Einsendearbeit 1 Betriebswirtschaftliche Steuerplanung WS 80/09

EA 1 Betriebswirtschaftliche Steuerplanung WS 80/09

Ich stelle meine Ergebnisse einfach mal zur Diskussion:
a) Planungszeitraum 35 Jahre
b) KA=143, KB=151
c)Kalkulationszinfuß nach Steuern ist 4,8%
d)Der kombinierte Gewerbe- und Körperschaftssteuersatz beträgt 40%
KA=217, KB=214

Was sagt ihr dazu?
 
Hallo Sascha,
das meiste habe ich auch so:
Planungszeitraum: 35 Jahre
KA 142,9899 KB 156,906
Kalkulationszinsfuß 4,8 %
KA 170,7072 KB 175,6514

Gruß,
Michael
 
Kapitalwert B-Dorf nach Steuern:
K = -5 -50*1,04**(-1) – 46,6*1,04**(-2) + 16,2*RBF(33 J, 4%)*1,04**(-2) = 175,651

Bei den Einzahlungs-/Auszahlungsüberschüssen habe ich
t 0: Kauf Baugelände -5
t 1: Anzahlung Gebäude -50
t 2: Schlußzahlung Gebäude -50, EZÜ +5, AfA -1, Steuern 40 % -1,6, Hinzurechnung AfA da kein Abfluß +1 = -46,6
t 3 ff.: EZÜ +25, AfA -3, Steuern 40 % -8,8, Hinzurechnung AfA da kein Abfluß +3 = +16,2
 
Ich habe eine ganz andere Zahlenreihe bei B-Dorf nach Steuern:
Datum
31.12.00
31.12.01
31.12.02
31.12.03
…31.12.35
Auszahlungen
-5
-50
-50
0
0
Einzahlungen
0
0
5
25
25
Zahlungssaldo
-5
-50
-45
25
25
Abschreibungen
0
0
-1
-3
-3
Steuerlicher Gewinn
-5
-50
-46
22
22
Steuerzahlungen (-) bzw. Steuererstattungen (+)
2
20
18,4
-8,8
-8,8
Zahlungsreihe nach Steuern
-3
-30
-26,6
16,2
16,2

Darauf erhalte ich den Kapitalwert
B-Dorf
K= -3 – 30*1,04**(-1) – 26,6*1,04**(-2) + 16,2 * RBF (4%,33J.)*1,04**(-2) = 215,4
 
Hallo Sascha,
bin beim steuerlichen Gewinn anderer Meinung. Der GuB wirkt sich, da nicht abnutzbar, bis zum Wiederverkauf überhaupt nicht steuerlich aus. Die Zahlungen für das Gebäude sind nicht sofort abzugsfähige Betriebsausgaben, sondern wirken sich über einen Zeitraum von 400 Monaten über die AfA gewinnwirksam aus.
Gruß,
Michael
 
Hey,
habe a-c auch so wie ihr. dann habe ich aber auch die Zahlungen für gebäude als BA angesehen und komme somit auf saschas lösungen. werde das dann aber noch mal überarbeiten.

@Michael: steht das in Gesetz oder wo kann ich das nachlesen, dass die zahlungen keine BA sind?

hätte noch eine Frage zu c): warum nimmt man hier β= 0 und nicht 0,5?
Gruß Alla
 
Hi,

ich habe den Kurs in diesem Semester auch belegt. Habe den Bachelor allerdings an einer anderen Uni gemacht und muss jetzt erst mal einen Teil von dem nachholen, was vorausgesetzt wird. Muss mich aber ganz schön beeilen, wenn ihr hier schon die Lösungen von den EA diskutiert:(
 
Hätte noch eine kleine frage...;)
warum fangt ihr in t=-1 an und nicht t=0
ich hab für t=0 (für Jahr 2000) mit -5T angefangen. kommt zwar die gleiche Lösung raus, was ja auch sinn macht, da q^0=1. habt ihr das einfach so im kopf gehabt oder hat das irgendeinen anderen grund?

habe sonst auch Michaels lösungen.

habe das in Excel reingehauen.
@Michael wie geht den die formel für den rentenbarwertfaktor? habe da irgendwie nur so eine mega lange für. vllt hast du ja eine besser?!

gruß Alla
 
Hallo Alla,
die Formel für den RBF lautet (1-q**-T)/r. Am konkreten Beispiel RBF (33 J, 4 %): (1-1,04**-33)/0,04. ** soll für "hoch" stehen.
 
Ah das ist ja ganz einfach!
dank u wel!


versuche das ganze grade mal so richtig auf papier zu bringen. da sollen wir ja bei d) erstmal nur die zahlungsüberschüsse berechnen.

jetzt Frage ich mich, ob in der summe der zahlungsüberschüssen die Investitionskosten mit berückstichtigt werden (auch wenn sie zur berechnung der Ertragssteuern nicht mit einfließen) oder nicht, also konkret habe ich in t0 = -10 oder 0; t1= -55 oder 0; t2 = 33,96 oder 21,04?

werden die da schon abgezogen oder erst bei der berechnung des Kapitalwerts???
 
Hallo zusammen.

Ich hab dann mal den schönen Feiertag genutzt und mich mit der Aufgabe beschäftigt.
Meine Lösung stimmt mit der von Miachel fast überein.
a) 35 Jahre
b) KW A 142,990
KW B 156,906
c) Kalkulationszinsfuß 4,8
e) KW A 170,521
KW B 175,651

@ alla:
β= 0 und nicht 0,5 weil keine Dauerschuldzinsen vorliegen. Es wird ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert.

und ich hab bei den Zahlungsüberschüssen alles berücksichtig was die Liquidität betrifft, also auch die Investitionsausgaben.

lg schlusi
 
Hallo!

Ich komme soweit auch auf die Werte von Michael, allerdings weiß ich nicht wie ich mit der SonderAfa umgehen soll...

Ich habe in t2 SonderAfa 44 angesetzt, berechne ich die RegelAfa dann gleich vom Restwert oder von den gesamten Herstellungskosten?
Und wie verfahre ich in den folgenden Perioden? Ich habe auch noch was von einem Begünstigungszeitraum von 5 Jahren gehört, finde aber leider keine vernünftige Rechtsgrundlage zur Berechnung...

Danke!
 
Hallo Sefa,
die Sonder-AfA habe ich wie folgt behandelt:
In t2 Sonder-AfA iHv 44 Mio €; daneben gibts noch Normal-AfA nach § 7 IV EStG (steht in § 7 a IV EStG), allerdings nur zeitanteilig (§ 7 I Seite 4 EStG). Nach dem Ende des Begünstigungszeitraumes dann Restwert-AfA (§ 7 a IX EStG); da der Begünstigungszeitraum m. E. lt. Sachverhalt nur t2 umfaßt bin ich ab t3 zur Restwert-AfA übergegangen (keine Gewähr!!).
Grüße,
Michael
 
Hallo Zusammen,
nach langem hin und her, komme ich zu folgenden Ergebnissen:

a) Planungszeitraum umfaßt ja die 1 jahr 8 monatige Bauzeit, sowie die steuerliche = tatsächliche Nutzungsdauer eines Betriebsgebäudes 33 Jahre. Müßte der Planungszeitraum dann nicht streng genommen 34 2/3 Jahre betragen?

b) Kapitalwert für A von 143 Mio.€ und für B 156,9 Mio.€

c) Ebenfalls 4,8%

d) KW A= 142,3 & KW B= 146,8

e) KW A= 170,6 & KW B= 175,8
 
Rückfragen + Anregungen

Hallo fleißige Mitstudenten,

als Basis: Planungszeitraum 35 Jahre und Kalkulationszinsfuß 4,8 %. Kombinierte Ertragssteuerbelastung habe ich auch 40%.

Mein Ergebnis bei K Dorf nach Steuern ist 147,291

Ich habe folgende Fragen in Bezug auf die bisher meistgenanntesten Lösungen (nach Steuern): K Stadt = 170,7072 und K Dorf = 175,651

Auf 175,651 komme ich auch durch zwei Änderungen:
1.) Ze-Za in t2 von 46000 auf 46600 (Hinzurechnung AfA, weil kein Abfluß, ist klar). Jedoch ist die AfA doch nur 1000 und nicht 1600, oder??

2.) Warum rechnet ihr beim abzinsen, RBF, etc. mit 4 % obwohl der Kalkulationszinsfuß doch 4,8 % beträgt.

Wenn ich die zwei Änderungen durchführe, dann ist mein Ergebnis auch 175,651, aber es wäre schön wenn einer die Fragen beantworten könnte.

Besten Dank an Alle Beteiligten

Christian
 
Hallo Christian,

dein Ergebnis von 147,291 für B-Dorf bei einem Nettozins von 4,8% kann ich mit 146,8 in etwa bestätigen. Nehme an die Abweichung ergibt sich durch Rundungsverschiedenheiten etc.

In Bezug auf deine beiden Fragen:

Zu 1) 46,6 ergibt sich wie folgt: 50 - 3,4 (Nettogewinn in t2)= 46,6. Der Nettogewinn in t2 resultiert aus Bruttogewinn 5 abzüglich Afa von 1, ergibt steuerlichen Gewinn von 4, kombinierter Steuersatz von 40% angewendet ergibt Steuerzahlung von -1,6, Zwischensumme 2,4 zuzüglich Afa 1, ergibt Nettogewinn von 3,4.

Zu 2) Die genannten KW von 170,7072 und 175,651 beziehen sich auf Aufgabe e) Nettozins 4%.

Alles ohne Gewähr.
 
Hallo Charly,

vielen Dank für deine Antwort. Ist jetzt alles klar. Mit der Afa ist jetzt alles geklärt.
Mit dem Kalkulationszinsfuß war wohl ein Mißverständnis mit den anderen.
Das konnte so ja nicht stimmen. Man hätte es auch etwas deutlicher schreiben können.
Dies versuche ich jetzt mal...

Meine aktuellen Ergebnisse:
a.) 35 Jahre
b.) Ka/ost 142.989 Kb/ost 156.906
c.) 4,8%
d.) Ka/mst 142.230 Kb/mst 146.745
e.) Ka/mst 170.521 Kb/mst 175.650

Ich denke so sollte alles korrekt sein!!! Was meinen die anderen???

Nochmals besten Dank

Gruß
Christian
 
Hallo zusammen,

Wie bereits erwähnt, habe ich auch die Ergebnisse. Zumindest zum größten Teil.

Stelle nur gerad fest, dass ich bei d) nicht übereinstimme bzw nur die Ze-Ze angeben wollte. :(
Was habt ihr da gerechnet? Also Ka/mst 142.230 und Kb/mst 146.745

lg schlusi
 
Hola zusammen,

ich Frage mich warum ihr bei d) den kaptalwert ausrechnet. da wird doch nur nach den Zahlungsüberschüssen gefragt, oder?

gruß Alla
 
Hallo schlusi,

schön das du auch diese Ergebnisse hast. Je mehr Übereinstimmungen, desto besser.
Die d.) ist genau wie die e.) nur mit einem Kalkulationszinsfuß von 4,8% und nicht wie bei e.) 4,0%.
Ze - Za ist bei d.) (Stadt) bei mir wie folgt:
t0= -10.000.000
t1= -55.000.000
t2= -34.136.000
t3 - t35 = 15.792.000
Diese Werte abgezinst mit 4,8 % und summiert ergibt dann 142.230.805

Ich hoffe jetzt ist es etwas klarer :)

Gruß Christian
 
Hi Christian.

Dank dir! Wert stimmen und wenn ich entsprechend abzinse passt es auch.
Hab die Aufgabe nur anders verstanden. Also ohne abzinsen. :confused:

lg schlusi
 
Guten morgen.

Hab auch nochmal ne Frage...
Und zwar hab ich bisher die SonderAfa bei A-Stadt von den AHK berechnet und dann vom Restbuchwert die "normale" Afa.
Ist das so richtig?

Hab nochmal im Gesetz gelesen. § 7a EStG. Muss man nicht für das erste Jahr die SonderAfa (40%) sowie die anteilige AfA (4/12 von 3%) aus den AHK berechnen und dann im nächsten Jahr den Restbuchwert über die Restnutzungsdauer von 33 Jahren aufteilen? :confused:

lg schlusi
 
Hallo Schlusi,

bin mit der Afa verfahren wie du es beschreibst, allerdings würde mich interessieren welchen Restwert ihr in Periode t35 wählt, mein Vorschlag wäre 8/12 von 2Mio.€?
 
Hi Charly,

für das letzte Jahr musst du auch 12 Monate ansetzen. AfA ist ja 3%, also 33,33 Jahre bzw. 33 Jahre und 4 Monate. Also im ersten Jahr nur die 4 Monate und dann immer 12 Monate.

Kleine Frage noch, für welches Verfahren bist du? Hab ja beide beschrieben.

lg schlusi
 
Hi Schlusi,
war bisher von 33 Jahren ausgegangen, aber hast recht exakt sind es 33,33 Jahre. Besten dank. Jetzt stimmen auch meine Ergebnisse exakt mit denen von Urskommkomm aka Christian überein ;-).

Bei deiner kleinen Frage stehe ich ein bißchen auf dem Schlauch verstehe nicht so ganz, was du mit "hab ja beide beschrieben" meinst? Vielleicht hilft dir das folgende weiter:

Afa bei d) für A-Stadt habe ich folgende Werte benutzt:
t2: Sonderabschreibung von 44 Mio.€ zzgl. 4/12*0,03*66Mio.€= 0,66Mio.€. Also den restbuchwert von 66Mio.€ auf 33,33 Jahre linear verteilt (3%).
t3-t35: jeweils Afa von 1,98Mio.€

Schönen Abend noch Euch allen
 
Hi Charly.

Jepp, die Zahlen hab ich auch so.

Frag mich jetzt nur ob es wirklich richtig ist. Haben ja im ersten Jahr die AfA (3%*4/12) von den 66 Mio berechnet. Also dem Rechstbuchwert nach SonderAfA. Müssten wir nicht vielleicht im ersten Jahr die 3% von 110 Mio rechnen???

lg schlusi
 
Hallo. Ich habe erst gestern meine Unterlagen bekommen da ich dieses Fach nachbelgt habe und hatte bisher im Studium auch wenig mit Steuern zu tun. Könnte mir jemand die relevanten Besteuerungsformeln mitteilen, damit wäre mir echt geholfen. Und ich würde gerne wissen welchen Gesetzestext ihr empfehlen könnt.
 
Hallo.
Eine Formelsammlung hab ich auch nicht, aber für die EA 1 solltest du dir die Aufgabe im ersten Skript angucken.
Ansonsten ist alles mit dem Rechtsstand 2007 aufgebaut. Sollen uns aber auch mit der Steuerreform 2008 auseinandersetzen. Nimm einfach die "Wichtige Steuergesetze" vom NWB Verlag.
lg schlusi
 
Hallo,
wie berechnet ihr zu a) den Kapitalwert der Unterlassensalternative? Hiernach ist doch auch gefragt und hier stehe ich irgendwie auf dem Schlauch.
 
Hallo,
ich gehe bei Berechnung des RBF nicht von 33, sondern von nur 32 Jahren aus (03-34). Habe ich hier ein Brett vorm Kopf?
 
Hallo Kewie,

der Planungszeitraum setzt sich aus 33 1/3 Jahren ND (bei 3 % AfA-Satz) und 1 2/3 Jahren Bauzeit zusammen. Dies ergibt in der Summe 35 Jahre. Ab dem 3. Jahr sind die Einzahlungsüberschüsse gleich. Abgezinst wird jeweils auf den 31.12. des Vj, d. h. die Jahre 03 und 35 zählen bei der Abzinsung mit dem RBF mit.
Gruß
Karl
 
Hallo,

muss man eigentlich die Literatur erwähnen wenn welche nötig ist? Es ist ja letzlich eine Rechenaufgabe oder?
Welche Steuerquellen habt ihr z.B benutzt?

Danke
 
Hallo,

es ist nach mitternacht und ich kämpfe immer mit Aufgabe b. Ich komme auf ganz andere Zahlen wie ihr:

B Dorf:
-5-50(1,04)**-1 -45(1,04)**-2 + 25(1-(1,o4)**-33/0,04

Ich komme nicht weiter! Kann mir jemand seine EA evtl. per pn schicken.

Danke
 
Hallo zusammen,
sagst mal wie ausführlich macht ihr denn die EA 2?
Hab jetzt 6 Seiten geschrieben. Rechnet ihr wie im Skript alles aus?
lg schlusi
 
Ne ich habe nur die Musterlösung bekommen, aber die korr. EA noch nicht. Wie lange dauert das sonst? Ich dachte eigentlich, dass man bis zum Termin der neuen EA das Ergebnis schon hat
 
Jepp, meine EA 1 ist auch zurück. Also, auf zur Prüfung ;-)
 
Top