Anrechnung von Vorleistungen und Studiendauer

  • Ersteller des Themas Unregistriert
  • Erstellungsdatum
U

Unregistriert

#1
Hallo,

zur Zeit studiere ich Informatik an der privaten FernFachhochschule in Darmstadt und hoffe, in ca. einem Jahr mein Diplom in Händen zu halten.

Danach würde ich gerne in Hagen ein BWL-Studium zum Diplom I anschließen.

Im Vorfeld habe ich zwei Fragen, auf die ich bisher noch keine Antworten gefunden habe. Vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen oder einen Tipp geben, wo ich suchen soll?

1. Wie sieht es mit der Möglichkeit aus, Vorleistungen aus einem FH-Studium angerechnet zu bekommen (ich denke da besonders an Mathe und Informatik)?

2. Ist es wirklich so, dass für ein Studium neben dem Job die doppelte Anzahl von Semestern wie von der Uni angegeben zu kalkulieren ist?

Freue mich über alle Infos.

Übrigens versuche ich auf meiner Homepage unter http://www.markus-jung.de eine Informations- und Kommunikationsbasis rund um das Fernstudium zu erstellen. Vielleicht hat ja der eine und andere Zeit, Lust und Interesse mal vorbeizuschauen.

Viele Grüße und allen Lesern hier weiterhin viel Erfolg
Markus
 
U

Unregistriert

#2
Hallo Markus,

also wegen den "Anrechnungen" wendest du dich am besten an die Studienberatung. Die sind echt nett und können dir wohl am kompetentesten weiterhelfen.
Und zu deiner zweiten Frage kann ich nur sagen, dass du das so pauschal nicht umrechenen kannst. Bin zur Zeit im zweiten Sem. BWL und mache "Hauptberuflich" eine Ausbildung. Habe bisher aber auch schon einige Kurse mehr belegt als für Teilzeitstudenten empfohlen wird. Es ist zu schaffen, auch wenn man wie ich nicht die super Leuchte ist...deshalb denke ich ist die doppelte Zahl an Semestern zu hoch.

Viele Grüße
 
#4
Anrechnung

Hallo Markus,

studiere ebenfalls von FFM aus "den betriebswirtschaftlichen Zusatzstudiengang für Naturwissenschaftler & Ingenieure". Also wohl das, wofür du dich interessierst. Mit entsprechenden Nachweisen wird die Mathe und EDV erlassen. Die mir bekannten Ing.-Mitstreiter müssen Statistik nochmal ran.

Du benötigst eine genaue Aufstellung der Studieninhalte, die du anerkannt haben möchtest unter Angabe der Semesterwochenstunden (1 Vorlesung z.B. 2 SWS) und der Bestätigung durch deinen Prof, dass du an den Veranstaltungen teilgenommen hast. Außerdem noch der Nachweis durch dein Zeugnis, mit dem du attestiert, auch im Fach geprüft worden zu sein. Das alles reichst du dann in Hagen beim Prüfungsamt ein, die den Kram dann weiter an die Fachbereiche leiten. Von dort erhältst du dann Bescheid.

Viel Glück!

Es grüßt Tanja,
ebenfalls Jägerin und Sammelerin von Anerkennungen aus dem Erststudium
 
Top