Der Abschluss und der Arbeitsmarkt?

Hallo liebe Kommilitonen,
ich bin fast fertig mit dem Studium, und mache mit Gedanken, mit welchem Schnitt man überhaupt eine Chance auf dem Arbeitsmarkt hat. Was meint ihr dazu? Setzt man sich selbst so unter Druck, oder ist es wirklich so, dass man im geisteswissenschaftlichen Bereich die Messlate so hoch liegt ( mir scheint, schon eine 1,5 wäre Durchschnitt, eine 2,0 ist schon schlecht...)?
LG Lena
 
Top