Einfuehrung vs. Grundlagen der theoretischen Informatik

Hallo!

Nachdem ich (eigentlich Student von "Methoden und Modelle") im letzten Semester "Konzepte imperativer Programmierung" belegt und (fast) absolviert habe, habe ich nun Gefallen am Fach Informatik gefunden und ueberlege mir ein entsprechendes Studium aufzunehmen (natuerlich erst nachdem ich mit dem jetzigen fertig bin :) ).
Daher habe ich mich mal umgeschaut, was ich in naechster Zeit belegen koennte um einen besseren Eindruck vom Fach zu bekommen. Insbesondere wuerde ich gerne ein wenig mehr ueber theoretische Informatik wissen.

Nun gibt es zur theoretischen Informatik zwei "Saetze" von Kursen, naemlich 1653/54 ("Einfuehrung in die...") und 1657/58 ("Grundlagen der theoretischen Informatik", jeweils A/B). Soweit ich die Informationen auf der Homepage der Informatik verstehe, gehoeren erstere zum (auslaufenden) Diplom- und letztere zum Bachelorstudiengang. Ausserdem heisst es in der Beschreibung von 1657 "...enthält wesentliche Inhalte des Kurses 01653".

Wie ist das zu verstehen? Ist 1653 umfassender als 1657 oder sind die Themen einfach nur anders zwischen den Teilen A/B verteilt. Da ja beide "Saetze" von Kursen jeweils 4+2 SWS haben, kann ich mir schwer vorstellen, dass 1657 weniger Stoff umfasst als 1653. Weiss da jemand genaueres?

Eine andere Sache: Teil A von beiden Kursen habe ich jetzt ja original verpasst. Ist es (wenigstens theoretisch) moeglich, Teil B trotzdem zu verstehen, ggf. mit Nachlesen im Skript von Teil A? Wie schaetzt ihr das ein?

Viele Gruesse,

Carsten.
 
Top