Bachelornote bei Anerkennung

Hallo,

ich frage mich grade, wie sich bei mir die Bachelornote berechnet... es heißt ja in der aktuellen PO:

"Die Gesamtnote der Bachelorprüfung errechnet sich zu drei Fünfteln aus der Durchschnittsnote in den Pflichtmodulen und zu zwei Fünfteln aus dem mit ECTS-Punkten gewichteten Durchschnitt der erreichten Noten in den Wahlpflichtmodulen und im Abschlussmodul."

Weiter unten: "Bei Anrechnung von Prüfungsleistungen gemäß ... errechnen sich die in den Pflichtmodulen erreichte Durchschnittsnote und die Gesamtnote jeweils aus dem mit ECTS-Punkten gewichteten Durchschnitt der an der FernUniversität absolvierten Prüfungsleistungen."

Bei mir wurden Seminararbeit und Bachelorarbeit aus dem Erststudium anerkannt. Zählen jetzt meine zwei Wahlpflichtmodule alleine mit insgesamt 2/5tel in die Note oder nicht? Wäre für mich ganz angenehm für den Notenschnitt.
 
So, habe gerade mit dem Prüfungsamt telefoniert, wen es interessiert:

Durchschnitt aller Noten außer Wahlpflicht, Seminar und Bachelor mal 6, dazu jedes Wahlpflichtfach mal 1 und dann durch die Anzahl wieder teilen.

Bei mir demnach (Durchschnitt x 6 + Wahlpflicht 1 + Wahlpflicht 2) / 8
 
"Die in den Pflichtmodulen erreichte Durchschnittsnote errechnet sich aus dem mit ECTSPunkten gewichteten Durchschnitt der in denPflichtmodulen erreichten Prozentpunkte."
 
Ich raff es irgendwie auch nicht, hier eine Beispielfrage:
Also Durchschnittsnote errechnen aus Pflicht z.B. 3.0 (mit den Prozentpunkten) die mal 6
Dann Wahlpflicht 1+ Wahlpflicht 2 + Seminar + BA-Arbeit (WIWI) =4 Stück
Nehmen wir mal an (WP1)2.7 + (WP2)2.3 + (SE)3.0 + (BA)2.7
Also Endnote: 3.0x6+2.7+2.3+3.0+2.7= 28.7/10 = 2.8 (7 wird wegelassen)
 
Die Berechnung, wenn man alles in Hagen gemacht hat, müsste laut Prüfungsordnung so aussehen:

Hinweis: da bei Winfo jedes Modul, Bachelor etc. 10 Credits hat, kann man sich die Gewichtung schenken

Gesamtnote Pflichtteil: Summe der Prozente aus den 14 Pflichtfächern/14 > Wert in der Notenstaffelung suchen, zb. 85% = 1,7

Gesamtnote (Wahlpflicht+Seminar+Bachelor): Summe aus: den Noten (nicht Prozenten) der beiden Wahlfächer, Note für Bachelorarbeit, Note Seminar/ 4 (wenn Seminar ohne Note gewählt wurde, dann natürlich nur durch 3)

Gesamtnote fürs Bachelorzeugnis: Gesamtnote Pflichtteil * 3/5 + Gesamtnote (Wahlplficht+Seminar+Bachelor) * 2/5 = Ergebnisnote, wird nicht gerundet, sondern nach 1 Stelle abgeschnitten. Auf dem Zeugnis erscheint dann bei 2,5999999999999 "gut" (2,5) und bei 2,60 "befriedigend" (2,6).

Einwände? Diese Berechunng mit mal 6 habe ich auch schon gehört, aber nirgends in der PO gefunden.
Update
: 3/5 = 6/10 > das ist ja die 6-fache Gewichtung, ich Idiot :)
 
Mir hats das Prüfungsamt wie folgt erklärt:
Durchschnitt 14 Pflichtmodule * 6
Dieses Ergebniss + Wahlpflich 1 + Wahlpflicht 2 + Seminar + BA und das ganze dann durch 10 geteilt.
 
Top