Aufgabe 1 Klausur SS 15

Hallo,

komme mir dieser Aufgabe gar nicht zurecht. Wenn ich mich so die Forenbeiträge dazu anschaue, scheine ich nicht der einzige zu sein....

Habe für 1c. zunächst einmal die Gewinnfunktion von Dagobert aufgestellt:

pi = 100tp - 1/10tp - 1/2tp²

Durch ableiten erhalte ich tp = E = 99,9 bin aber nicht sicher ob das richtig ist.

Wie komme ich den hier auf Schadensfunktion?

Hat eventuelle jemand eine Musterlösung?

Danke!
 
Die Vermeidungskosten von Dagobert sind Differenz "Gewinn im nicht-korrigierten Gleichgewicht" und "Gewinn im sozialen Optimum". Es ist ja nach 2 Funktionen gefragt. Mit einem E Wert bist du noch nicht am Ziel.

Aber, ja mit der Aufgabe kam ich auch nicht klar. Hier gibts auch einen einfachen und einen "komplexen Ansatz". Man könnte einfach sagen die Reinigungskosten sind die Schäden und somit die Schadensfunktion. Dann leitet man die ab und ist "fertig" und kann weitermachen. Oder man bestimmt den Schaden über "Differenz von Gewinnfunktion mit Reinigung" und "Gewinnfunktion ohne Reinigung" (jeweils Minnie). Ich habe da übrigens dann aufgegeben.

Der einzige Trost an der Klausur war, dass man sich wahrscheinlich über Aufgabe 2/3 retten kann. Ich denke zum Teil braucht man unverhältnismäßig viel Zeit für die 40 Punkte bei Aufgabe 1. Gute Beispiele dafür sind denke ich 1c,d,f.
 
Ah wir haben zeitgleich geposted, aber um eine deine Frage direkt einzugehen... die 99,9 stimmen, wenn du das dann einsetzt solltest du dann

VK(tp) = 9990 - (9,99 + 4990,005) - (100 * tp - 1/10tp - 1/2 tp^2) haben, das ausrechnen ist deine VK funktion, das ableiten ist deine GVK.
Bei der GS kann ich nichts sinnvolles beitragen.
 
die Aufgabe macht echt keinen Spaß xD

habe mir ein Aufgaben und Übungsbuch von Prof. Enders zu diesem Modul bestellt. Sollte die Tage ankommen. Vielleicht ist das ja so eine Art Aufgabe drin. Melde mich dann hier noch einmal
 
Wenns da einen einfachen Trick gibt, immer her damit :) Ich habe jetzt noch ein anderes Fach angefangen und werde dann nochmal 4 Tage vorher intensiver Ökonomie wiederholen. Hatte mich bei 2-3 Klausuren damit abgefunden, dass diese wohl ein allenfalls mäßiges Ergebnis ergeben hätten. Das waren dann zum Glück (?) immer Fragen, die nicht 2x in Klausuren waren. Ich hoffe da in einem gewissen Umfang auf Gnade von der neuen Prüferin.
 
Wenns da einen einfachen Trick gibt, immer her damit :) Ich habe jetzt noch ein anderes Fach angefangen und werde dann nochmal 4 Tage vorher intensiver Ökonomie wiederholen. Hatte mich bei 2-3 Klausuren damit abgefunden, dass diese wohl ein allenfalls mäßiges Ergebnis ergeben hätten. Das waren dann zum Glück (?) immer Fragen, die nicht 2x in Klausuren waren. Ich hoffe da in einem gewissen Umfang auf Gnade von der neuen Prüferin.
Hallo syaoran , hast du vielleicht auch die Vermutung welche Aufgaben dieses mal dran sind?
SG
 
Nein, eine Glaskugel habe ich nicht, insbesondere da wir nun den 3. Prüfer innerhalb von 3 Jahren haben. Es wurde lediglich gesagt, dass die Klausuren sich vom Format nicht ändern werden im nächsten Termin. Mehr weiss ich auch nicht. Ich vermute einfach, dass es gewisse Klausuraufgaben gab, bei denen die Durchfallquoten sehr hoch waren und deshalb nie wiederholt wurden. Ich verbringe dann lieber etwas mehr Zeit die "Classics" gut zu können, als einen Tag für eine Klausur wie SS15 aufzuwenden, um diese richtig zu verstehen. Bei der Klausur fehlt mir z.B. auch der Aufhänger im Skript. Ob die Taktik richtig ist, weiss ich nicht.
 
Top