• "Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzt den Smalltalk in der Mensa" Handelsblatt Karriere

Anrechenbarkeit des Pflichtmoduls 32741 Vertiefung Mathe Statistik für Bachelorstudenten

Ich bin momentan dabei meine Kursbelegung für das WS 10/11 festzulegen und habe die Suche nach den Kursnummern des neuen Pflichtmoduls für den Bachelor mit Google nur unbefriedigend lösen können und daher einen Anruf beim Prüfungsamt getätigt.

Zum Ersten das Modul hat folgenden Kurse:

Modul 32741 Vertiefung Mathe Statistik
42220 Vertiefung der Linearen Algebra und Analysis
42221 Vertiefung der Statistik im Wintersemester

Den Kurs 42220 können all diejenigen als Wiederholer belegen, die schon Mathe und 00054 und 00053 belegt haben.

Viel angenehmer ist aber, daß das Prüfungsamt angedenkt, all denen, die Mathe und Statistik getrennt geschrieben haben - und bei Mathe sogar schon die selben KE bearbeiten durften - das Modul anrechnen lassen können.

Also stellt Eure Anträge und erspart Euch ein Modul.
 
Wow, das wäre natürlich eine super Sache. Wird diese Info noch irgendwo von Seiten des PA öffentlich gemacht, oder bekommt man die Info nur auf Nachfrage?

Werden die Noten aus den beiden Klausuren übernommen?
 
Hoffe das Funktioniert auch mit denen die Mathe und Statistik extern gemacht habe. Hatte Statistik I und II und Mathe...
Weiß jemand wie das läuft?
 
@tigress
Die sind noch in der Planung, bisher haben die noch nicht mal das Modul an sich auf ihrer Seite aufgeführt.
Ich finde es auch eher suboptimal, daß mir davon nur auf Nachfrage Kenntnis erteilt wurde. Ich habe letzte Woche auch bezüglich Kursbelegung mit dem PA telephoniert, ein Hinweis auf die nicht nötige Belegung von dem Mathe-Vertiefungs-Kurs wäre schön gewesen.

@benutzer
Du kannst es versuchen, nur dürfte das PA dann auf die PO verweisen. Es werden keine Kurse aus dem zur Zulassung nötigen Studium angerechnet. Und ja, aus der Regel dürfte auch mir das Modul nicht angerechnet werden.

@Shannon
Es geht hier um ein Master-Wahlpflichtmodul, das gehört hier her und nicht zum Bachelor.
 
@ Blockhaun
Hast du schon wieder irgendwas vom PA gehört, ob sie dir Mathe und Statistik anrechnen?

Ich habe dort angerufen und man sagte mir, dass meine Noten aus dem Bachelor-Studiengang, den ich nicht an der FU gemacht habe, nicht angerechnet werden können. Falls die Entscheidung bei dir allerdings anders ausfallen wird, dann werde ich da noch mal nachhaken und es erneut wegen dem Anrechnen versuchen.
 
Ich denke eine Anrechnung wird nur für Bachelorabsolventen der FU möglich sein, sofern diese noch Mathe und Statistik mit jeweils einer separaten Klausur abgeschlossen haben. Dieser Sonderfall ist aber nur aufgrund der Moduländerungen bzw. der Teilung des Mathe/Statistik Stoffes in einen Bachelor und Master Teil entstanden. Die FU Bachelorabsolventen haben somit schon den gesamten Mathe und Statistik Bereich bestanden.
 
Ja, das kann ich mir leider auch sehr gut vorstellen. Allerdings wäre es unfair, wenn die Leistungen an der FU anerkannt werden und von anderen Uni, etc. nicht.

Naja, mal abwarten, vielleicht ergibt sich ja noch etwas...
 
Naja, zum einen erhält man beim PA gerne mal wechselnde Auskünfte, bzw. um es in dem Worten vom neuen PA-Cheffe zu sagen: "Sie können gerne die PO lesen und die Informationen auf der Seite, wir geben immer die selbe Auskunft, da verstehen sie uns falsch"

Wie auch ´immer, offiziell werden Prüfungsleistungen, die in dem für den Master zur Zulassung nötigen Studiengang erbracht werden nicht anerkannt.
Ob nun fair oder nicht, das hat damit erstmal nichts zu tun. Und nein, sinnvoll ist in meinen Augen und zumindest auch in den Augen der Menschen beim PA, die uns den Kurs anerkennen wollen, die Aufteilung von WiMA und Statistk in zwei Teile sowieso nicht.
Aber die werden bestimmt nicht allen nicht Hagener dauerhaft das eine C-Modul anrechnen, nur weil alle im Bachelor mal Mathe und Statistik hatte, dann müsste doch niemand, bis auf den neuen Bachelor-Absolventen aus Hagen das C-Modul machen. Dafür dürft ihr Nicht-Hagener wenigstens alle Module schreiben und seid nicht vom Bachelor eingeschränkt.

Gerade bei der doofen neuen Änderung der PO würde mir Anerkennung von 32471 durchaus zu Pass kommen, ansonsten kostet mich das ein Semester.

Und nein, bisher habe ich noch keine Nachricht. Und ich finde es immer noch eigenartig, daß das nicht automatisch angerechnet wird und nicht wenigstens irgendwo ein Hinweis auf die voraussichtliche Möglichkeit zu finden ist.

Aber selbst wenn mir das Modul anerkannt wird, hilft Euch das nur bedingt, ich habe neben WiMA & Statistik noch M2 mit dazu angegeben, dort findet sich dann auch SPSS und Wissenschaftstheorie, was laut Modulhandbuch dabei ist.
 
Nur kurz zur Info, es werden definitiv keine Leistungen von Mathe und Statistik des Bachelors anerkannt, wenn man diesen nicht an der FU gemacht hat.
 
Der Herr Wehrmann vom PA hat mit folgendes geschrieben:

"... leider ist eine Anrechnung nicht möglich. Die von Ihnen skizzierte Regelung gilt nur, wenn Sie die Module 31081 "Wirtschaftsmathematik" und 31091 "Statistische Methodenlehre" beide an der FernUniversität absolviert haben."
 
Die Bescheinigung habe ich eben in meinem Briefkasten gefunden. Angerechnet wurde ohne Note und ich darf sie auch nur für einen Master in Hagen verwenden. Jetzt bleibt nur die Frage ob und wann sich das Ergebnis auch in meinem Prüfungskonto wiederfinden wird.
 
Klasse, das ist ja mal eine gute Nachricht!

Weisst Du BLockhaun wie es ist, wenn ich 7 HS-Module im Bachelor geschrieben habe und mir z.B. dann überlege Fiwi Vertiefung lieber im Master anerkennen zu lassen. Wird dies dann auch ohne Note laufen? Ich habe nämlich vor eine Zeit lang ins Ausland zu gehen, sprich werde ich nicht dazu kommen meine BA und Seminar zu machen. Wollte aber gerne schon weiter Mastermodule schreiben. Und würde Vertiefung jetzt gerne noch schreiben, da Bitz ja geht, aber dann im Master anerkennen zu lassen.
 
@Blackhawk: das ist nur möglich, wenn du den Bachelor schon fertig hast und nur noch auf die Note der Bachelor Arbeit wartest. Dann kannst du in einem separaten Semester B Module schreiben und dir für den Master anrechnen lassen. In anderen Fällen nicht, da sonst eine klare Abgrenzung fehlt.
M.E. könntest du allerdings schon C-Module schreiben.
 
Ich vermute unter HS verstehst Du Hauptstudium und meinst damit die Wahlmodule des Bachelors, also die B-Module?
Dazu siehe diverse Threads in diesem Forum, habe jetzt keine Lust die für Dich raus zu suchen.

Kurz B-Module, die man in einem Studiengang erbracht hat, den man als Grundlage des Masters benötigt, können nicht nochmal eingebracht werden, siehe auch in diesesem Thread.

B-Module, die sowohl im Modulkanon des Bachelors und des Masters erscheinen, können nur in einem von beiden eingebracht werden. wenn man nach den 6 Modulen in einem davon abgetrennten Semester die übrigen 2 B-Module erbringt, dann kann man angeben, das diese für den Master zählen sollen. Ansonsten werden die besten 6 genommen, so die 2 schlechten masterfähig sind, kann man die dann einbringen. Und eingebracht wird mit Note. Genauso wie C-Module, die man noch im BAchelor macht mit Note anerkannt werden.

Aber das Ganze hat wirklich nichts mit diesem Topic zu tun und wurde schon zu Genüge ausgekaut. Daher bitte das nächste Mal selber suchen und nicht irgendwelche Threads kapern.
 
@tigress

das ist so falsch, erst 6 B-Module, dann die möglichen anderen beiden in einem anderen Semester. Dafür muß man werder Seminar noch Bachelor-Arbeit begonnen oder gar abgeben haben.

Nach der Beendigung der B-Module und mit nur noch ausstehenden Seminar und Abschlußarbeit darf man C-Module machen und die zwei B.
 
stimmt, ich habe in meinem post ein paar regelungen durcheinander geworfen.

so wie blockhaun es schreibt ist es richtig.
 
Also Leute, mir wurde das Fach auch angerechnet, allerdings MIT NOTE. und die setzt sich zu 50% aus mathe und 50% statistik aus dem a-modul zusammen. das ganze steht auch schon online in meinen prüfungsnoten :)

rechnen die auch das modul an wenn man in einem davon durchgefallen ist, das andere aber bestanden hat?

also zb in mathe unter 50% und stat. über 50%? so lange der schnitt über 50% liegt sollte das doch gehen oder?
 
Moin!

Die Bescheinigung habe ich eben in meinem Briefkasten gefunden. Angerechnet wurde ohne Note und ich darf sie auch nur für einen Master in Hagen verwenden. Jetzt bleibt nur die Frage ob und wann sich das Ergebnis auch in meinem Prüfungskonto wiederfinden wird.
Auch wenn schon etwas her, hätte ich dazu zwei Fragen: zum einen, was hast Du in den Antrag geschrieben, zum anderen, wie wird nun Deine Note für den Master berechnet? Einfach durch 9 geteilt, statt durch 10 (acht Module plus 2 mal Masterarbeitnote)?
 
Das war noch ein formloser Antrag mit kurzer Aufzählung der drei Module und daß ich diese gerne M-S-Vertiefung angerechnet bekommen würde.
Aber siehe Infoheft, jetzt geht das nur noch per Formblatt und nur noch mit Note.
.
Bei der Endnote vermute ich, daß es ähnlich wie beim Bachelor läuft, also für die Wahlpflichtmodule den Durchschnitt gewertet mit entsprechend 80 ECTS, das Seminar für 10 ECTS und die Masterarbeit für 30 ECTS.
 
Wie kann es denn überhaupt sein, dass man sich für Kurse auf Bachelorniveau einen Kurs auf Masterniveau anrechnen lassen kann? Man kann sich doch auch nicht Unterstufen-Noten in der Oberstufe anrechnen lassen. Und wenn diese Möglichkeit auch noch nur für Hagener Bachelors bestehen würde, fände ich dies ein krasses Unding!

Ich hatte in meinem VWL-Bachelor die Module Mathe I, Mathe II, Statistik I, Statistik II und Ökonometrie I als Pflichtmodule mit jeweils eigener Klausur im Umfang von insgesamt 30 ECTS. Damit müsste ich mir das dann doch eigentlich auch anrechnen lassen können. Alles andere wäre in meinen Augen ein Skandal!
 
Reich doch mal einen Antrag auf Anrechnung ein. Wenn die Inhalte deiner Kurse vergleichbar sind, werden sie dir wahrscheinlich auch angerechnet werden.
 
Hat schon jemand versucht sich Mathe und Statistik anrechnen zu lassen, der den Bachelor nicht an der FernUni Hagen gemacht hat? Ich werde es nun mal versuchen. Freue mich über weitere Erfahrungswerte von anderen.
 
Ich hatte, wie man oben sieht, mit dem Gedanken gespielt, da ich meiner Meinung nach in meinem VWL-Bachelor deutlich mehr an mathematischen Inhalten drin hatte, als der Wiwi-Bachelor hier in Hagen. Aber Herr Wehrmann vom Prüfungsamt hat mir gegenüber ausdrücklich gesagt, dass es diese Möglichkeit nur für Hagener Bachelors gibt.

Ich finde zwar, dass dies eine himmelschreiende Ungerechtigkeit ist, aber gehe einfach mal davon aus, dass es nicht zu ändern ist. Trotzdem wünsche ich dir natürlich alles Gute und würde ich mich sehr freuen, wenn du uns hier auf dem Laufenden hältst was den Antrag anbelangt. Ggf. würde ich es dann auch nochmal versuchen, mir das Modul anrechnen zu lassen.
 
Weiß jemand wie das ist, wenn man in Mathe oder Statistik unter 50% hat, aber im Durchschnitt beide Klausuren besser als 4,0 sind?
 
Oben