Die Richtige Einsendearbeit zu Kurseinheit 54.3 - Diskussion

D

Dr.phil.

#1
Die Richtige Einsendearbeit zu KE54.3 - Diskussion

Hallo freunde, nachdem in der ursprünglichen runde für diese diskussion alle nur noch über die EA von 54.2 diskutiert haben. will ich jetzt hier die diskussion zu 54.3 nochmal entfachen.

viel spass.
werde wohl gegen ende nächster woche auch erste ergebnisse haben.
ist auch noch zeit. termin ist meines wissens nach 17. Jan.

mfg, dr.phil.
 
N

Norman0815

#2
Dann bin ich doch einmal der erste

Also hier meine ersten Lösungsvorschläge von einigen Aufgaben:


Aufgabe 3:
Stammfunktion 1/2x´4 + 3x´2 + 2x
daraus folgt (8+12+4)-(0) = 24
das ging zu einfach ich hoffe es ist trotzdem richtig :D

Aufgabe 7:
Richtig sind B D E :confused:

Aufgabe 8:
Richtig sind B und E :confused:

Aufgabe 9:
Stammfunktion ist 7/4x´4+-a
also sind D und E richtig ;)

Aufgabe 19:
a ist falsch, da K=60
b ist richtig (s. a)
c ist falsch, da 1/40*60´2+1/4*60+60 = 165 ist

Das wars für erste
Kritische Anmerkung nehme ich gerne entgegen
 
S

SApringbreak

#4
Andere Frage:
Ich muss doch um die Abschlussklausur Mathe für WiWi zu schreiben die kurse 00053 und 00054 belegt haben und 2 der 4 Einsendearbeiten bestanden haben oder??
 
T
#5
Hallöchen!
hab mich auch schon etwas mit diese EA befasst. hier meine teilergebnisse:

A1: 3 oder 3/1
A2: C und D
A3: 24
A5: B
A9: D und E
A11: 2

was meint ihr bis dahin?
lg tanja
ps: man muss die hälte der EA´s in Kurs 53 wie 54 bestanden haben, um zur Prüfung zugelassen zu werden.
 
T
#6
Hallo Norman! Hab bereits mit der EA angefangen:
Hier meine Teilergebnisse:

Aufgabe1:
3 oder 3/1 :eek:

Aufgabe 2:
D und D :eek:

Aufgabe 3:
Stammfunktion 1/2x´4 + 3x´2 + 2x
daraus folgt (8+12+4)-(0) = 24
das ging zu einfach ich hoffe es ist trotzdem richtig :D Dito :eek:

Aufgabe 5:
B :eek:

Aufgabe 7:
Richtig sind B D E :confused:

Aufgabe 8:
Richtig sind B und E :confused:

Aufgabe 9:
Stammfunktion ist 7/4x´4+-a
also sind D und E richtig ;) :eek: hab ich auch

Aufgabe 11:
Ef(2)= 52/26= 2 :eek:

Aufgabe 19:
a ist falsch, da K=60
b ist richtig (s. a)
c ist falsch, da 1/40*60´2+1/4*60+60 = 165 ist

Das wars für erste :eek:
Kritische Anmerkung nehme ich gerne entgegen[/QUOTE]
 
N

Norman0815

#10
Habe bei Aufgabe 18

A:Fy = -4 + 20 x´3 und Fyy = 60 x´2 also falsch
B:Fx = 9 x´2 - 4 und Fxx = 18 x also richtig
C:Fx = 9 x´2 - 4 y + 5 y´4 und Fxy = - 4 also falsch
D:Fy = 3 x´3 - 4 x + 20 y´3 und Fyx 0 -4 also falsch
E:Fy = 3x´3 -4x + 20 y´3 also richtig
F:Fx = 9 x´2 - 4 y also richtig
das raus :rolleyes:
 
T
#11
Entschuldige, bei Aufgabe 2 hab ich mich verschrieben. Klar hab ich C und D.
Aufgabe 5 bin ich mir nur bei B sicher!
Aufgabe 18 hab ich B und F, da
f´x(x,y)= 9x² - 4y
f´y(x,y)= -4x + 20y³
f´´xx(x,y)= 18x
f´´xy(x,y)= -4
f´´yy(x,y)= 60y²
f´´yx(x,y)= -4 ist
 
T
#15
Meine Lösung zur Aufgabe 16: vlt hab ich mich dieses Mal verrechnet???

Die Änderungsrate errechne ich nach Af= f´/ f mit x=2 Ableitung von f(x)= 1/g(x)
Reziprotenzregel: f(x)= 1/x² f´(x)= -g`(x)/ (g(x))²

Af= f´/ f = -2x / (x²)² = -2*2/ (2²)² = -4/16 = -0,25

:confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
 
#16
Hallo,

wie lautet nochmal die Funktion, deren Änderungsrate man bestimmen soll? Ich glaube nämlich, dass das alles falsch ist. Könntet Ihr mir das mal gerade sagen, dann könnte ich Euch den Lösungsweg nennen.

Lieben Gruß!
 
N

Norman0815

#18
Zitat von tanjaf.:
Meine Lösung zur Aufgabe 16: vlt hab ich mich dieses Mal verrechnet???

Die Änderungsrate errechne ich nach Af= f´/ f mit x=2 Ableitung von f(x)= 1/g(x)
Reziprotenzregel: f(x)= 1/x² f´(x)= -g`(x)/ (g(x))²

Af= f´/ f = -2x / (x²)² = -2*2/ (2²)² = -4/16 = -0,25

:confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
Jetzt bin ich völlig durcheinander.
Habe jetzt nur noch krumme Zahlen raus.
da f(x)= 1/x´2 oder x´1/2
f´(x) ist dann 1/2x`-1/2 oder 1/2 Wurzel x
dann ist f´durch f 1/2 Wurzel x / 1 / x´2 oder x´2 / 2 Wurzel x
das ist x´1,5 / 2 = 1,587401052 / 2 = 0,7937
:confused: :confused: :confused: :eek:
 
#19
Hallo,

ach ja, jetzt erinnere ich mich. Das Ergebnis ist natürlich -1.
Ganz sicher richtig darum würde ich sogar wetten, denn:

A(x)= f'(x)/f(x)

soweit herrscht Einigkeit, denke ich.

Als nächstes mal f(x) einsetzen, also:

A(x)=-2x-³/x-² eben erste Ableitung durch die Funtion und es gilt ja: 1/x² = x-²

Jetzt kann man ein wenig umstellen und kommt zu:

=-2/x³ * 1/x-² = -2*1/X³*x-² = -2/x = -2/2 = -1

Lieben Gruß!
 
N

Norman0815

#20
Dann habe ich wiedrmal meinen Fehler gefunden x´-2 nicht x´1/2 machmal ist man halt doch zu ........... - jetz hab eich auch Minus 1.

:)

Die Klausur nimmt ja doch langsam formen an.:D
 
N

Norman0815

#22
Hier meine bisherigen Lösungen
1: 2 2/3
2: C und D
3: 24
4: B für y und D für x
5: A und E
7: B, D und E
8: B und E
9: D und E
10: D
11: 2
12: 5
16: - 1
18: B und F
19: B und D
20: D

Guten Rutach falls man nnichts mehr hört ,-(((
 
T
#23
Du kleiner Streber....hast du sonst nix zu tun???frech grins...
Weiss gar ned, woher ich die Zeit immer nehmen soll und du löst eine nach der anderen Aufgabe!
Ebenfalls nen guten Rutsch ins neue Jahr!
Meld mich dann wieder!
 
N

Norman0815

#26
Liebe männer kommen in den himmel -
freche überall hin ;)

lerne ja schon :cool:

wenn du ein paar Lösungen einstellen würdest, wüsste ich wenigstens ob es sich lohnt weiter zu lernen :eek:

So das warebn genug Smiley, auf zu Sysifus mAthe
 
N

nina99

#27
Hallo Norman,

taste mich gerade an die Einsendearbeit ran, aber bin schon bei der ersten AUfgabe auf ein anderes Ergebnis gekommen:
Um die Stigung der Funktion an der Stelle x=1 zu berechnen, habe ich ersteinmal die erste Ableitung gebildet (9x²:2x), wenn ich für x nun 1 einsetze erhalte ich 9:2.

Habe ich da einen Denkfehler?
Über eine Antwort bin ich natürlich dankbar.
Gruß
NIna

Zitat von Norman0815:
Hier meine bisherigen Lösungen
1: 2 2/3
2: C und D
3: 24
4: B für y und D für x
5: A und E
7: B, D und E
8: B und E
9: D und E
10: D
11: 2
12: 5
16: - 1
18: B und F
19: B und D
20: D

Guten Rutach falls man nnichts mehr hört ,-(((
 
#28
Hallo Ihr,

bin so überhaupt keine "Matheleuchte" ;-) ,deshalb kann ich auch erst 3 Ergebnisse in die Runde werfen:

Aufg. 1: 3
Aufg. 3: 24
Aufg. 5: CF

Gerade bei Aufgabe 5 habe ich hier anderes gesehen. Warum? Vielleicht kann mir kurz jemand meinen Irrtum erklären.

Hoffe ich kann das WE noch Ergebnisse in die Runde einbringen.

Grüße
anja
 
#29
Hallo Ihr,

bin so überhaupt keine "Matheleuchte" ;-) ,deshalb kann ich auch erst 3 Ergebnisse in die Runde werfen:

Aufg. 1: 3
Aufg. 3: 24
Aufg. 5: CF

Gerade bei Aufgabe 5 habe ich hier anderes gesehen. Warum? Vielleicht kann mir kurz jemand meinen Irrtum erklären.

Hoffe ich kann das WE noch Ergebnisse in die Runde einbringen.

Grüße
anja
 
#30
Hier nun die endgültigen Lösungen von mir

Hi zusammen,

hab mich endlich mal dieses Wochenende hingesetzt um diese EA fertig zu machen.

Hier also meine Lösungen:

A1) 3
A2) C
A3) 24
A4) C+D
A5) C+F
A6) A+D
A7) B+D
A8) A+E
A9) D+E
A10) D
A11) 2
A12) 6
A13) B+C+E
A14) 18
A15) C
A16) 1
A17) 3
A18) B+F
A19) B+C+D
A20) E

Bei Fragen bezüglich meiner Antworten einfach eine E-Mail schreiben.

Schönes Wochenende

Gruß Dennis
 
#32
Hallo Mike,

also zu deinen Anmwerkungen:

A6) meiner meinung ist eine DGL homogen, wenn sie auf
der einen Seite = 0 stehen hat. Steht auch irgendwo
im Skript --> also A + D

A7) A ist meiner Meinung nach nicht richtig, da die
Betragsstriche nicht um das f(x) stehen muß, sonder
vor dem Integralzeichen und hinter dem dx ...

A20) da könntest Du recht haben, muß mir da den
Graphen nochmals zeichnen lassen!

Gruß Dennis
 
#33
Moin Dennis,

6) Ist vollkommen richtig, aber in diesem Fall könntest du die 14 noch auf die andere Seite bringen und dann stünde da keine 0 mehr

7) Da hab ich mich auf die mentorielle Betreuung verlassen, ich selbst hatte das eigentlich auch nicht

20) Müsste stimmen. Es können überhaupt nur c und d richtig sein, und bei D dürften die Linien genau andersrum verlaufen

Gruß,
Mike
 
#35
Halli Hallo

Hi Katja,

ich denke ich kann dir da weiterhelfen!

A1) hier hast Du eine Funktion, die Du maximieren sollst
und zwar unter 2 Nebenbedingungen:
hier würde ich folgendermaßen vorgehen ....
von vornherein kannst Du schonmal (a) als falsch
erkennen, da diese Lösung nicht der ersten und auch
nicht der zweiten Nebenbedingung genügt (einfach
einsetzen!)
(b) verhält sich genau so

--> also bleiben nur noch (c) und (d) als Lösung übrig ...

Nun löst Du die Aufgabe einfach über Lagrange:

L(x1,x2,x3,Lamda1,Lamda2) = -2x1^2+x1x2+x3
- Lamda1(x1-x2+1)
- Lamda2(x1-x2+x3-1)

--> Ableiten nach allen Variablen, Null setzen:

Folgende Relationen solltest Du dann bekommen:

x2 = 3x1 -1
x1 = x2 - 1
-->x1 = 1
-->x2 = 2
Lamda2 = 1
Lamda1 = -x1 - 2
--> Lamda1 = -3
x3 = x2 - x1 +1
--> x3 = 2

Lösung: (c)

Ef(x) = (x/f(x)) * f'(x)

A11)

--> Konkret: Ef(x) = (6x^3+2x)/(2x^3+2x+6)
--> Ef(2) = 52/26 = 2

A14) hier mußt DU die 2. Änderungsrate bestimmen an
der Stelle 2

--> Erster Schritt: Ber. der 1. Änderungsrate:

= (n+1)^3 - n^3 --> ausrechnen: Ergebnis:
= 3n^2 + 3n +1

--> zweiter Schritt: Ber. der 2. Änderungsrate:

= 3(n+1)^2 + 3(n+1) +1 - (3n^2 + 3n +1)
= 6(n+1)
2 einsetzen --> 6(2+1) = 18

soweit alles klar???

Gruß Dennis
 
#37
Hallo Dennis,

ich danke dir schon mal, werde das jetzt alles in Ruhe durchgehen und hoffe, dass ich dann etwas schlauer bin.
Ist schließlich gleich eine Vorbereitung auf die Klausur, die im März ansteht.

also fleißig weiter machen
Gruß Katja
 
#38
Hallo zusammen,


hier also meine Ergebnisse:

1) 3
2) C
3) 24
4) CD
5) CF
6) AD
7) BD
8) BE
9) DE
10) D
11) 2
12) 6
13) BCE
14) 18
15) C
16) 1
17) 3
18) BF
19) BCD
20) D

Ich bin nur etwas irritiert bei Aufgabe 2. 2 ist als X/N bezeichnet, hat aber laut Fragestellung nur eine Lösung. Was ist nu richtig?

Grüße
Esther
 
#39
Hallo, ich denke die Aufgaben stellung lässt auch mehrere Antworten zu.
Das ist also schon okay.

Aber ich hab ein Problem bei 17).
Wie berechnet man diesen Homogenitätsgrad, ich versteh das Skript da überhaupt nicht. Und was hat der für eine inhaltliche Bedeutung? Kann das einer irgendwie gut zusammenfassen?

Danke!
 
K

kattihenne

#40
Hallo zusammen,

die bisherigen Ergebnisse meiner Bemühungen :) für die zweite EA Mathe II:
1)3
2)c
3)24
4)cd
5)cf
6)bd (bin mir nicht ganz sicher, tippe wegen der 14 auf inhomogen)
7)bd
8)ae
9)de
10)d
11)2
12) finde in den Kurseinheiten nur etwas zu Gradienten: was bedeutet der Grad einer Funktion inhaltlich?
13)bce
14)muss ich noch lösen
15)c
16)1
17)3
18)bf
19)bcd
20)c

Würde mich vor allem über Hinweise zu 12 freuen!
Viele Grüße.
 
N

Norman0815

#41
Hallo Aufgabe hat x/n Lösungen also ist deine Lösung falsch, da du nur 1 Lösung hast.

Ich habe bei der Aufgabe 2 C und D
 
N

Norman0815

#43
Also hier meine Lösungen,

schicke die EA jetzt weg und mache dann 1 Woche Mathepause :D

1 3
2 C D
3 24
4 B D
5 C F
6 A D
7 B D
8 B E
9 D E
10 D
11 2
12 5
13 B C E
14 18
15 C D
16 1
17 3
18 B F
19 B C D
20 D

Viel Glück euch allen
Norman
 
#44
[Hallo Aufgabe hat x/n Lösungen also ist deine Lösung falsch, da du nur 1 Lösung hast.]

Diese Aussage ist absolut falsch, und ich hoffe, dass noch niemand sich das gemerkt, oder danach verfahren hat!!! :eek:

Auf der Hinweisseite zu den EA's steht eindeutig:
1/N genau eine Alternative
X/N möglicherweise auch mehrere Alternativen
;) ;) ;)
 
N

Norman0815

#45
Jaetz thabe ich die Klaus verschickt ;-(((
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;-(((
habe halt noch 18 andere Aufgaben, die hoffentlich richtig sind :)))


Trotzdem D A N K E
 
Antworten
1
Aufrufe
447
Luke87
Top