Durchfallquoten

Hallo zusammen.

Es ist wieder so weit, die Klausuren stehen an. Und für mich wird es nach dem 1.Semester erstmals spannend. Jetzt hatte ich bisher die Meinung, dass ich die EA bestehe, die Klausur schreiben gehe und dann, wenn man nicht totalen Müll schreibt das Modul dann abgeschlossen hat.

Hier und da habe ich jetzt aufgeschnappt, dass Durchfallquoten von ca. 50% wohl üblich sein sollen und die, die das "Glück" hatten zu bestehen auch nur knapp über die Hürde gesprungen sind.

Ist das wirklich so heftig oder habe ich da ein verzerrtes Bild wahrgenommen, weil zB die, die keinen Erfolg haben eher nochmal darüber schreiben, während sich der Rest aufs neue Semester konzentriert? Ich meine, 50% wäre Ja weit mehr als in jeder Staatsprüfung im klassischen Jura-Studium.

Ich wäre Euch über eine Antwort sehr dankbar, weil mich das ganze doch etwas verwirrt, insbesondere vor den Klausuren diese Woche.


Viele Grüße

Master of Desaster
 
Top