frage bzgl. der dritten Aufgabe.
    Da steht als Erstes:"Erläutern sie zunächst, wie sich SGE identifizieren lassen"
    Bezieht sich die Frage auf den zweiten Absatz auf S.60 (Der beginnt mit: Da die Frage nach den Hauptkonkurrenten...)?
    Stehe da grade irgendwie auf dem Schlauch.
    LG
     
  4. Hab da auch noch die Merkmale der SGE genannt, denn durch diese kann man ja die SGE identifizieren. Die stehen ja noch auf der Seite davor.
     
    Mila09 gefällt das.
  5. Seite 59 Absatz 5. Um sie identifizieren zu können musst du sie erkennen können und dafür brauchst du die Merkmale. So bin ich dran gegangen
     
    Mila09 gefällt das.
  6. Hallo Mitstreiter,

    ich bin jetzt auch schon fest am Erarbeiten der Einsendearbeit und habe es fasst geschafft die Grundstruktur zu erarbeiten (Feintuning inkl. formal korrekter Zitierung ist dann das Finish).

    Neben der nochmal inhaltlich umfangreichen 4. Aufgabe würde mich vor allem eure Meinung zum zweiten Teil der 3. Aufgabe interessieren - die Aufgabe lautet ja wie folgt:

    Gehen sie anschließend unter Zuhilfenahme geeigneter Abbildungen ausführlich darauf ein, wie Strategieempfehlungen für SGE im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) generiert werden können. Erläutern Sie auch die Grenzen dieser Form der Herleitung von strategischen Empfehlungen im Bereich F&E.

    Wie habt ihr euch an die Beantwortung dieser Frage gewagt?
    Seid ihr hier direkt in die Erläuterung zum "Technologieportfolio" eingestiegen (welches F&E als einen Schwerpunkt betrachetet) oder habt ihr das anders aufgezogen.

    Soweit erstmal von mir.

    Beste Grüße
    Maxxximo
     
  7. Ich bin direkt auf die Erläuterungen im "Technologieportfolio" eingegangen. Da werden ja die Empfehlungen sehr konkret beschrieben. Und bereits in Unternehmensführung war es so, dass man in der Einsendeaufgabe sehr nah am Text bleiben musste.
     
  8. Hallo, könnte mir jemand helfen ich bleibe bei der Aufgabe 4 hängen.
    Was hat es mit den beiden Instrumenten auf sich? Welche sind das?
    Vielen dank und beste grüße
     
  9. Du musst das Marktwachstums-Marktanteilsportfolio (S.61-64) und das Erfahrungskurvenkonzept (Ab S.45) erläutern.

    LG
     
  10. ok super vielen dank das hatte ich schon drin hatte Angst das mir was fehlt
     

Ähnliche Themen