Effizienzsteigernde Ausgabenpolitik - Übungsaufgaben 4,5,8 und 15

Hallo zusammen,

SOS :) Wir haben versucht was ging, aber folgende Probleme konnten wir nicht lösen:

Aufgabe 4 f) Annahme die Nutzungsqualitätsfunktion sei linear-homogen - Bereitstellung durch ein öffentliches oder privates Unternehmen?
Kann uns jemand erklären, wie wir zu diesem Ansatz kommen und dann auf Qk=pkUx/mUq (besonders das m will uns nicht einleuchten) - Die Verbindung von Homogenitätsgrad und Finanzierungssaldo ist mir auch nicht ganz klar

Aufgabe 5 c) Erklärung Parameter alpha - das geht noch - aber wenn ich ableite, warum habe ich 2beta im Zähler?

Aufgabe 8 a) Ergebnis graphisch veranschaulichen - WIE? Wir haben aufgegeben... nachdem wir alles was uns eingefallen ist, versucht haben. Wenn ich z=10 eingebe z.b. komme ich nicht auf die Werte bei welcher V1(z) etc. die bei z=10 sein sollte. Wo liegt unser Fehler?

Herzlichen Dank schon einmal an alle da draussen!

Liebe Grüße
 
Hallo,

4f:
Hier bin ich mir auch nicht hundertprozentig sicher, aber so weit habe ich es verstanden.

Alle Konsumenten (h,j =1,...,m), deren Nutzenfkt (U) und Ausstattung (r) sind gleich sowie die Gebühr.
Die aus (31) (Seite 51) hergeleitet wird. Das Summenzeichen wird (m-1). Das ist auch der Fall für das
m aus deiner Frage wenn Du dir (9) (S. 41) anschaust, plus umstellen und ohne (m-1). Aber hier Annahme
sehr großes m=m-1. Nicht ganz sicher...

Hom. - Finaz.saldo.
m Bewohner, q Quali., Uq/Ux Nutzung X und Änderung der Quali..., kenne wir alles nicht ausser rho (p) =1
Deshalb ist der rechte Term von (35) negativ. Also Defizit.

5c:
Z^e = 1/(10+2aß)
Ableitung: (u´v+v´u)/(v^2), u=zähler, u´=ableitung davon. v=nenner genauso und nach alpha leitest du ab, deswegen.

8a: Ihr müsst die Nutzenfunktion erst ableiten also V(Z) zu V_z(Z) und dann die Werte eingeben.

Hoffe ich konnte Euch helfen, falls Ihr was anderes zur 4f habt bitte sagen.
 
Hallo,
von welchen Übungsaufgaben sprecht Ihr genau, bzw wo habt ihr die runtergeladen?Oder sind es die aus dem Skript?
Habe mittlerweile einen LeitzDinA4 Ordner komplett voll mit Rechnungen...;-)
LG
 
Kurs Effizienzsteigernde Ausgabenpolitik, die Übungen vom Skript :)
Hast Du noch mehr Aufgaben ausser die zwei Altklausuren und die Übungsaufgaben von
Kapitel 2 und 3?

Grüße
 
Habe mich an den Übungsaufgaben orientiert, und an weiteren vom dem Lehrstuhl. Momentan finde ich vor allem das 1,2 und 4 Thema beim ersten Buch fordernd. Die Samuelson Bed. und die andere für das 4.Kapitel klären dann doch aber schon vieles..naja, wir lassen uns mal überraschen, oder habt ihr euch eine Formelsammlung gemacht?
 
Hallo,

hat jemand Aufgaben 9 und 10 aus dem Kurs "Effizienzsteigernde Ausgabenpolitik" gelöst? Ich konnte die schon letztes Semester nicht...

oder habt ihr euch eine Formelsammlung gemacht?
Ich habe letztes Jahr die Formeln gelernt, die ich für die Übungsaufgaben benötigt habe. In der Klausur waren die Formeln dann aber teilweise vorgegeben (hat mir nicht geholfen). Trotzdem werde ich vorsichtshalber wieder ein paar Formeln lernen.
 
Vielen Dank schonmal @hebedas!

Bin gerade wieder an der Übungsaufgabe 4 (Skript S.52) und nach wie vor leuchtet mir das m in Qk=pkUx/mUq nicht ein, selbst wenn ich Formel(9) mir anschaue. Wieso taucht das m überhaupt in der Formel auf - hat das was mit der Frage zu tun, ob privates oder öffentliches Unternehmen das Produkt produzieren sollte?
 
4f: da wir zur Vereinfachung angenommen haben, dass alle Individuen identisch sind, haben wir in Formel (9) das Summenzeichen durch m ersetzt.
Was die Entscheidung über die Finanzierung betrifft, hängt sie davon ab, ob man mit dem Gut Profit machen kann (dann ist die private Finanzierung vorstellbar) oder nur Verlust (dann kann das Gut nur durch öffentliche Gelder finanziert werden).
Ob es Profit/Verlust vorliegt, lesen wir der rechten Seite der Formel ab.
 
Hallo Zusammen,
wo kann man sich denn die Altklausuren runterladen?
ich hab zu nichts Zugriff - auch nicht zu den Übungen auf dem virtuellen Studienplatz.

Kann mir jemand sagen, wo ich noch ein paar Übungen her bekommen kann?

Danke schonmal und Grüße
Saskia
 
Hi,

ich habe mal eine Frage zu dem Lösungsweg bei Aufgabe 15b).
Mir gefällt es besser, die Aufgabe auf folgendem Weg zu lösen:
1.) Da es sich um eine lineare Kostenfkt. handelt setzt der soziale Planer den Preis so, dass gilt: Preis=GK. Also p_E=2 für jede Menge.
2.) Den Preis setze ich nun einfach in D(p) ein und erhalte (10-2)/3=8/3.
Wohlfahrt wird dann wie im Skript berechnet.

Darf man das so machen oder soll nur der Lösungweg verwendet werden, der vorgegeben ist?
 
4f: da wir zur Vereinfachung angenommen haben, dass alle Individuen identisch sind, haben wir in Formel (9) das Summenzeichen durch m ersetzt.
Was die Entscheidung über die Finanzierung betrifft, hängt sie davon ab, ob man mit dem Gut Profit machen kann (dann ist die private Finanzierung vorstellbar) oder nur Verlust (dann kann das Gut nur durch öffentliche Gelder finanziert werden).
Ob es Profit/Verlust vorliegt, lesen wir der rechten Seite der Formel ab.
Ok super!! Das mit der Vereinfachung bzw. für die Summe aller Individuen m nehmen - leutet mir ein ein! Vielen Dank!!
 
Hallo,

4f:
Hier bin ich mir auch nicht hundertprozentig sicher, aber so weit habe ich es verstanden.

Alle Konsumenten (h,j =1,...,m), deren Nutzenfkt (U) und Ausstattung (r) sind gleich sowie die Gebühr.
Die aus (31) (Seite 51) hergeleitet wird. Das Summenzeichen wird (m-1). Das ist auch der Fall für das
m aus deiner Frage wenn Du dir (9) (S. 41) anschaust, plus umstellen und ohne (m-1). Aber hier Annahme
sehr großes m=m-1. Nicht ganz sicher...

Hom. - Finaz.saldo.
m Bewohner, q Quali., Uq/Ux Nutzung X und Änderung der Quali..., kenne wir alles nicht ausser rho (p) =1
Deshalb ist der rechte Term von (35) negativ. Also Defizit.

5c:
Z^e = 1/(10+2aß)
Ableitung: (u´v+v´u)/(v^2), u=zähler, u´=ableitung davon. v=nenner genauso und nach alpha leitest du ab, deswegen.

8a: Ihr müsst die Nutzenfunktion erst ableiten also V(Z) zu V_z(Z) und dann die Werte eingeben.

Hoffe ich konnte Euch helfen, falls Ihr was anderes zur 4f habt bitte sagen.
4f) #14 -Erklärung von ValleMoi

5c) Quotientenregel - vielen Dank!! Meint ihr wir könnten einfach eine Mathematische Grundregel Sammlung mit nehmen? Mal davon abgesehen, dass ich nicht Mathe studiere, liegen meine mathematischen Fähigkeiten (falls sie jemals existiert haben) auch schon ein paar Jahre zurück. :D

8a) Herzlichen Dank!!
 
Ich hänge gerade bei AUfgabe 5d) Pigousche Gebührenaufschlag

Wie kommt drauf an, dass wenn nur 2 Inviduuen existieren, dass gh = alpha * beta ist?
Wenn ich es ausrechne komme ich auf 2*alpha*beta
 
Die Formel von gh hast Du vor Dir, nicht?
-Qz =ß
Die Summe für alle Personen ohne h bedeutet hier nur noch Person j, also eine Person. Somit hast Du nur Uq/Ux und das ist alpha.
Somit ist gh=ß*a
 
aaaaah, danke. :) Jetzt verstanden. Ich hatte ein Brett vorn Kopf, weil wir ja 2 Personen haben. Aber ich darf ja nur eine nehmen... Dieses Fach treibt mich in den Wahnsinn!!!
 
Hi,

ich habe mal eine Frage zu dem Lösungsweg bei Aufgabe 15b).
Mir gefällt es besser, die Aufgabe auf folgendem Weg zu lösen:
1.) Da es sich um eine lineare Kostenfkt. handelt setzt der soziale Planer den Preis so, dass gilt: Preis=GK. Also p_E=2 für jede Menge.
2.) Den Preis setze ich nun einfach in D(p) ein und erhalte (10-2)/3=8/3.
Wohlfahrt wird dann wie im Skript berechnet.

Darf man das so machen oder soll nur der Lösungweg verwendet werden, der vorgegeben ist?
Ich glaube schon, dass Du - wenn die Aufgabe so offen formuliert ist - das so machen darfst. Aber ich habe beim Durchlesen der letzten beiden Klausuren das Gefühl, dass der Lehrstuhl schon hinschreibt, wenn er einen bestimmten Lösungsweg sehen will.
Das wäre bei 15b: "Ermitteln Sie die effiziente Allokation, in dem Sie zunächst das Optimierungsproblem darstellen", oder so ähnlich.
Verstehst Du, was ich meine?
 
Jo, fahre auch mit dem Zug. Planmäßig ca. 9.15 in Potsdam. Kennste die Räumlichkeiten dort? Dann könnte man sich in dem Forum treffen, wo sich die Buchhandlung befindet und vorher noch ein bißchen über das Fach quatschen.
 
Wenn ich mich morgen erst abmelde, dann Zählt es als Fehlersuche oder? Ich hab leider keinen Zug mehr bekommen und nachdem ich heute 1,5h für ne Strecke von 20 Minuten (Autobahn!) gebraucht hab, seh ich schwarz. Muss von Nürnberg nach München über die "Berge"
 
Kann mir jmd sagen, wieso in Aufgabe 4f, der Grad p als 1 angesehen wird? In der Lösung steht, weil eine lineare-homogene QualiFunktion unterstellt wurde.. Den Rest versteh ich soweit aber es geht mir bloß um die Feststellung warum p=1 ist..Danke!!
 
Kann mir jemand Aufgabe 4f aus dem Skript EA erklären? Woher das m kommt verstehe ich noch aber irgendwie erschließt sich mir der rechte Teil im Ganzen nicht so 100%ig.... :(
Und wieso ist dann p=1 laut Aufgabenstellung?
 
Hallo zusammen,

ich komme mit den partiellen Ableitungen einfach nicht klar. Ich komme immer auf eine andere Lösung als in der Musterlösung. Kann mir jemand bitte erklären, wie man z.B. bei Aufgabe 4 a (Effiziens. Ausgabenpolitik) auf die partiellen Ableitung kommt?

Vielen Dank im Voraus.
 
Top