Einschreibung - Wirtschaftswissenschaften

#1
Hallo zusammen,

ich habe nun meine Ausbildung zur Bankkauffrau fast abgeschlossen und denke zur Zeit über ein berufsbegleitendes Studium neben dem Job nach und bin auf die Fernuni Hagen gestoßen.

Einschreiben kann ich mir ja noch bis zum 31.01.14.
Das würde ich natürlich dann gerne machen, damit ich frühzeitig starten kann.
Im Sommer 2011 habe ich mein Abitur absolviert.

Nun ist meine Frage, wie läuft das Studium dann ab?
Habe die ganze Fernuni Seite durchsucht, aber nichts genaueres gefunden wie das abläuft.
Ich weiß, das es 9. Semester sind, mit den 10 Pflichtmodulen und später insgesamt 6 Wahlpflichtmodulen (mit mind. 1 Fach pro Gruppe).
Nun möchte ich wissen, ob man alles von zuhause aus bearbeitet?
oder ob Klausuren oder ähnliches irgendwo zum schreiben stattfinden.
Gibt es Seminare zu denen man hin muss oder ähnliches?

Ich danke euch im Voraus.

Lieben Gruß
Vanessa
 
#2
Hallo Vanessa,

ich habe letztes Jahr meine Ausbildung zum Finanzassistent abgeschlossen und studiere seit diesem Semester Wiwi auf Teilzeit an der Uni Hagen (arbeite 80 % bei der Bank).
Es gibt 10 Pflichtmodule und 6 Wahlpflichtmodule, die du zu bearbeiten hast. Du kannst dich in jedem Semester für beliebig viele Module anmelden. Die FernUni schlägt auch einen Studienablauf vor (http://www.fernuni-hagen.de/wirtsch...diengaenge/bachelor_wiwi/studienplan_tz.shtml - Teilzeitversion). Vorteil hier: Hast du beruflich mal eine Veränderung o.ä. kannst du auch mal nur 1 Modul belegen.Ein weiterer Vorteil ist,dass das Studium hier sehr günstig ist und es eine staatliche Uni ist, das heißt du könntest einen Master o.ä. auch an einer anderen Uni später machen.Das Studium verläuft zu 99 % als Selbststudium, das heißt du bekommst zu Beginn des Semesters alle Studienbriefe/Skripte per Post zugeschickt und bearbeitest dann alles selbstständig. Zur Ergänzung werden in den Regionalzentren teilweise Mentoriate angeboten (http://www.fernuni-hagen.de/regionalzentren/). Ein Fernstudium hat alles ein Für und Wider, du bist völlig flexibel was dein Zeitmanagement betrifft, aber musst dir alles selber beibringen. Inhaltlich bist du hier an einer staatlichen Universität mit dem Ziel einen akademischen Grad zu erlangen, das heißt die Inhalten sind oft sehr abstrakt und beinhalten viel Mathematik. Auch die Übersicht der letzten Klausurergebnisse macht deutlich, dass der Löwenanteil den Spagat zwischen Beruf/Alltag und Fernstudium nicht meistern kann (http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/pruefungen/klausuren/statistik.shtml). Für mich persönlich stehen ende März die ersten Prüfungen an und fühle mich bzgl. des Stoffes sehr sicher, da ich wirklich seit September wöchentlich meine Lernpläne eingehalten habe.
Die meisten Module werden mit einer 2-stündigen Klausur abgeschlossen (häufig in Multiple-Choice). Ich belege dieses Semester 2 Module und versuche nächstes Semester mal drei zu belegen. Haut vom Zeitumfang bislang gut ihn, 8-10 h /Woche/Modul finde ich gut kalkuliert.

Bei Fragen fragen.

Grüße,
Jonas
 
#3
Ah okay! Danke erstmal für deine Antwort.
Ich wollte mich nun mal mit der Studienberatung in Verbindung setzen, leider ist dort immer besetzt, wenn ich mein Glück versuche.
Zur Zeit ist da bestimmt viel Betrieb, wenn die Bewerbungsfrist am 31.01.14 endet.
Kann mich dann einfach online bewerben und dann bekomtm man eine Bestätigung?
Echt ärgerlich, dass ich immer dann anrufe wenn in der Beratung besetzt ist ;).

Natürlich, diese Art von Studium erfordert natürlich Selbstdisziplin, der Vorteil natürlich, wie du auch schon sagtest ist, dass man sich die Zeit selber einteilen kann und an keine "festen" Vorlesungstage gebunden ist.

Kann man mit den Unterlagen denn gut arbeiten?
Man liest im Internet ja mal das eine und mal das andere ...

Lg
Vanessa
 
#4
Ah okay! Danke erstmal für deine Antwort.
Ich wollte mich nun mal mit der Studienberatung in Verbindung setzen, leider ist dort immer besetzt, wenn ich mein Glück versuche.
Zur Zeit ist da bestimmt viel Betrieb, wenn die Bewerbungsfrist am 31.01.14 endet.
Kann mich dann einfach online bewerben und dann bekomtm man eine Bestätigung?
Echt ärgerlich, dass ich immer dann anrufe wenn in der Beratung besetzt ist ;).

Natürlich, diese Art von Studium erfordert natürlich Selbstdisziplin, der Vorteil natürlich, wie du auch schon sagtest ist, dass man sich die Zeit selber einteilen kann und an keine "festen" Vorlesungstage gebunden ist.

Kann man mit den Unterlagen denn gut arbeiten?
Man liest im Internet ja mal das eine und mal das andere ...

Lg
Vanessa
Die Skripte sind didaktisch so konzipiert, dass sie unabhängig von Zeit und Ort selbstständig bearbeitet und erlernt werden können
... so die Einführung in die Skripte.
Mathematische Grundkenntnisse sind zwingend erforderlich.

Liebe Grüße,
Jonas
 
#5
Vanessa, wohnst Du in der Naehe eines Regionalzentrums? Bei denen kannst Du Dich ebenfalls beraten lassen (auch persoenlich) und Dir mal in Ruhe die Skripte durchblaettern, sodass Du weisst, was da in etwa auf Dich zukaeme. Auch waehrend des Studiums bieten die Regionalzentren fuer bestimmte Module immer mal Mentoriate an - sehr hilfreich fuer den Einstieg oder fuer Faecher, in denen man vielleicht Startschwierigkeiten hat.

Die Regionalzentren findest Du auf der Startseite der Fernuni unter dem Menue "Studium".

Ciao, Caro