• 9/2021: Zugriff auf mehrere 100 PDFs fürs Lernen zur Klausurvorbereitung ! Du möchtest über dein Studium diskutieren, aber möchtest selbst über deine Privatsphäre bestimmen? Hier kannst du dich unter einem Nicknamen anmelden. Mehr als 40.000 Kommilitonen haben mehrere tausend Dokumente erstellt: Zusammenfassungen, Klausurlösungen und mehr in PDF, Word und Powerpoint. "Internet-Plattformen, wie etwa Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzen den Smalltalk in der Mensa" Handelsblatt Karriere

Bachelorareit am Lehrstuhl Weibler

Hallo Zusammen,

ich habe meinem Unmut etwas Luft gemacht und gestern mit dem Lehrstuhl gemailt.

Es kann in meinen Augen nicht sein, dass man vorher nicht weiß, dass man teilweise 4 Semester auf einen Platz für die Abschlussarbeit trotz eines abgelegten Seminars warten muss.

Der Lehrstuhl hat sofort geantwortet und sich entschuldigt, sieht aber in den nächsten Semestern defitiv KEINE Änderung der Situation. Es werden immer mehr Bewerber und die Plätze bleiben gleich oder sinken sogar wegen fehlender Betreuer. Es kann definitiv nicht garantiert werden, dass die Leute die schon mehrfach eine Absage erhielten trotz dass ALLE Klausuren + Seminar abgehakt sind, einen Platz erhalten werden, da der Lehrstuhl wirklich so extrem überlaufen ist.

Ich werde mich nicht nochmal Prio 1 dort bewerben, sondern lieber Prio 1 bei Olbrich oder Fließ setzen. Dort hat man wenigstens eine realistische Chance...
 
Hallo Zusammen,

ich habe meinem Unmut etwas Luft gemacht und gestern mit dem Lehrstuhl gemailt.

Es kann in meinen Augen nicht sein, dass man vorher nicht weiß, dass man teilweise 4 Semester auf einen Platz für die Abschlussarbeit trotz eines abgelegten Seminars warten muss.

Der Lehrstuhl hat sofort geantwortet und sich entschuldigt, sieht aber in den nächsten Semestern defitiv KEINE Änderung der Situation. Es werden immer mehr Bewerber und die Plätze bleiben gleich oder sinken sogar wegen fehlender Betreuer. Es kann definitiv nicht garantiert werden, dass die Leute die schon mehrfach eine Absage erhielten trotz dass ALLE Klausuren + Seminar abgehakt sind, einen Platz erhalten werden, da der Lehrstuhl wirklich so extrem überlaufen ist.

Ich werde mich nicht nochmal Prio 1 dort bewerben, sondern lieber Prio 1 bei Olbrich oder Fließ setzen. Dort hat man wenigstens eine realistische Chance...

Kann deinen Unmut verstehen, bin selber betroffen.
Aber der Lehrstuhl kann selber nur bedingt etwas dafür... Für ein größeres Angebot würden sie mehr Personal benötigen. Das ist aber vom Budget abhängig, das ihnen von der Uni zugewiesen wird. Die Uni verteilt das Budget aber eben nicht primär nach der Nachfrage. Da ist die Wurzel des Übels.
 
Ja, das ist schade, aber wir ZAHLEN immerhin dafür und der Studienplan sieht keine 3 oder sogar 4 Wartesemester wegen falscher oder dummer Planung der Uni vor. Das ist nicht meine Schuld. Sollte ich nächstes Mal weider gar keinen Platz bekommen, werde ich mir diesen einklagen. Laut unserer Anwältin auf der Arbeit ist das problemlos möglich.
 
Ja, das ist schade, aber wir ZAHLEN immerhin dafür und der Studienplan sieht keine 3 oder sogar 4 Wartesemester wegen falscher oder dummer Planung der Uni vor. Das ist nicht meine Schuld. Sollte ich nächstes Mal weider gar keinen Platz bekommen, werde ich mir diesen einklagen. Laut unserer Anwältin auf der Arbeit ist das problemlos möglich.

Hmm, da wäre ich gespannt.
Ich glaube, keine Uni muss einem garantieren, an einem bestimmten Lehrstuhl die Arbeit zu schreiben. Etwas anderes könnte es sein, wenn es darum geht, überhaupt einen Platz zu bekommen.

Wann hast du denn deine letzte Prüfung absolviert?
 
Ich werde mich nicht nochmal Prio 1 dort bewerben, sondern lieber Prio 1 bei Olbrich oder Fließ setzen. Dort hat man wenigstens eine realistische Chance...

Brauch man bei Olbrich und Fließ kein Seminar als Voraussetzung?

Bin auch betroffen und hab überlegt einen anderen Lehrstuhl auf Prio 1 zu setzen, aber der Großteil setzt doch das Seminar voraus. Wenn man dann eine Absage bekommt, weil man das Seminar nicht hat, ist das auch doof....
 
Ja, buechermel, das stimmt... Habe aber auch schon von vielen gehört, dass sie an einem anderem Lehrstuhl geschrieben haben, also ohne Seminar.

Ich habe alle Klausuren + Seminar seit letztem Semester und schon wieder keinen Platz. Für mich ein absolutes Unding. Die Uni müsste uns wenigstens eine Alternative bieten!

Erst lassen die einen jahrelang Gebühren zahlen und dann wenn man beinahe fertig ist, muss man noch 1 - 2 Jahre abwarten??? Das kann es irgendwie nicht sein.
 
J

JosefZ

Am Ende zieht sich das Studium an der FernUni wirklich wie Kaugummi. Finde ich auch sehr unterirdisch, auch weil es von der Uni gar nicht kommuniziert wird.

Ein Wunschthema in Seminar- und Bachelorarbeit bearbeiten ist fast unmöglich. Man kann diesen "Wahnsinn" nur umgehen, in dem man bewusst auf Lehrstühle setzt, die nicht so überlaufen sind. Aber selbst das schützt nicht. Und eigentlich will man ja auch ein Thema bearbeiten, das einem interessiert und vielleicht beruflich weiterbringt.

@buechermel : der Lehrstuhl Fließ macht das Seminar am Lehrstuhl nicht zur Voraussetzung. Es ist aber davon auszugehen, dass bei Überhang das Seminar ein Kriterium ist. Anscheinend kann man an diesem Lehrstuhl auch ein eigenes Thema einbringen, so haben es mir zumindest zwei Kommolitonen erzählt.

Gruß
Josef
 
J

JosefZ

Aber das Seminar wird sonst fast überall vorausgesetzt, eher aber nicht an den VWL-Lehrstühlen. Die Voraussetzungen der einzelnen Lehrstühle stehen in den Prüfungsinformationen.
 
Die Uni müsste uns wenigstens eine Alternative bieten!
Naja das tut sie doch irgendwie. Du kannst bei der Anmeldung mehrere Präferenzen angeben und wenn du dabei auf bestimmte Dinge achtest (Beliebtheit, Voraussetzungen), hast du eine Chance, einen alternativen Platz zu bekommen.

Nicht falsch verstehen...ich finde das auch ein Unding, wie das für manche läuft. Und es sollte eigentlich nicht zur Regel werden, dass man eine Alternative wählen muss. Aber zumindest gibt es sie irgendwie.
 
Die Uni müsste es eigentlich wie beim Seminar machen.
Einteilung in Prioritäten. Zuerst werden die mit höchster Priorität bedient, dann die mit der zweithöchsten usw.
Und die Voraussetzung, dass man das Seminar am Lehrstuhl absolviert haben muss, müsste dafür aufgehoben werden.
 
Die Uni müsste es eigentlich wie beim Seminar machen.
Einteilung in Prioritäten. Zuerst werden die mit höchster Priorität bedient, dann die mit der zweithöchsten usw.
Und die Voraussetzung, dass man das Seminar am Lehrstuhl absolviert haben muss, müsste dafür aufgehoben werden.

Ja, das stimmt. Einfach nur dumm finde ich, dass im Moment mehr Seminarplätze wie Abschlussarbeitsplätze zur Verfügung stehen, von daher wartet man in Zukunft weiterhin so lange. Dann sollte man vielleicht erst mal keine oder nur wenige Seminarplätze mehr anbieten, bis alle anderen die Abschlussarbeit schreiben konnten, OHNE 2 Jahre zu warten.

Aber die Uni hat laut deren Aussage zwar genug Leute für die Seminarbetreuung, bei den Abschlussarbeiten aber nicht...
 
Dann sollte man vielleicht erst mal keine oder nur wenige Seminarplätze mehr anbieten, bis alle anderen die Abschlussarbeit schreiben konnten, OHNE 2 Jahre zu warten.

Da wäre das Geschrei aber auch groß.
Weil dann werden die Leute an dieser Stelle aufgehalten.

Insgesamt müssen Angebot für Seminar- und Abschlussarbeiten die Nachfrage decken. Das es dann immer noch an Lehrstuhl X zu einem Überhang und bei Y zu einem Überangebot kommt, ist klar. Aber das wäre zumindest eingeschränkt und es gäbe eine Alternative.
 
Das ist bestimmt auch der steigenden Anzahl von Studenten geschuldet. Meine Freundin hat bei Weibler zwei Seminare, ihre Bachelorarbeit und ihre Masterarbeit geschrieben und das ohne Probleme und Wartezeit. Das scheint wohl aber nicht mehr möglich zu sein.
 
Das ist bestimmt auch der steigenden Anzahl von Studenten geschuldet. Meine Freundin hat bei Weibler zwei Seminare, ihre Bachelorarbeit und ihre Masterarbeit geschrieben und das ohne Probleme und Wartezeit. Das scheint wohl aber nicht mehr möglich zu sein.

Ja, aber wenn man mehr Studenten annimmt, ist wohl selbstverständlich auch mehr Plätze für die Arbeiten anzubieten! In meinen Augen ein Unding, dass man so lange wartet für nix und wieder nix... Und wie gesagt: Der Lehrstuhl hat mir gesagt, es wird die nächsten Semester bei Weibler eher noch schlimmer als besser. Sogar Leute mit allen Klausuren + Seminar müssen mit Wartesemestern rechnen :-(
 
Na super... dann heissts wohl umdisponieren. Wollte mein Seminar im WS / und dann die Bachelorarbeit im SS da machen. Kann ich wohl knicken... Denke mal die Noten in den Klausuren die man bei dem Lehrstuhl hat spielen leider auch keine Rolle :D
 
Ja, aber wenn man mehr Studenten annimmt, ist wohl selbstverständlich auch mehr Plätze für die Arbeiten anzubieten!

Das Problem ist wohl:
Man hat 2-3 Semester lang sogar 4 oder 5 Seminare angeboten.
An sich ja super, da mehr anzubieten, weil es ja auch insgesamt zu wenig Seminarplätze gibt.
Nur hat man letztlich den Engpass damit nur verschoben. Und an sich noch schlimmer gemacht. Denn durch das Seminar ist man in der Wahl ja schon deutlich eingeschränkter, was die Alternativen betrifft.

Grundsätzlich bietet der Lehrstuhl ja schon viele Abschlussarbeiten an, 40 im Semester. Das ist ne Menge, nämlich 4 pro Person. Mehr kann man m. E. auch nicht leisten. Höchstens halt mit mehr Personal, aber da ist die Uni und nicht der Lehrstuhl der Ansprechpartner.
 
Das geht einfach gar nicht! Ich werde mich hier mal rechtlich beraten lassen. Kann ja nicht sein, dass man sich an 5 Lehrstühlen bewirbt über 3 Semester und keinen Platz bekommt. Ich will auch endlich mal fertig werden...
 
Das geht einfach gar nicht! Ich werde mich hier mal rechtlich beraten lassen. Kann ja nicht sein, dass man sich an 5 Lehrstühlen bewirbt über 3 Semester und keinen Platz bekommt. Ich will auch endlich mal fertig werden...

Sagen wir so:
Wenn du wirklich komplett offen bist, dann bekommt man auch einen Platz. Aber in der Regel ist es einem ja nicht völlig egal, was ja auch nachvollziehbar ist.
Ich stimme dir zu: Wenn man 5 (meiner Ansicht nach müssten auch die geforderten 3 Lehrstühle reichen) angibt, dann muss man spätestens so einen Platz bekommen, dass sich das Studium nicht durch ein Wartesemester verlängert.

Problem ist dann aber wieder, dass viele Lehrstühle halt das Seminar am eigenen Lehrstuhl voraussetzen.
 
...........
Problem ist dann aber wieder, dass viele Lehrstühle halt das Seminar am eigenen Lehrstuhl voraussetzen.

Aber auch da gibt es Ausnahmen, ich kenne einen Fall, der sich mit erster Präferenz für ein Seminar an einem bestimmten Lehrstuhl beworben hat, Zugeteilt bekommen hat er ein Seminar an einem anderen Lehrstuhl. Trotzdem konnte er an seinem präferierten Lehrstuhl dann die Masterarbeit schreiben, weil er a) das Seminar dort machen wollte und b) durch die Wahl eines C-Moduls dieses Lehrstuhls Interesse an dem Fachgebiet bewiesen hatte.

Mir ist es im Bachelor übrigens auch so gegangen, ich habe ein Semester warten müssen und dann auch ein Seminar angeboten bekommen, was ich überhaupt nicht auf meiner Wunschliste hatte bekommen.Ich habe dann den Platz angenommen und bin durchgefallen, weil ich das Thema so grottenscheiße fand.
 
Aber auch da gibt es Ausnahmen, ich kenne einen Fall, der sich mit erster Präferenz für ein Seminar an einem bestimmten Lehrstuhl beworben hat, Zugeteilt bekommen hat er ein Seminar an einem anderen Lehrstuhl. Trotzdem konnte er an seinem präferierten Lehrstuhl dann die Masterarbeit schreiben, weil er a) das Seminar dort machen wollte und b) durch die Wahl eines C-Moduls dieses Lehrstuhls Interesse an dem Fachgebiet bewiesen hatte.

Welcher Lehrstuhl?
 
Es ist so oder aktuell einfach alles schlecht geplant... Zu wenig Plätze.

Und was auch mal wieder ein Hammer ist, dass das Material für das neue Semester durch eine neue Versandanlage, welche nicht funktioniert, erst um den 10.04. bei einigen Studenten versendet werden kann!!! Somit habe ich die Master-Hefte erst Mitte April, Beginn ist allerdings der 01.04.! Das geht auch gar nicht.

Zahlen muss man pünklich, aber warten setzt man voraus...
 
Und was auch mal wieder ein Hammer ist, dass das Material für das neue Semester durch eine neue Versandanlage, welche nicht funktioniert, erst um den 10.04. bei einigen Studenten versendet werden kann!!! Somit habe ich die Master-Hefte erst Mitte April, Beginn ist allerdings der 01.04.! Das geht auch gar nicht.

naja, als "Hammer" würde ich das nicht bezeichnen... Klar, das ist nicht toll. Und natürlich sollte so etwas nicht passieren. SOOO schlimm ist das jetzt aber nicht.
Aber auch da gäbe es eine einfache Lösung:
Würde man alle Unterlagen (auch) als pdf zur Verfügung stellen, könnte man damit pünktlich beginnen.
 
Wenn man die entsprechenden Lehrstühle anschreibt und den Fall schildert (gerade was EA-Termine anbetrifft), habe ich bisher meist kulante und entgegenkommende Erfahrungen an der FernUni gemacht.
 
Wenn man die entsprechenden Lehrstühle anschreibt und den Fall schildert (gerade was EA-Termine anbetrifft), habe ich bisher meist kulante und entgegenkommende Erfahrungen an der FernUni gemacht.

Dann die Unterlagen als pdf zu erhalten?
Also wenn es die Skripte nicht eh als pdf gibt, habe ich bisher immer eine Abfuhr erhalten.
 
Nein, sondern was die EA-Termine anbetrifft. Wurden dann z.B. um die verzögerte Zeit nach hinten geschoben.
 

Themen im Forum

Oben