• "Studienservice.de, eine private Seite von und für Fernstudenten der FernUni Hagen, ersetzt den Smalltalk in der Mensa" Karriere

BiWi aus dem Ausland/Präsenzphasen

hier Lieben!

Ich bin neu hier und werde mit großer Wahrscheinlichkeit zum SS mit BiWi anfangen. Mir sind jedoch noch einige Fragen offen, von denen letztendlich auch meine Entscheidung abhängt. Ich werde aus dem Ausland studieren (lebe in Marokko), was die ganze Sache denke ich nicht gerade erleichtern wird, insbesondere wenn für das Studium notwendige Präsenzphasen in Deutschland vorgesehen sind, die in meinem Fall mit erheblichen Kosten verbunden wären (Flug, Unterkunft, Kinderbetreuung etc.). Welche obligatorischen Präsenzphasen in Deutschland/Hagen gibt es denn währen des Studiums?

Die Klausuren sind denke ich kein Problem, die kann ich hier in der deutschen Schule schreiben. Auch die Hausarbeiten müsste ich von hier erledigt bekommen, wobei die Literaturbeschaffung sicher nicht so einfach sein wird....
Eine mündl. Prüfung als Modulprüfung sollte man soweit ich weiß auch einmal gemacht haben, habe jedoch gelesen, dass sich Studenten aus Übersee davon befreien können und statt dessen eine Ersatzklausur schreiben können:confused: Würde das in meinem Fall greifen?

Wie sieht es mit Seminaren aus? Soweit ich weiß, gibt es jetzt ja auch Onlineseminare?

Und schlussendlich: wenn man die Bachelorarbeit schreibt, muss die auch irgendwie vor Ort präsentiert werden oder gibt es da Alternativen?

Ich weiß, Ich rede schon vom Abschluss und habe noch nicht mal mit dem Studium angefangen:D. Ich muss jedoch wirklich im Vorfeld ungefähr wissen, was da so ungefähr (insbesondere an Flugkosten etc) auf mich zukommt und ob sich das überhaupt rentiert mit dem Studium.

Vielleicht hat ja hier jemand eine Antwort auf meine Fragen, obwohl sie teils wirklich sehr speziell sind.

LG
Naima
 
Naima,
also: erstmal herzlich willkommen im Studienservice :)

Biwi studieren von Afrika aus geht, ich sprech da aus Erfahrung ;)

Präsensseminare: eines in den ersten 8 Modulen - möglich als Onlineseminar... somit keine zusätzlichen kosten

mündliche Prüfung: ob man dir eine Ersatzklausur stellt weiß ich nicht, aber wenn nicht: Online-Video-Prüfung ist möglich

Literaturbeschaffung: ich lasse mir gerne schonmal einschlägige Nachschlagewerke aus D mitbringen, wenn jemand rüber fliegt... deswegen mauschel ich jetzt schon immer 2 Semester weiter, dass ich das ganze hier habe ;)

Bachelorarbeit: da denke ich ehrlich gesagt noch nicht dran... das ist noch zu weit weg ;)

Reicht das fürs erste?

LG Flo
 
amazon

Hallo naima,

ich fange auch mit biwi im ss an - aus thailand aus.
die buchlieferungen von amazon.de klappen hier ganz gut, somit denke ich dass du in marokko auch keine schwierigkeiten haben wirst.

ich habe mich auf der uni in hagen erkundigt, wg. muendlichen pruefungen. wir haben hier eine extrem langsame internetverbindung und teilweise garkeine... die meinten dass es die moeglichkeit gibt die muendlichen pruefungen auf schriftliche umschreiben zu lassen.

sonnige gruesse
petra
 
Petra,
das Problem mit dem Netz kenne ich! Das mit der Umschreibung wußte ich noch gar nicht - wo kommt die Info her? Direkt aus dem PA von Frau Geppert? Das freut mich wirklich zu hören :)
LG Flo
 
flo,

die info hab ich von einem hr. peter maschke vom pruefungsamt bekommen. voraussetzung dafuer ist ein antrag an den pruefungsausschuss (willkommen buerokratie!)

aber ganz was anderes: ich spiele mich mit dem gedanken das erste semester vollzeit zu machen. 1B ist ja "nur" ein kurs - oder bin ich da zu naiv? ;) zeit zum lernen haette ich ca. 30 stunden die woche...
du hast das ja schon hinter dir, was raetst du mir?

liebe gruesse
petra
 
Danke schön für die Antwort Petra!

Tja, 30 Std für bd Module find ich persönlich ganz schön knapp... die Uni schreibt mE ca. 38 vor und die brauch ich auch für 2 Module... Ich weiß ja nicht wie du deine 30 std berechnet hast... ist da noch ein Puffer, oder ist das schon genz knapp? Wenns schon ganz knapp ist, halte ich persönlich es für gewagt... aber probiers doch einfach aus, du wirst dann sehen wie du klar kommst... ich bin auch extrem langsam, weil ich so ein krümelwühler bin ;)
LG Flo
 
C

CelineJ

... ich bin auch extrem langsam, weil ich so ein krümelwühler bin ;)

...dafür schreibt sie Noten, von denen ich nur träume... :D

...aber wer weiß, meine erste Klausur steht ja erst an, und ich habe mir schon gaaaaaanz viele Präsenzseminare herausgesucht, an denen ich teilnehmen will. :) Vielleicht komme ich ja über diesen Weg zumindest in die Nähe des Traumziels, Flo - drück mir die Daumen!
 
Na - ich hab ja auch ungefähr die Zeit für 1 Modul verwendet, die andere für 2 brauchen ;) dann kann das jeder :) Und sooo schwer sind die Klausuren auch nicht - v.a. 1a ist dehr fair! und bei 1b habe ich schlichtweg Glück gehabt, dass mir das Thema lag... Jetzt bei 2 Modulen kann ich froh sein, wenn ich wenigstens bei einem Modul noch ne 2 vorne habe und bei dem anderem bin ich froh wenn ich durchkomme... bin wieder ganz hin und her gerissen zwischen meinem Ehrgeiz, was gute Noten angeht und dem Wunsch zügig fertig zu werden... *seufz* schwere Entscheidung
und dir Celine drück ich ganz feste die Daumen!!! Versprochen
 
verwirrt...

Liebe flo,

danke für die infos!

aber... du studierst teilzeit und trotzdem 2 module (38 stunden), was ist der unterschied dann zu vollzeit?

und gratuliere zu den guten noten :)

sonnige grüsse
petra
 
Der Unterschied liegt darin, dass ich als VZ Studentin Bafög, Krankenkasse als Student usw beantragen KÖNNTE…. Das passt bei mir aber alles nicht, die Vorteile kann ich nicht nutzen…
Die Vorteile als TZstudentin: du kannst, musst aber nicht, 2 Module belegen – schreibst du eine HA hast du 6 statt 3 Wochen Vorbereitungszeit usw.
Das ist letztendlich Kleinkram… Wenn du Sachen wie Bafög und co nicht beantragen kannst, dann empfehle ich dir ein TZstudium und du kannst machen was du willst ;) Der einzige Nachteil: du bekommst keinen internationalen Studentenausweis und es kann sein, dass wenn du ein Abo oder ähnliches beantragen willst als Studentin, dass sich der eine oder andere Verlag da schon mal querlegt… dann suchst du dir nen anderen Vertreter und schon passt es
 
Na im Gegensatz zu finanzieller Unterstützung, weil das Studium ansonsten nicht möglich ist, ist das ja Kleinkram ;)
 
Naima,
noch ein kleiner Nachtrag: seit dem Wochenende gibt es auch eine mentorielle betreuung für Auslandsstudenten... es läuft gerade erst an, aber es klingt ganz vielversprechend, weil nicht nur organisatorisch (und das kriegen wir ja hier auch hin) sondern auch fachlich betreut wird :D
LG Flo
 
Oben