Einsendearbeit EA WS 2012/2013

Hallo zusammen, :)

obwohl man noch keinen Zugriff auf die EA hat, eröffne ich mal das Thema zur anstehenden Lösungsdiskussion.

LG
Alsli
 
Hallo,

ab wann hat man denn Zugriff und bis wann läuft die Bearbeitungsfrist. Finde auf der Seite der WiWi-Fakultät keine Infos.. Und habt ihr auch bislang nur das erste Skript (Führung und Enstehung) erhalten??

LG nani
 
Hallo,

habt ihr bislang auch nur das 1. Skript erhalten (Führung & Enstehung)? Die Aufgabe läuft ab 16.10. , wenn ich das richtig gesehen habe??

LG, nani
 
Hallo zusammen,
nicht zum Thema passend. Wollte einfach nur mal wissen, ob ihr meinen Eintrag lesen könt. In letzter Zeit verschwinden meine Einträge einfach oder man kann sie nicht lesen.
 
Aufgabe:

1. Führungsinstrumente sind Mittel oder Methoden zur Beeinflussung von Verhalten auf ein bestimmtes Ziel hin. Führungsinstrumente können als Werkzeuge interpretiert werden, auf die Vorgesetzte zurückgreifen können, um das Verhalten ihrer Mitarbeiter zu beeinflussen. In der Regel steht einer Führungskraft ein ganzes Spektrum von Führungsinstrumenten zur Verfügung.

Lösen Sie in diesem Zusammenhang folgende Teilfragen:
1.1 Erläutern Sie, was man unter dem Führungsinstrument „Anerkennung und Kritik“ versteht und gehen Sie dabei insbesondere auf dessen Ziele und Voraussetzungen ein!
1.2 Begründen Sie die Notwendigkeit des Einsatzes von Anreizsystemen aus Sicht des Prinzipal-Agenten-Ansatzes?
1.3 Erläutern Sie, welche Vorteile ein Mitarbeitergespräch gegenüber der klassischen Personalbeurteilung hat und wie dieses durch eine 360-Grad-Beurteilung verbessert werden kann.

---------------------------------------------------------------

2. Herr Müller, empfindet seine Kerntätigkeit im Unternehmen mehr und mehr als Routine. Lieber geht er seinem Interesse an Computern (PCs) nach und bildet sich auch privat in diesem Bereich weiter. Am liebsten würde er nur noch mit PCs arbeiten. Bei PC-Problemen seiner Kollegen steht Herr Müller daher auch immer sofort mit Rat und Tat bereit. Die Kollegen schätzen Herrn Müller aufgrund seiner Fachkenntnisse und schnellen Problemlösefähigkeit bei PC-Problemen sehr. Auch sein Vorgesetzter wendet sich bei PC-Problemen häufig an Herrn Müller und lobt diesen oft für seine schnelle Hilfe. Doch als der Vorgesetzte Herrn Müller heute im Büro eines Kollegen an dessen PC hat herumschrauben sehen, schnauzte er Herr Müller wutentbrannt mit den Worten „Er habe schließlich Bürokaufmann gelernt und nicht Informatik studiert und solle sich daher wieder seinen eigentlichen Aufgaben widmen“ an. Herr Müller weiß jedoch gar nicht, was seinen Vorgesetzten stört. So schafft er es doch, dass die Kollegen bei PC-Problemen schnell weiterarbeiten können. Schließlich wurde er von seinem Vorgesetzten bisher auch immer für sein Engagement gelobt. Bei einem Mittagessen mit Herrn Müllers Vorgesetzten, äußert dieser ihnen gegenüber seinen Unmut über Herrn Müller. So teilt er ihnen mit, dass er einen starken Leistungsrückgang bei Herrn Müllers Kerntätigkeit festgestellt hat. Den Leistungsrückgang führt er auf Herrn Müllers starkem Engagement in den PC-Problemen seiner Kollegen zurück. Nach dem Mittagessen will er daher mit Herrn Müller ein ernsthaftes Gespräch führen.

Lösen Sie in diesem Zusammenhang folgende Teilfragen:
2.1 Begründen Sie vor dem Hintergrund der Wirkungszusammenhänge des Führungsinstru¬ments „Anerkennung und Kritik“ warum der Vorgesetzte Herr Müllers Verhalten selbst unterstützt hat und was wohl passieren würde, wenn ein klärendes Gespräch ausbleibt!
2.2 Der Vorgesetzte vereinbart mit Herrn Müller ein Mitarbeitergespräch. Beschreiben Sie dem Vorgesetzten auf Basis der drei Schritte des Mitarbeitergesprächs, wie dieser das Gespräch gestalten sollte, um es konstruktiv in Richtung Verbesserung der Führungsbeziehung zu nutzen.

Für die Frage 1 und 2 werden jeweils 50 Punkte vergeben. Insgesamt können somit 100 Punkte erreicht werden.
 
Hallo,
beschäftigt sich jemand schon mit der EA?

Ich schreibe jetzt 1.1 Aufgabe, die Antwort in der KE III, S. 62. Habe eine Frage bzgl. der Voraussetzungen. Sind sie auf der Seite 63 aufgeführt, oder?

LG
Alsli
 
Sorry, bin noch nicht so weit, hab heute erst angefangen und schlage mich derzeit noch nicht gut. Ich weiß nicht so recht wie die sich das mit dem zitieren vorstellen. Kenne das von den Hausarbeiten in rewi eigentlich schon ganz gut, aber ich finde es etwas merkwürdig, ständig aus dem Skript zu zitieren. Für mich heißt das eigentlich, die wollen auch andere Literatur hören und da hab ich es etwas schwer ranzukommen, hier in meiner sächsischen Provinz.

Muss mich erstmal durchwurschteln, bevor ich etwas beitragen kann.
VG
 
@ Alsli
Ich habe bei Aufgabe 2.2 die drei Schritte nochmal erklärt und dann a bisserl detailierte meine Idee von dem "perfekten" Mitarbeitergespräch geschrieben
 
Hallo allerseits,

wie handhabt ihr das Zitieren? Gerade für die erste Aufgabe genügt es ja im wesentlichen Bezug auf die KE zu nehmen. Da ist es ja dann logisch, dass ich quasi für jeden Satz die KE als Quelle angeben müsste. Aber setzt man dann wirklich nach jedem Satz eine Fußnote, um deutlich zu machen, dass die Info aus der KE stammt?? Arbeitet ihr mit einem Literaturverzeichnis oder ist das für eine EA etwas übertrieben?

Liebe Grüße,
Gesine
 
Hallo,
in diesem Thread tut sich ja nicht viel. Entweder haben sich die lieben Kommilitonen die EA locker und lässig aus dem Ärmel geschüttelt oder die meisten haben noch gar nicht damit angefangen.

Ich habe jetzt mal die Aufgabe 1 bearbeitet. Die Fragen beziehen sich exakt auf einzelne Textpassagen. Damit meine ich, wenn ich die entsprechende Textpassage abschreibe, ist die Aufgabe komplett beantwortet. Das kann ja aber nicht Sinn und Zweck einer EA sein. Also habe ich versucht, die Sachverhalte in eigenen Worten wieder zu geben. Dafür habe ich jetzt gar nichts zitiert. Bin mir aber total unsicher, ob das in Ordnung ist. Vor allem, weil man ja nur den einen Versuch pro Semester hat.

Wie seht ihr das?
 
Ich schreibe jetzt 1.1 Aufgabe, die Antwort in der KE III, S. 62. Habe eine Frage bzgl. der Voraussetzungen. Sind sie auf der Seite 63 aufgeführt, oder?

LG
Alsli

Hallo Alsli,
Aufgabe 1.1. Die Voraussetzungen stehen auf S. 63. Dass das Wissen über den Geführten wichtig ist und dass die Beobachtung dabei nicht ausreicht, sondern das Gespräch.
Ziele sind Orientierung und Motivation zu geben.

Aufgabe 1.2. Anreizsysteme beginnt auf S. 87. Der Prinzipal-Agenten-Ansatz beginnt auf der S. 88 ganz unten. Habt ihr da viel geschrieben? Bei mir fällt die Aufgabe ziemlich knapp aus.

Aufgabe 1.3 Mitarbeitergespräch beginnt auf S. 65. 360°-Beurteilung wird auf S. 74 erwähnt. Die Erläuterung fällt leider seeehhhr kurz aus. Im Modul Unternehmensführung war in der KE2 was drüber geschrieben. Ich denke, ein Blick in das Ufü-Skript schadet nicht.

Liege ich damit richtig oder habt ihr noch andere Textstellen verwendet?
 
ich habe bei Aufg. 1 den Text auch in meine Worte gefasst und nicht nach jedem Satz eine Fußnote gesetzt. Habe für 1.1 bei der Überschrift der Aufgabe eine Fußnote gesetzt mit folgenden Worten: Vgl. Kurseinheit 3 Seite 62 ff.
Das muss hoffentlich reichen!!
 
Hallo Alsli,
Aufgabe 1.1. Die Voraussetzungen stehen auf S. 63. Dass das Wissen über den Geführten wichtig ist und dass die Beobachtung dabei nicht ausreicht, sondern das Gespräch.
Ziele sind Orientierung und Motivation zu geben.

Aufgabe 1.2. Anreizsysteme beginnt auf S. 87. Der Prinzipal-Agenten-Ansatz beginnt auf der S. 88 ganz unten. Habt ihr da viel geschrieben? Bei mir fällt die Aufgabe ziemlich knapp aus.

Aufgabe 1.3 Mitarbeitergespräch beginnt auf S. 65. 360°-Beurteilung wird auf S. 74 erwähnt. Die Erläuterung fällt leider seeehhhr kurz aus. Im Modul Unternehmensführung war in der KE2 was drüber geschrieben. Ich denke, ein Blick in das Ufü-Skript schadet nicht.

Liege ich damit richtig oder habt ihr noch andere Textstellen verwendet?
Hallo Andi123,

danke für Deinen Beitrag. Ich habe folgende Quelle aus der KE benutzt:
1.1 S. 62-65
1.2 S. 87-89 (nur eine Seite)
1.3 S. 67, 74

LG
Alsli
 
Hallo,

also ich habe noch nichts hier geschrieben, weil ich mich mit der EA noch nicht befasst habe. Habe jetzt aber mal wegen der grundsätzlichen Verfahrensweise (zitieren vs. eigene Fomulierungen) geschaut und gefunden, dass man schon sehr nah am KE Text bleiben soll. Zum Zitieren reicht übrigens eine Quellenangabe der KE in Klammern. Fußnoten braucht man also nicht. Ich hoffe, dass ich damit helfen konnte.

VG
 
Also, ich weiß ja nicht.....
Formuliere grad die letzten Zeilen aus und frage mich: ist das alles?
4 Seiten??
Wenn ich mich ganz streng an die Aufgabenstellung halten würde, sogar noch weniger.
Und dann mit dem Bewusstsein, nur eine Chance pro Semester zu haben.
 
Hallo zusammen,
ich hätte eine Frage bezüglich der Literaturangaben.
Habt ihr als Quelle nur die KE verwendet oder noch "viel" zusätzliche?
LG
Bine
 
Ich habe ein Verständnisproblem bzgl. Aufgabe 2. "Bei einem Mittagessen mit Herrn Müllers Vorgesetzten, äußert dieser ihnen gegenüber seinen Unmut über Herrn Müller." Wer isst mit wem zu Mittag? Wer ist "ihnen"? Wem gegenüber äußert wer seinen Unmut? Versteh ich nicht....:(
 
habe es so verstanden, dass der Vorgesetzte mit dir, also strahlie, zu mittag isst. Dabei äußert der Vorgesetzte seinen Unmut über Herrn Müller.
So hab ich es verstanden und auch beantwortet. Hoffe, es melden sich noch andere zu Wort, denn über die Formulierung in der Aufgabe bin ich auch gestolpert.
 
eine Frage zu Aufg. 1.2: Für die Beanwortung der Frage ist im Grunde nur die vorletzte Passage des Abschnitts 3.6 Anreizsysteme hilfreich, oder?
 
Hallo ihr Lieben!
Ich habe mich bei 2.1 auf S. 64 bezogen. Der Vorgesetzte hat das Verhalten des Mitarbeiters unterstützt, indem er ihn des öfteren dafür gelobt hat, wenn er sich um die PCs kümmerte. Dazu steht im Skript: Mitarbeiter zeigen verstärkt die Verhaltensweisen, die belohnt werden. Bzgl. des klärenden Gesprächs habe ich auf S. 63 verwiesen. Dort steht ganz unten, dass Kritik begründet werden muss, sonst kann sie in die falsche Richtung führen.
Diese Lösung erscheint mir plausibel, was meint ihr?
 
Ich habe letztes Semester den Kurs belegt, aber nicht geschrieben. Dieses Semester leider nicht als Wiederholer belegt, sodass ich nicht an die EA herankomme.
Könnte mir evtl. jemand die Aufgabenzettel zukommen lassen?

Danke und Gruß
Lütten
 
Ich habe letztes Semester den Kurs belegt, aber nicht geschrieben. Dieses Semester leider nicht als Wiederholer belegt, sodass ich nicht an die EA herankomme.
Könnte mir evtl. jemand die Aufgabenzettel zukommen lassen?

Danke und Gruß
Lütten
Hi Lütten,
solltest du noch nichts bekommen haben, schreib mir deine E-Mailadresse in meine Profilseite, dann schicke ich dir die EA gerne zu.
 
Hab meine heute bekommen. Nicht bestanden, meine Antworten seien zu knapp. :)
Verfallen eigentlich bestandene EAs? Hab die von Perso nämlich schon im WS 10/11 bestanden.
Ich würd trotzdem gerne wissen, was die genau wollen.
 
Hallo Nadine,

meine kam gestern zurück. Auch nicht bestanden, Aufgabe 1 sei zu nah am Lehrtext.
Damit fällt die Prüfung am 01.März wohl aus.
 
Dito. Nun bin ich aber froh, dass es mehreren so geht. Zum allerersten Mal und dann auch noch im letzten Modul durchgefallen. Immerhin wissen wir nun, woran wir sind und auf was wir zu achten haben.
 
Finde es daher auch ziemlich dämlich, dass nur eine EA angeboten wird :(
Naja für mich ist es nicht so tragisch, hatte mehrere WPF belegt ^^
 
Hallo,

ich kann nur empfehlen bei den B-Modulen gleich am Anfang alle Module zu belegen und die EAs zu erledigen. Es gibt noch andere Module, wo nur 1 EA pro Semester angeboten wird.

Gruß
 
Hallo zusammen,

ich wollte nur mal kurz fragen, ob denn schon alle ihre EA´s zurückbekommen haben. Ich warte noch sehnsüchtig auf die kontrollierte EA, da man ja wissen will ob es sinnvoll ist zu lernen^^

Könnt ihr mir sagen, ob auch in der Wiwi-Fakultät das Prüfungsamt solche fragen beantworten kann oder macht das nur der betreffende Lehrstuhl?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Matze
 
Hallo zusammen,

ich wollte nur mal kurz fragen, ob denn schon alle ihre EA´s zurückbekommen haben. Ich warte noch sehnsüchtig auf die kontrollierte EA, da man ja wissen will ob es sinnvoll ist zu lernen^^

Könnt ihr mir sagen, ob auch in der Wiwi-Fakultät das Prüfungsamt solche fragen beantworten kann oder macht das nur der betreffende Lehrstuhl?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Matze
Die Leute aus dem Studiensekretariat können dir sagen, ob und mit welchem Ergebnis sie korrigiert ist.
 
@ Matze: Ich habe meine EA auch noch nicht zurück bekommen. Für solche Fragen ist die Aufgabenstelle zuständig und die Mitarbeiter sagen Dir auch, ob Du bestanden hast. Sollte die EA "verloren gegangen" sein, kannst Du Dir vom Prüfungsamt eine Bestätigung schicken lassen. Habe da vorhin angerufen und die sind alle sehr hilfsbereit.

Hier der Link zu den Kontaktdaten: http://www.fernuni-hagen.de/studium/fernstudium/wegweiser/aufgabenstelle.shtml
Beste Grüße!
 
Top