EA Kurs 41206 Investitionstheorie II

#7
Hey Conny,

schön das du antwortest, naja meinen Fehler habe ich gefunden, würde das mal als Rundungsfehler durchgehen lassen :)

Bei deinem liniearen Gleichungssysem, die letzte Zeile, da fehlen irgendwie Vorzeichen, oder?

Habe Aufgabe 1 c und Aufgabe 2 auch soweit fertig, muss ich nur noch mal sauber abschreiben.


Viele Grüße
Philipp
 
#10
Hallo zusammen,

Hier etwas zu Aufgabe 2, Ergänzungen kommen noch.


Aufgabe 2:


CAPM

- Es ist einperiodig

- Alle Marktteilnehmer sind risikoscheu

- Es berücksichtigt keine Steuern

- Es setzt den vollkommenden Markt vorraus

- Alle Anleger wissen alles, es gibt keine Informationsvorsprünge zwischen den Anlegern

Je höher das systematische Risiko ist, desto geringer ist die erwartete Rendite eines Wertpapieres

Das CAPM nimmt an, daß alle Anleger die gleichen Wertpapiere halten. Wenn dies so wäre, dann würde es nie zu Transaktionen an der Börse kommen, da alle Anleger schon das „ideale“ Portfolio habe.
 
#12
Hey kann mir jemand bitte helfen meinen fehler zu finden... hab bei aufgabe 1b in t=0 und t=1 alles wie conny (soweit
ichs erkennen kann) aba komme in t=2 auf eine zinszahlung von 9,0904 und auf eine genausogroße neuverschuldung und einen gesamtschuldenstand von 99,9944. Im guthabenstand in t=3 kommt dann 886,90616 raus...knapp daneben is auch vorbei. Waer cool wenn mir jemand auf die spruenge helfen koennte. Gruß
 
#14
@ Seddmann: Ich kann zwar leider deinen Upload nicht einsehen, da mir da noch die Berechtigung führ fehlt (bin noch ganz neu), aber ich denke, dein Fehler liegt dort:
Die Neuverschuldung in t2 beträgt 100 für den Kapitaldienst aus t1 (90,9091 für Tilgung und 9,09091 für Zins) - wenn du nur mit 4 Nachkommastellen rechnest, sind das dann genau 100. Der Gesamtschuldenstand beträgt dann entsprechend 100 (Tilgung "direkt" in der Folgeperiode)
In t1 enthält der Kapitaldienst auch Zins und Tilgung aus t0.
 
#16
Kann irgendwie nicht editieren... aber ich denke, dass nach diesen Annahmen gefragt wird.

Die 4 Annahmen aus dem Skript sind:
1.Der risikoscheue Entscheidungsträger folgt dem μ-σ-Prinzip.
2.Alle Marktteilnehmer haben die gleichen Erwartungen.
3.Vollkommender Kapitalmarkt
4.Der Planungszeitraum beträgt nur eine Periode.
 
#17
Da die Aufgaben der beiden EAs teilweise "aufeinander aufbauen", habe ich auch mit der 41206 begonnen. Ein Muss ist dies sicherlich nicht.

Die Prämissen finden sich im Skript Investitionstheorie S. 77 und die Prämissenkritik auf S. 80.
 
#18
Sehe ich es richtig, dass man unbedingt zuerst EA 41206 machen muss und dann EA 41200? Nicht dass ich den Stoff durcheinander bekomme..
Da die Aufgaben der beiden EAs teilweise "aufeinander aufbauen", habe ich auch mit der 41206 begonnen. Ein Muss ist dies sicherlich nicht.

Die Prämissen finden sich im Skript Investitionstheorie S. 77 und die Prämissenkritik auf S. 80.
Dies ist doch gar nicht anders möglich oder? Immerhin steht bei EA 41200 "Aufgabe 1 der EA 1 des WS 2015/16 wird wie folgt fortgesetzt" müsste also erst wie StudentDJ es gemacht hat, funktionieren..
 
#21
Hat jemand von euch Interesse die alten Klausuren zusammen durchzuarbeiten? Hatte sogar von jemand Lösungen zugeschickt bekommen (sind keine offiziellen Lösungen).
 
Top