Bestehen Klausur im Diplom

#1
Moin miteinander,

ich habe da mal eine spezielle Frage:

Ich habe im Hauptstudium 7 von 8 Klausuren geschrieben und auch alle bestanden. Meine letzte Klausur ist AVWL Stabilitätspolitik. Die andere AWVL war Preisbildung auf unvollkommen Märkten, die ich mit 73 % bestanden habe. Meine Frage nun:
Muss ich jetzt in der Klausur Stabi mind. 25 % oder mind. 27 % ( wegen Ausgleich mit der anderen AVWL-Klausur ) oder kann ich auch 0 % schreiben?
 
#3
Guten Morgen,
wenn ich die Prüfungsordnung richtig interpretiere, wäre das Fach (also AVWL) mit 4 bestanden, wenn Du Stabi mit 27% schreibst.
Theoretisch kann man wohl aber auch das ganze Fach ausgleichen, wenn man insgesamt mindestens 25% hat (was durch Preisbildung ja schon erreicht wäre) und ein anderes Fach mit befriedigend abgeschlossen hat, was ich Dir schon zutraue ;)
Dann dürftest Du sogar 0 Punkte schreiben...aber ich bin über die Jahre hinweg so auf diese 25%-Regel geeicht, dass mich das grad selbst verblüfft :D

Hat da schon jemand persönliche Erfahrungen?!
 
#4
Ansonsten kann ich persönlich Allokation statt Stabi empfehlen, wenn Du Preisbildung gut hingekriegt hast - überschneidet sich auch so hübsch und ist - zumindest was den Allokationsteil betrifft - in etwa dieselbe "Denke"...
 
#5
ich hätte Allokation nehmen sollen, obwohl ich den Inhalt noch nicht kenne, aber schlimmer als stabi geht gar nicht. ich meine als werdener Diplomkaufmann ist dieses fach einfach total unbrauchbar. ich möchte ja nicht Finanzminister werden oder in der EZB arbeiten oder wirtschaftspoiltiker. umschreiben werde ich nicht mehr. ich möchte eben nur wissen, wie viel aufwand ich betreiben muss. meine Motivation zu diesem Fach ist 0 !!! :)
 
#6
In jeder Klausur müssen 25% erreicht werden.

Auszug aus der PO:
Die Prüfung in einem Kern-/Wahlpflichtfach ist bestanden, wenn in
beiden zugehörigen Modulklausuren mindestens 100 Punkte und in einer Modulklausur weniger als 50 mindestens aber 25 Punkte erreicht worden sind.
 
S

Sonea76

#7
Ich sehe das so wie Glasperlenspiel. Denn §25 (2) der DPO lautet "Die Diplomprüfung I mit dem Abschluss Dipl-Kffr/Kfm ist auch bestanden, wenn 1. die DA und das Kernfach "ABWL" mit mindestens ausreichend (bis 4,0) bewertet worden sind un 2. hächstens ein Fach mit "nicht ausreichend und mit mindestens 25% der erreichbaren Punkte bewertet worden ist und 3. ein Fach mit mindestens "befriedigend" abgeschlossen worden ist."
D.h. solange Du in einem Fach mindestens eine 3 hast und in ABWL eine 4, kannst Du Stabi auch mit 0 Punkten abschließen, denn dann hast Du ja 36,5%, was mehr als 25% ist. Im Info 1-Heft steht allerdings noch, dass insgesamt mindestens eine 4,0 herauskommen muss.
Wenn man also in 2 Fächern eine 4 hat, in einem eine 3, in AVWL eine 5 und in der DA eine 4, dann wäre Letzeres aber m.E. immer noch der Fall.
 
#9
Wieso, das schließt sich doch nicht aus!?
In 25(6) geht es ja darum, die Prüfung im KernFach zu bestehen - in den vorherigen Paragraphen wird explizit von der DiplomPrüfung gesprochen, die auch bestanden wäre wenn...
 
Top