Einsendearbeit EA 2

Hallo an alle,

habt ihr schon mit der EA 2 angefangen?
Bin gerade bei Aufgabe a) und hab soweit auch alles gerechnet, nur das Sparprodukt macht mir grad etwas Sorgen...
 
Ich hab soweit die a und b durch
Das Sparprodukt:
im Januar: 5*(0.028 - 0.01) * 0.25 = 0.0225
im April: (5*1.01 + 5) * (0.031 - 0.01) * 0.25 = 0.05276
im Juli (15,1505) * ( 03029 - .....
im Oktober 20.302 * .....

ges. akt. KB = 1.375
ges. pas KB = 1.20688
-> ges KB 0.16812

bei b)
[Zinserfolg akt. : 5.2875
Zinsaufwand pas: 2.1213
total 3.1662
Strukturbeitrag: 3.1662 - 2.5682 = 0.598]

->allerdings: ich hab die Geldanlage / aufnahme in a noch nicht eingerechnet!

im Januar hat es 70 aktive, 75 passive, d.h. da müsste ich noch 5 anlegen
wie habt ihr das gelöst? 3Monatsfrist?
und was tragt ihr dann in der Tabelle als Opp ein?

LG
 
hmm, ich seh grad, ich hab oben noch einen Fehler drin im Sparprodukt

ich hab noch nicht berücksichtigt, dass es nur drei Monate sind, die verzinst werden
also im April steht 5.0125 + 5 (neu eingezahlt) zur Verfügung
im Juli 15.03753
im Okt 20.07512

so müsst es eigentlich stimmen
was meint ihr dazu?
 
Hallo cbshf,

Zu a) und b):

also ich habe bei dem Sparprodukt dasselbe raus.

Damit habe ich fuer die 9 genannten Geschaeftsvorfaelle die folgenden Konditionsbeitraege:

1) 0.84, 2) 0.06, 3)0.368, 4) 0.256907 (als summe aller Einzelkonditionbeitraege aus dem Sparprodukt)
5) 0.3; 0.16; 0.1; 0.12; 0.405

KB_akt=1.405; KB_pass=1.20490 -> KB_ges=KB_akt+KB_pass=5.0866 (jeder Konditionsbeitrag gibt den "Gewinn" der Bank an jedem Geschaeftsvorfall an. Ich schreibe hier "Gewinn", weil wir eine nicht-flache Zinsstruktur haben. Bei einer flachen Zinsstruktur ist diese Summe der Gewinn der Bank an diesen Geschaeften.).

Nun zur Anlage:
Im Januar haben wir 5GE Ueberschuss. -> Anlage zu 2.8%
Apr: 20.0125GE Ueberschuss -> Anlage zu 3.1%
Jul: 15.037531GE Ueberschuss -> zu 2.9%
Okt: 24.924875GE zu wenig -> Leihe zu 3.2%

->Summe Zinsertrag=5.0866 und Summe Zinsaufwand=2.3197 -> Zinserfolg=2.7669
->Strukturbeitrag=0.157

Wie sieht es bei euch aus? Stimmt das so?
 
bei 6) hab ich 0,13 -> 20* (0.05 - 0.037) *0.5 = 0.13
ich hab KB ges als KB akt - KB pas gerechnet
aber frag mich jetzt grad nicht, warum.. war wohl schon spät :)

wie kommst du auf 1,405 + 1.204 = 5.086 ?

aber, den ges KB müssen wir ja eigentlich eh nicht ausrechnen seh ich gerade :rolleyes:
 
Hallo cbshf,

Du hast bei Geschaeftsfall 6) den Opp.zins von 3,7% benutzt, es muss aber 3,4% sein. Es ist ja ein Darlehen ueber 2 Jahre nicht 5. Hast dich wohl in der Zeile vertan.
 
Hi,
was sagt ihr zu f.) ? Ich würde auf Seite 212 KE 4 verweisen und die Formel für den Deckungsbeitrag 2 hinschreiben, kommt mir aber für 5 Punkte etwas wenig vor.
Was meint ihr?
 
Danke Arthur, ja ich habs mittlerweile auch gesehen :) bin wohl in der Zeile verrutscht..
Phillips: S. 249 ist die Zusammenstellung der Margenkalkulation, S. 250 2. Absatz ist das was du suchst. Es wird bei mir genau ein Satz dazu werden.

c)
a KM = 1.39 %
p KM = 1.19 %
SM = 0.16 % (wobei ich mit meinem Zinserfolg von 2.7709 weiter gerechnet hab)

Für d) hab ich jeweils den KBW je Periode (1/4 Jahr) errechnet und komm in Summe auf
0.022 + 0.0513 + 0.0662 + 0.1077 = 0.2472
der Strukturbarwert entspricht bei allen Geschäftsfällen nach dem herausrechnen des KBW 0, wenn ich das richtig verstanden hab?

was meint ihr zu e?
das Vorgehen für g hab ich noch nicht gefunden
 
Hallo Artur, ich verstehe nicht, wie Du auf das Ergebnis von 1.Januar, 4. Sparprodukt =0.256907 kommst. Könntest Du mir das bitte genauer erklären. Vielen Dank im Voraus. VG
 
Hallo Zusammen, könnt Ihr mir sagen, was genau man in der Tabelle unter E (Zinserlös) und K (Zinskosten) einträgt. Ich verstehe nicht, wie man das berechnet. VG.
 
Hallo gc_star,

wie wir oben bereits festgestellt haben, hat das Sparprodukt zu den Quartalen die folgenden Volumina:

Jan: 5; Apr: 10.0125; Jul: 15.037531; Okt: 20.075125.

Nimmt man fuer jedes dieser Volumina den Opp.zins von 3 Monaten so erhalten wir die Konditionsbeitraege. Diese sind

Jan: 0.0225; Apr: 0.05256 Jul: 0.071428 Okt: 0.11041.

Summe davon ist 0.256907.

Der Zinsertrag ist berechnet durch

Volumen*Zins*Laufzeit.
(Achte Konditionsbeitrag ist berechnet durch: Volumen*(Zins-Oppzins)*Laufzeit

Zinskosten analog.

Viel erfolg
Artur
 
Für d) hab ich jeweils den KBW je Periode (1/4 Jahr) errechnet und komm in Summe auf
0.022 + 0.0513 + 0.0662 + 0.1077 = 0.2472
der Strukturbarwert entspricht bei allen Geschäftsfällen nach dem herausrechnen des KBW 0, wenn ich das richtig verstanden hab?
Ich komme hier auf
KBW = 5 + 5/1,028^0,25 + 5/1,033^0,5 + 5/1,032^0,75 - 20,125/1,034 = 0,31
gemäß dem Bsp. auf S.240

Meinungen?

Grüße
Tischler
 
Nun zur Anlage:
Im Januar haben wir 5GE Ueberschuss. -> Anlage zu 2.8%
Apr: 20.0125GE Ueberschuss -> Anlage zu 3.1%
Jul: 15.037531GE Ueberschuss -> zu 2.9%
Okt: 24.924875GE zu wenig -> Leihe zu 3.2%
Hallo Artur,

kannst Du (oder auch jemand anders :) ) mir erklären, wie Du die Zahlen zum Überschuss bzw. zu wenig errechnet hast? Ich stehe echt grad auf dem Schlauch... :)

Wär echt super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!

Vielen Dank schon mal! :)

Viele Grüße, Sazette
 
Hallo Zusammen, ich habe noch eine Frage: Teilaufgabe c) Woraus berechnet Ihr die durchschnittliche Bilanzsumme? Vielen Dank.
 
Für d) hab ich jeweils den KBW je Periode (1/4 Jahr) errechnet und komm in Summe auf
0.022 + 0.0513 + 0.0662 + 0.1077 = 0.2472
der Strukturbarwert entspricht bei allen Geschäftsfällen nach dem herausrechnen des KBW 0, wenn ich das richtig verstanden hab?
Ich hab fast die gleichen Werte wie du, nur beim dritten Einzelbarwert habe ich 0,0698 anstatt deiner 0,0662... dementsprechend ist mein KBW 0,2508..
 
Hi,
was sagt ihr zu f.) ? Ich würde auf Seite 212 KE 4 verweisen und die Formel für den Deckungsbeitrag 2 hinschreiben, kommt mir aber für 5 Punkte etwas wenig vor.
Was meint ihr?
Hallo Phillips, mir kommt das ehrlich gesagt auch etwas wenig vor. Ich werde zwar auch darauf verweisen, aber noch den Punkt 4.4.2 auf Seite 249 f. mit einbeziehen, da diese Konditionen bzw. Margen erzielt werden müssen, damit mindestens ein neutraler Deckungsbeitrag erzielt werden kann. Aber sicher bin ich auch nicht ... was meint Ihr dazu? Viele Grüße, Sazette
 
Eine Frage noch zu Aufgabe g) : Habt Ihr hier auch KB = 0,7 oder liege ich damit völlig falsch?
Im Skript steht:
"Das Gegenpositionsprinzip unterstellt zur Ermittlung von Konditionsmargen und -beiträgen, dass zu einem Kundengeschäft eine identische Position am Interbankenmarkt auf der jeweiligen Gegenseite der Bilanz eingegangen wird. Während das Opportunitätsprinzip also ein kundenseitiges Aktivgeschäft mit
einem alternativen Aktivgeschäft am Interbankenmarkt vergleicht, setzt das Gegenpositionsprinzip ein kundenseitiges Aktivgeschäft in Relation zu einem Passivgeschäft am Interbankenmarkt."

Deshalb hätte ich mit 3,6 % gerechnet.
 
so, nun stimmt es (hoffentlich) :)
Der dritte Einzelbarwert ist nun auch 0.0698 - ich war wieder mal in der Zeile verrutscht... Hoffentlich passiert mir das in der Klausur nicht wieder.. :(
danke jedenfalls für eure Hilfe!

g) dito 0,7
 
Hallo zusammen,

vorab eine Zusammenstellung meiner Ergebnisse; ich habe nur bei d) und folglich auch bei e) noch Probleme:

a)
KB1=0,84
KB2=0,06
KB3=0,368
KB4=0,0225+0,052566+0,071428+0,110413=0,256907
KB5=0,3
KB6=0,16
KB7=0,1
KB8=0,12
KB9=0,405
Summe Zinserträge=5,0866, Summe Zinskosten=2,3197
KB ges = 2,6099

b)
Zinserfolg=2,7669
Strukturbeitrag=0,157

c)
durchschnittl. Bilanzsumme: 101,2625
KM akt=1,39% KM pass=1,19% SM=0,16%

f)
Risikokosten im Deckungsbeitrag II integriert

g)
KB1=0,7


??? Aber wie habt Ihr (@ Sazette, Atomic_Winter, cbshf, ...) bei d) gerechnet?

Vielleicht so?:

1. Quartal: 5 - 5,0125/1,028^0,25 = 0,2199 = 0,22
2. Quartal: 10,0125 - 10,037531/1,031^0,25 = 0,05129 = 0,0513
3. Quartal: 15,037531 - 15,075125/1,029^0,25 = 0,06976 = 0,0698
4. Quartal: 20,075125 - 20,125313/1,032^0,25 = 0,1077

Was ich mich frage:
1.
Wenn ich diese Werte einfach addiere, dann habe ich ja gar nicht die Quartale auf den 1. Januar abgezinst (= Bezug auf ein einheitliches t0),
der erste Wert bezieht sich auf den 1. Januar (=korrekt),
der zweite, dritte und vierte Wert wären jeweils abgezinst auf den 1. April, den 1. Juli und den ersten Oktober.
Ich meine, dass ist falsch .... ?
2.
Eigentlich wird ja die Anlage gar nicht zwischen den Quartalen zurückgezahlt, sondern nur der Zins ausgeschüttet, der dann sofort wieder angelegt wird (sozusagen ein Nullsummenspiel, es bleibt nur die Neuanlage von 5 GE übrig). Wenn ich eine Zahlungsreihe gemäß dem Kreditbeispiel auf Seite 139 baue, so erhalte ich - ähnlich wie Tischler (und noch ohne Abzinsung):
5 (1. Januar) + 5 ( 1. April) + 5 (1. Juli) + 5 (1. Oktober) - 20,125313 (wieder 1. Januar).
Allerdings ist mir nicht so klar, mit welchem Zinssatz ich dann abzinsen könnte - aber vielleicht ist das ja genau das Problem, das bei e) angesprochen werden soll ....

Ich weiß, dass ich auf den letzten Drücker komme, denn morgen muss die EA definitiv in den Briefkasten, aber vielleicht kann mir ja doch der eine oder andere von Euch noch etwas schreiben....

Jedenfalls danke ich dem- / derjenigen schonmal vorab auf das Herzlichste!
ccpohl
 
Hallo miteinander,

Ich bin gerade total am verzweifeln und komme beim besten Willen bei a) Nicht auf KB3=0,368

Kann mir vielleicht einer kurz den Lösungsweg dahin erklären?

Vielen lieben Dank
 
??? Aber wie habt Ihr (@ Sazette, Atomic_Winter, cbshf, ...) bei d) gerechnet?

Vielleicht so?:

1. Quartal: 5 - 5,0125/1,028^0,25 = 0,2199 = 0,22
2. Quartal: 10,0125 - 10,037531/1,031^0,25 = 0,05129 = 0,0513
3. Quartal: 15,037531 - 15,075125/1,029^0,25 = 0,06976 = 0,0698
4. Quartal: 20,075125 - 20,125313/1,032^0,25 = 0,1077
Ja so habe ich gerechnet, nämlich genau aus dem Grund den du beschrieben hast... welchen Referenzzinssatz soll denn da zu Grunde gelegt werden? Es kann durchaus sein, dass e) damit abgedeckt werden sollte, ich hab e) übersprungen weil ich nicht wusste was der Prof da denn von uns wissen wollte.
 
Hallo Atomic_Winter,

auch wenn die Abgabe jetzt gelaufen ist (ich hatte eine zeitweiliges Problem mit meinem Studienservice-Konto), danke ich Dir sehr für Deine Antwort! Ja, ich habe bei e) dann einfach das oben angesprochene Problem beschrieben - aber mir ging es ähnlich - keine Ahnung, ob der Prof das wissen/hören wollte ...?

LG
ccpohl
 
Top