EA SS 15

Hallo ihr (bisher nur zwei^^),

ich habe Aufgabe 1 und 2 der ersten EA durchgearbeitet.

Bei 1b bin ich mir noch unsicher, ob alle Unternehmen in den Konzernabschluss der Jahreszeiten AG einbezogen werden (aber ich habe auch kein Argument, warum das nicht so sein sollte...).

Zu Aufgabe 2 habe ich mal meine Excel hochgeladen zur Folge- und Entkonsolidierung. Was haltet ihr davon?

VG
 

Anhänge

  • Konsolidierung.xlsx
    12,6 KB · Aufrufe: 39
Bei der 1b habe ich auch alle Unternehmen die einbezogen werden, ich habe jetzt nur noch jeweils dazu geschrieben ob unmittelbar oder miittelbare Stimmrechtsmehrheit vorliegt und bin auf jedes Unternehmen einzeln eingegangen.

Habt ihr bei der Aufgabe 3 auch eine Eigenkapitaldifferenz aus Währungsumrechnung i.H.v. 12?

Bei Aufgabe 2 komm ich auch nicht so recht weiter, was habt ihr denn bei der 2b?
 
Bei 1b) Was macht ihr denn mit der Sonnen GbR. Die ist ja keine Kapitalgesellschaft und auch keine haftungsbeschränkte Personengesellschaft? Dies führt doch direkt dazu, dass sich keine Verpflichtung aus dem HGB ergibt. Oder übersehe ich was?
 
Die Sonnen GbR, Palmen GmbH, Schnee AG haben bei mir keine Aufstellungspflicht.
Die anderen Unternehmen haben grundsätzlich Aufstellungspflicht, da man § 291 Befreiung durch übergeordneten Konzernabschluss nicht anwenden soll
 
Bei Aufgabe 2 bin ich mir noch unsicher. kann mir jemand erklären, wie ich den GoF berechne? Muss zunächst eine Neubewertung und dann die Aufrechnung des Beteiligungsbuchwertes und des neu bewerteten EK durchgeführt werden?
 
Irgendwie zeigt es deine Antworten nicht an?
Ich habe es beispielsweise so gemacht bei 1b:

Jahreszeiten AG:
-Mutterunternehmen mit Sitz im Inland
-AG-> Kapitalgesellschaft
-Mehrheit der Stimmrechte an:
Sommer AG (unmittelbar 100%),
Winter AG (unmittelbar 90 %, mittelbar 5% => 95%)
->Aufstellungspflicht
->Einbeziehung von Sommer AG, Winter AG, Sonnen GbR, Strand AG, Palmen GmbH, Schnee AG, Eis AG wegen §294 Abs1 HGB

Sommer AG:
-Mutterunternehmen mit Sitz im Inland
-AG-> Kapitalgesellschaft
-Mehrheit der Stimmrechte an:
Sonnen GbR (unmittelbar 100%),
Strand AG (unmittelbar 95% )
->Aufstellungspflicht
->Einbeziehung von Sonnen GbR, Strand AG, Palmen GmbH wegen §294 Abs1 HGB
 
Ah ok verstehe.
Allerdings ist gefragt: Welche UN sind grundsätzlich zur Aufstellung eines Konzernabschlusses verpflichtet und das geht aus deiner Antwort nicht ganz hervor.
Deswegen habe ich das für jedes UN separat angegeben.
 
Hab ich so beantwortet:

Winter AG:
-Mutterunternehmen mit Sitz im Inland
-AG-> Kapitalgesellschaft
-Mehrheit der Stimmrechte an:
Schnee AG (unmittelbar 40%, mittelbar 60% = > 100%),
Eis AG (unmittelbar 95% )
->Aufstellungspflicht
->Einbeziehung von Schnee AG, Eis AG wegen §294 Abs1 HGB


Sonnen GbR:
-Mutterunternehmen mit Sitz im Inland
-GbR-> keine Kapitalgesellschaft oder haftungsbeschränkte Personengesellschaft
->Keine Aufstellungspflicht
 
GoF habe ich 625, weil als Jahresergebnis doch 100T aus dem Aufgabentext (Jahr 01) und nicht 125T wie in der Tabelle (= Jahr 02) berücksichtigt werden müssen, oder sehe ich das falsch?
 
So wie es aussieht habt ihr bei der Aufgabe 3 aber nach HGB und nicht nach IFRS berechnet.
In der Kurseinheit 2 S. 154 wird nur mit dem Stichtagskurs und dem Durchschnittskurs gerechnet.
 
Ich würde es auch jetzt so verstehen das nur die Jahreszeiten AG einen Konzernabschluss als Dach Konzern aufstellen muss und nicht noch jedes Einzelunternehmen zu dem weitere Tochter Unternehmen zugeordnet sind....
 
mich auch -.-

Kann einer mir das Passwort aus dem Begleitheft für den Download der Aufgaben in Moodle nennen?
Ich hab die falschen Begleithefte zugeschickt bekommen :(
Weiß nicht was ich bei der Aufgabe 2) b2) schreiben soll und die Aufgabe steht genauso in der Kurseinheit ;)
 
Hallo Zusammen,
hat jemmand schon angefangen die zweite EA zu machen? Bei mir hackt es schon bei 1b)
Die Aufgabe enthält bereits schon die HB III der Bremr GmbH Wenn ich dann aber den Firmenwert berechne bei der Konolidierung kommt ien negativer Wert raus. 1500-3638=-2138
Habt ihr das gleiche?
Danke
 
Hi Avino,

ich komme auf einen Firmenwert in Höhe von 25.

Berechnet habe ich den wie folgt:
6.150 * 0,40 = 1.100
700 * 0,40 = 280
137,5 * 0,40 = 55
100 * 0,40 = 40
SUMME = 1.475

Diesen Betrag musst du nun von der Beteiligung abziehen = 1.500 - 1.475 = 25

M.E. die Tücke an der Aufgabe: für die Bremen GmbH gibt es zwar eine HB III, aber es soll eine Quotenkonsolidierung angewendet werden, d.h. du musst die Werte aus der HB III alle mit der Quote multiplizieren.
 
Hallo, wäre jemand von euch, der den Kurs schon in 2015 belegt hat, so lieb mir die alten EAs zum Üben zu senden :)? Auf die hier geposteten Docs kann ich leider nicht zugreifen. Wäre euch sehr dankbar! LG
 
Top