Diskussion Einsendearbeit die erste BGB AT

#1
Diskussion EA, die erste (BGB AT)

Hallo zusammen,

ich habe die "Einsendeaufgabe zu den Teilen 1 und 2" vor mir auf dem Tisch liegen. Ist da schon der Einsendeschluss gewesen?

David
 
M

Manolito

#2
Hallo David,

Einsendeschluss für die EA 1 ist der 18.11 soweit ich weiss.

A propos, gäbe es dafür (EA 1) einen Lösungsvorschlag?

Gruß
Manolito
 
#3
Hi Manolito,

na wenn wir noch soviel Zeit haben dann ist da ja schön ... Krass dass hier manche Leute schon bei der zweiten EA sind ... Ich kann mir ja mal die EA anschauen und dann mal was dazu schreiben ... Aber vielleicht hast Du oder andere schon einen Vorschlag ... ? oder immerhin eine Anspruchgsgrundlage ... ?

David
 
#5
Hallo 'Käthe',

hast Du die EA 1 bearbeitet? Ich habe heute meine Korrektur dazu zurückbekommen und würde mich da gern mal austauschen, vor allem zum Teil II.

Gruß Elke
 
M

Manolito

#6
Hallo Käthe,

ja, mich würde dein Lösungsvorschlag zur EA 1 ebenfalls interessieren.
Vielleicht stellst du ihn mal hier rein?

Viele Grüße
 
#7
Aus dem Backup (Beitrag von Käthe)

Jup, habe ich gemacht und können wir gerne machen, wann bist du denn immer online? Habe allerdings noch keine Lösung zurückbekommen - schluck! (Naja, die letzten werden die ersten sein und die Hoffnung stirbt zuletzt -- jetzt aber genug Weisheiten)

Lösung zu II: Mist, das war mein erster Gedanke, aber dann dachte ich wiederum, dass die Aufgabenstellung doch irgendeinen Sinn haben müsste (was sie demnach wohl doch nicht hatte) und habe mich darüber ausgelassen, dass wenn weitere Details hinzugekommen wären K nach 119 BGB hätte anfechten können und V nach 122 BGB Schadenersatz verlangen könnte. Tja, dann wohl mal Pech gehabt, würde ich sagen... :mad:
Bei der I (stark verkürzt):
V gegen K auf Zahlung des Kaufpreises gem. 433 BGB

Prüfung wer Angebot gemacht:
V (-), da kein Rechtsfolgewille
K (+), da zwar kein Erklärungsbewusstsein und Rechtsfolgewille, hätte aber nach ordnungsgemäßer Prüfung sehen müssen, dass falsch und objektiver Betrachter davon ausgegangen, dass Erklä.bew. vorhanden: damit Zurechnung als rechtlich relevantes Verhalten dann Abgabe (+) Brief geschreiebn und an V verschickt dann Zugang 130 BGB (+); da V PC zuschickt Annahme des V (+) durch konkludentes Handeln, schickt ohne Nachfrage K PC zu Prüfung Annahme

Nicht ganz zurcht gekommen bin ich mit der Sekretärin, da ich nciht genau wusste, wie diese da nun reingehört.

Gruß
 
#9
Hallo,

nach der Systemumstellung wurden leider ein Teil der Beiträge gelöscht. Wir haben versucht die gelöschten Beitrage teilweise wiederherzustellen.

Sebastian

--
Das Team von Studienservice.de
 
Antworten
0
Aufrufe
428
Top