Einsendeaarbeit SS 15 Lotseaufgaben

Hallo Kursteilnehmer,

bearbeite demnächst die EA I und würde eine Diskussion/Austausch der Lösungsvorschläge vorschlagen.
 
Gibts denn eine Lotseaufgabe? Nach meinen Unterlagen beginnt die Bearbeitung der EA am 11.05., ich habe das Thema noch nicht. Aber dann Austausch gerne.
 
Die EA findest du unter deinem virtuellen Studienplatz (unter Veranstaltungen und dann die Abkürzung „üb“ anklicken).

Hier mein erster Lösungsvorschlag:

01: A (und Männern?), B, C
02: D
03: B
04: C
05: A,B
06: A, D
07: A, B, C
08: A, C, D
09: B?,C,D
10: A (nicht B, da „Haushaltsausführung)
11: C
12: D
13: A
14: A, B
15: A, C
16: B, D
17: A, C
18: B, C
19: C
20: A, D



Ein Austausch ist herzlich willkommen!
 
Ich habe dort leider keine Lotseaufgabe gefunden. Aber seltsamerweise befindet sich dort die normale EA für die Zulassung zur Modulabschlussprüfung (mit dem Hinweis. "verfügbar ab 01.04.2015"), die sonst immer in moodle drin sind. Da hätte ich ja lange warten können.
 
Mit Lotse meinte ich die vorgesehenen Aufgabeneingabefelder.
Nur Schade, dass unter Moodle eine unfangreiche Begrüßungsinformation erfolgt, jedoch kein Hinweis auf die EA 1 !
 
Mit Lotse meinte ich die vorgesehenen Aufgabeneingabefelder.
Nur Schade, dass unter Moodle eine unfangreiche Begrüßungsinformation erfolgt, jedoch kein Hinweis auf die EA 1 !

Im Moodle findet ihr gleich nach der Begrüssung bei Punkt 2 den Hinweis "Einsendearbeiten und Hausarbeit" inkl. aller nötigen Termine.

Im Heft mit den "Studien-und Prüfungsinformationen" zum SS 2015 (abrufbar auf der Website der ReWi-Fakultät) findet ihr auf S. 37 folgenden Hinweis:
"Beachten Sie, dass Ihnen die Einsendeaufgaben, Selbstkontrollaufgaben, Hausarbeiten sowie die zugehörigen Musterlösungen über den Lernraum Virtuelle Universität (LVU) zugänglich gemacht werden.
Zugang hierzu finden Sie unter: https://vu.fernuni-hagen.de/lvuweb/lvu"
 
Thokator, so sehr ich auch in meinem VU suche, ich finde nur eine Einsendeaufgabe und das ist keine Multiple-Choice sondern Fällchen zum AGG. :eek:
 
Thokator, ich fürchte, da ist Dir ein Fehler passiert. Als ich das mit der HaushaltsAUSführung geleseh habe, kam es mir sehr bekannt vor, denn das ist die Lotse-Einsendearbeit vom LETZTEN Semester (WS 2014/15). Einsendearbeiten sind NICHT mit "üb" gekennzeichnet. "üb" steht für "Online-Übung" (siehe Legende im LVU).
 
Im Übrigen ist auch aus dem Heft "Studien- und Prüfungsinformationen" zu entnehmen, dass die Einsendearbeit in diesem Semester KEINE Lotse-Aufgabe ist. Bei Lotse-Aufgaben steht dies immer in Klammern unter dem Einsendetermin. Auf S. 66 des Hefts steht aber nichts davon, somit handelt es sich nicht um eine Lotse-Aufgabe.
 
Vielen Dank für deine Hinweise.
Schade nur, dass die EA 1 (siehe Anhang) -und zwar neben der EA 2- beim öffnen über "üb" mit den entsprechenden Aufgabenheften pro Aufgabe noch erschienen ist, so dass ich davon ausgegangen bin, diese lösen zu müssen. Wahrscheinlich hat sich hier durch ein Update die EA "verabschiedet", da sich nunmnehr lediglich eine EA mit drei Aufgaben zum AGG öffnet. Zumal ja unter moodle bis ca. Ende April die Informationen zum WS platziert waren und erst vor kurzem angepasst wurden.
Zumindest musste ich mich dadurch etwas intensiver mit den KE 1+2 auseinandersetzen.
Insofern können wir dieses eröffnete Thema als erledigt ansehen. Vielleicht eröffnet einer von euch das Thema zur eigentlichen EA, wo wir uns sodann zu den Aufgaben austauschen könnten.
 

Anhänge

  • Einsendeaufgaben-55312-SS15-3-1.pdf
    140,8 KB · Aufrufe: 8
Gibt es noch Ideen zur aktuellen Einsendearbeit?

Habe bei Aufgabe 1 einen Entschädigungsanspruch aus AGG bejaht, da zwar unmittelbare Diskrminierung aufgrund des Geschlechts, aber nicht gerechtfertigt, da keine angemessene Anforderung.

Bei Aufgabe 2 sehe ich keinen Anspruch aus AGG oder 823 BGB, da Übergewicht m.E. keine Behinderung im Sinne von 1 AGG (vgl. Entscheidung ArbG Darmstadt v. 12.06.14).

Aufgabe 3 noch nicht bearbeitet.

Kommentare?
 
Hallo,
bei Aufgabe 1 habe ich mich für Rechtfertigung entschieden, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass man das so oder so sehen kann. Ich habe das mit Kundenerwartung und Einschätzungsprärogative des Unternehmers (in unserem Fall: Arztes) begründet.

Bei Aufgabe 2 hab ich das auch so: Keine Behinderung, da kein Hindernis für berufliche Teilhabe (fühlt sich fit). Eingriff ins Allgemeine Persönlichkeitsrecht habe ich ebenfalls verneint (auch wg. ArbG Darmstadt, das betraf dort ja einen durchaus heftigen Fall, wo das ArbG aber auch 823 verneint hat).

Bei Aufgabe 3 meine ich, das ist keine Altersdiskriminierung, weil es nicht aufs Alter, sondern auf den GeburtsTAG, d.h. es stimmt schon, dass er, wenn er einen Tag älter wäre nicht das Problem hätte, aber wenn er ein Jahr älter wäre, dann schon. Es geht also - aus meiner Sicht (dürft mir gerne sagen, wenn Ihr das für Blödsinn haltet) - schon primär nicht ums Alter, weil Alter doch heißt: Präferenz älter gegenüber jünger oder umgekehrt. Mit dem Beispiel "wäre er ein Jahr älter" sieht man aber, dass es nicht um älter/jünger geht.
 
Hallo ihr Lieben,
habt ihr Eure EA schon zurückbekommen ? Bin etwas verwirrt - war ihr Bestehen Voraussetzung zur Teilnahme an der Hausarbeit im August/September ?
Liebe Grüße und Euch allen ein schönes Wochenende!
 
Hallo AnnaKristina,

warte ebenfalls auf die Korrektur der EA (Abgabe bereits 01.06.2015) um weiter zu planen.
Die EA war nach meiner Auffassung tatsächlich Voraussetzung zur Teilnahme zur Bearbeitung der Hausarbeit.

Vielleicht kann einer von Euch zur Übersendung der Korrektur der EA ein/en Signal/Hinweis geben.

Gruß
thokator
 
Ich habe heute beim PA nachgefragt und erhielt die Antwort, dass sich die Einsendearbeit noch bei der Korrektur befindet und nicht gesagt werden kann, wann sie wieder zurückkommt.
 
Habe heute (8.8.2015) die ESA für das SS 2015 zurückbekommen. Die ESA wurde mit Datum vom 21.6.2015 mit "bestanden" korrigiert, wie dem Deckblatt zu entnehmen ist. Warum die ESA erst 6 Wochen später postalisch verschickt wird, kann ich nicht nachvollziehen. Interessant fand ich in der Korrektur, daß die Rechtsfolgen, die ich systematisch abgeprüft habe und wenn nicht zutreffend verneint habe, negativ kommentiert wurden, während im Lehrstuhl "Öffentliches Wirtschaftsrecht" in der ESA als Kommentar stand, daß auch die RFs aufzuführen sind, die nicht zutreffen, um zu zeigen, daß der Bearbeiter in alle Richtungen denkt. Hm, wie kann es sein, daß der eine Lehrstuhl die Meinung und der andere eine andere Meinung hat zur selben Thematik hat ?
 
Hallo,
habe meine EA auch erst vor ein paar Tagen bekommen. Auch bei meiner EA war die Korrektur Ende Juni abgeschlossen, es gab aber noch eine Zweitkorrektur, die erst im August erfolgt ist. Finde ich auch etwas seltsam, da es "Zweitkorrektur" bei ganz normalen Prüfungsaufgaben eigentlich nur gibt (so dachte ich zumindest), wenn der Erstkorrektor der Auffassung ist, der Prüfling habe nicht bestanden. Das war bei meiner Arbeit aber nicht der Fall.
 
So genau kann ich jetzt natürlich nicht sagen, was der Korrektur für ein Problem mit Deiner RF Prüfung hatte, könnte mir aber vorstellen, dass es evtl. damit zusammenhängt, dass bei dieser EA manchmal nur nach bestimmten Ansprüchen gefragt war (bei Aufgabe 1 - wenn ich noch richtig weiß - nur AGG, bei Aufgabe 2 auch außerhalb AGG ...). Da kann es natprlich dem Korrektor sauer aufstoßen, wenn was geprüft wird, wonach nicht gefragt war. Kann man in einem Fall wie Deinem eigentlich nicht beim Lehrstuhl nachfragen, was genau nicht gepasst hat? Wär ja interessant zu wissen ...
 
Das mit der Zweitkorrektur könnte ich mir so erklären, daß die Leistung des Erstkorrektors unbefriedigend war. Das würde auch zu dem passen, was ich an "Kommentaren" in meiner EA vorgefunden habe.
 
Hallo Ihr Lieben,

Habt Ihr auch schon mit der Bearbeitung der Hausarbeit begonnen ? Bisher habe ich - bis auf Formalien über Zitierweise etc.- keine Hinweise zur vorgegebenen Seitenanzahl unserer Ausführungen gefunden. Wisst ihr zufällig mehr ? : ) Wahrscheinlich habe ich es einfach übersehen...

Vielen Dank und liebe Grüße
 
Hallo Anna Kristina,

lt. den Formvorschriften zur Hausarbeit, abgelegt in Moodle, sollte:
"Der Umfang einer Hausarbeit etwa 20 Seiten bzw. etwa 40.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen und Fußnoten, jedoch zzgl. Titelblatt, Literaturverzeichnis und Gliederung) betragen."

Nach der Punktvergabe, wären dann 15 Seiten für Aufgabe 1 und 5 Seiten für Aufgabe 2 einzuplanen.

LG
 
Top