EA 2 SS 2016

Hallo zusammen,

hat jemand von euch schon mit den Einsendearbeiten begonnen und hat lust zu vergleichen?
 
Jemand da der abgleichen kann ?

A1:

a)
Blabla Text, irgendwann schreibt man dann: negative Externalität, da Erhöhen der Produktionsmenge der Firma 1 eine Gewinnminderung der Firma 2 zur Folge hat -> Wohlfahrtssenkung, die per definitionem Konsumentenrente+Produzentenrente ist.

b)
x1 = 30 und G1 = 900
x2 = 50 und G2 = 2275

c)
Soz Wohlfahrt wird maximiert, wenn der Gesamtgewinn beider Firmen maximiert wird. Jeder muss soviel produzieren, dass die Produzentenrente maximal wird. Dies gelingt durch Internalisierung und führt zu folgenden Ergebnissen:

x1 = 24 ; x2 = 50 ; G = 3220

d) (unsicher, ich werde das nochmals prüfen)
Pigou Steuersatz = 12
G1 = 576
G2 = 2356
Gesamtgewinn = 2932

e)
Gewinnsumme niedriger, da ein Teil natürlich an den Staat als Steuer (12 x 24 = 288 Geldeinheiten) gezahlt werden. Dadurch sinkt die Soz. Wohlfahrt, da die Produzentenrent genau um diesen Betrag gesunken ist.

f)
x0 = 40
x1 = 20
x2 = 50
Gesamter Gewinn = 3200

g) Ja

h)
x0 = 20
x1 = 20
x2 = 50


Fusionsgewinn = 3300
 
Hallo Zalazar, hab überall dieselben Ergebnisse wie du, nur d klappt nicht. Ich weiß nicht wie ich das rechnen soll. Hast du das schon? Und eine Frage zu a: muss man da was rechnen oder reicht wenn ich nur die ja eh logische Begründung hinschreibe. Danke dir
 
Die Lösungen von Zalazar habe ich genauso. Ich komme auf die identischen Rechenergebnisse. Probleme habe ich nur noch bei g. Hier habe ich die gleichen produzierten Mengen, jedoch einen höheren Gewinnausweis. Hat dann die Produktionsentscheidung dadurch einen Einfluss? Kann mir das jemand beantworten?
 
zu g:
Die Produktionsentscheidung von Fa. 0 hat durch den Term 1/2x0x1 Einfluss auf Menge und Gewinn von Fa.1,
die Produktionsmenge von Fa.1 hat durch 1/4x1^2Einfluss auf Firma 2, also Antwort "ja".
 
Bei f) bin ich gleich vorgegangen wie bei b).
zu g) hat Mensch49 alles gesagt ^^
bei h) müsste der Ansatz von c) wieder passen. Gewinnfunktionen der 3 Firmen zusammenfügen und jeweils nach den verschiedenen Gütern ableiten.
 
Verstehe Aufgabe d auch nicht. Gibt es ein Lösungsvorschlag?
 
Top