Macht es Sinn mit alten Klausuren zu lernen?

Dieses Thema im Forum "Grundzüge der Wirtschaftsinformatik" wurde erstellt von Pompadi, 10 August 2016.

  1. Hi zusammen,
    Ich überlege die ganze Zeit ob es Sinn macht, die älteren Klausuren zum Lernen noch zu Nutzen. Die Themen sind ja zu großen Teilen gleich. Hat jemand den Überblick was sich am Stoff wirklich geändert hat seit dem letzten Semester?
     
  2. Ich habe mir für die Klausur die Skripte angesehen und die alten Klausuren nur beiläufig angesehen. Ich hab´s mit dieser Methode bestanden.

    Ist halt leider viel auswenig lernerei:(
    Die Anwendungsaufgaben habe ich mir aber gut angesehen
     
  3. Ich weiß auch nicht so recht was ich da machen soll, gehe grad die Skripte durch und schreibe mir mal ein paar Sachen raus oder markiere. Zudem sammel ich die Aufgaben samt Lösungen aus den Skripten zusammen. Naja mal schauen was das wird.
     
  4. Ich hab ausschließlich mit den Skripten gelernt, was ich jetzt bereue. Bin mal gespannt wie sich die Sache mit der Klausur entwickelt. Der Lotsebogen war für mich wie ein Lottoschein. (60 aus 120). Toi Toi Toi
     
    torstenS gefällt das.
  5. Mir hat alleine schon die eine "aktuelle" alte Klausur von März 2016 sehr geholfen, sie hat mir ungefähr die Tiefe der Fragen gezeigt, die ich so bei reinem Lesen der Skripte nicht erwartet hätte. Ich habe die älteren Klausuren dann auch gar nicht weiter beachtet, sondern lediglich die Skripte so gut es ging auswendig gelernt bis zu der Detailtiefe, die ich auf Grund der Klausur vom März erwartet habe. Ich hatte dann in der Klausur jedenfalls nicht das Gefühl nur zu raten, das Ergebnis kenne ich ja derzeit noch nicht...
     
  6. Hallo Pompadi,
    ich würde an Deiner Stelle dringend auch mit den alten Klausuren lernen. Der Stoff ist vielleicht überarbeitet worden, allerdings glaube ich kaum, dass die bisher gültigen Aussagen nicht mehr gelten und vermutlich lediglich eine Angleichung an den aktuellen Stand der Technik statt gefunden hat (wobei ich die neuen Skripte nicht kenne).
    So gewinnst Du, wie bereits oben erwähnt, ein Gefühl dafür wie tief die bearbeiteten Themen abgefragt werden. Auch der Umgang mit den absichtlich verwirrenden Wörtern : nicht, ausschließlich, immer, usw. will geübt sein ;)
     
  7. Soviel ich weiß ist es ein Jahr her dass das Kursmaterial komplett umgestellt wurde und es macht keinen Sinn Klausuren von davor anzuschauen da die Themengebiete komplett anders sind. Außerdem werden in der Klausur teilweise einfach nur Sätze aus dem Skript abgefragt was bedeutet um mal ein Gefühl für die Art der Prüfung zu bekommen ist es nicht schlecht sich die Prüfung anzuschauen aber darauf lernen musst du mit dem Skript
     
  8. naja, die Frage war ja inwiefern die Themen gleich sind. also alte Skripte/neue Skripte. Ich hab die Prüfung schon geschrieben und habe mit der einen alten Klausur gelernt und natürlich mit den Skripten. Es ist schon viel Stoff, mal sehen wann die Ergebnisse endlich mal kommen.
     
  9. Die Kurseinheiten von Wirtschaftsinformatik wurden für das WS2015/1016 komplett überarbeitet, ein Proff und somit 2 Kapitel sind neu. Daher sind laut Aussagen meiner Tutorin alle alten Klausuren vor WS2015/2016 nicht geeignet zum lernen. Da vor allem beim Entity Relationship Model in dem Zuge auch die Logik von der Notation komplett umgekehrt wurde bezüglich der Kardinalitäten.

    Ich habe die Klausur im Sommer bestanden und habe einen Monat vorher angefangen zu lernen, am Wochenende und nach der Arbeit, bin jedes Kapitel durchgegangen und habe mir bei Card2Brain Karteikarten fürs Handy erstellt. Auch wenn man es Multiple Choice ist, sollte man die wesentlichen Inhalte schon auswendig können. Habe dann noch 2x ein Tutorium zur Klausurvorbereitung besucht. War kein Spaß der September, hat aber für ne 2,3 gereicht.

    Die Einsedeaufgaben kann man im Vorfeld, ohne was gelesen zu haben, mit der Suchfunktion in den PDFs beanwtorten.
     

Ähnliche Themen