Einsendearbeit 1 Jahresabschluß - Aufgabe 3 - vergleichen?

  • Ersteller des Themas Unregistriert
  • Erstellungsdatum
U

Unregistriert

#1
EA 1 Jahresabschluß - Aufgabe 3 - vergleichen???

Hat jemand Lust, die Aufgabe 3 dieser Einsendearbeit zu vergleichen? Ich bin mir überhaupt nicht mehr sicher.
 
U

Unregistriert

#3
Rohergebnis 3235
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 1785
Jahresüberschuß 847
Bilanzgewinn 572
 
M

Markus

#4
Lösungvorschlag Aufgabe 3

Rohergebnis 2140
Jahresüberschuss 1542
Bilanzgewinn 1342
Ergebnis aus gewöhnlichen Geschaftstätigkeiten 2130

Hat einer Lösungen zu den ersten beiden Aufgaben zum Vergleichen?
bitte reinstellen
 
U

Unregistriert

#6
EA Jahresabschluss

Hi,

hab erstmal generell eine Frage: Um zur Abschlussklausur BWL I zugelassen zu werden brauch ich doch 2 von 4 bestandenen EAs. Zählen da auch meine bereits bestandenen EAs von Buchhaltung oder muss eine von Buchhaltung und Jahresabschluss bestanden sein?

So, dann hab ich leider bei Aufgabe 3

Rohergebnis: 3235
Erg. d gew. Gesch.: 1865
Jahresüberschuss: 927
Bilanzgewinn: 215

Bin mir aufgrund der bereits genannten Ergebnisse leider überhaupt nicht mehr sicher.

Hat jemand schon Aufgabe 2 vollständig? z. B. ca) und cb?
 
#7
???

Morgen!

Bin etwas verwirrt wegen Aufgabe 3. Habe ganz andere Ergebnisse :?

Rohergebnis: 2775
Erg. d gew. Gesch.: 2555
Jahresüberschuss: 1617
Bilanzgewinn: 1342

Hat jemand Aufgabe 2 gelöst??

Vielleicht mag auch jemand die komplette Lösung mit mir vergleichen
 
O
#8
EA 1 Jahresabschluß

Hi,

ich habe leider noch eine völlig andere Lösung zu Aufgabe 3 zu bieten:

Rohergebnis: 3.785

Der Rest ist dann ebenfalls entsprechend anders.

Auf diesen Wert bin ich wie folgt gekommen:

Das Rohergebnis ergibt sich aus den ersten 5 Posten des § 275 Abs. 2 HGB. Dazu habe ich die folgenden Punkte aus unserer Aufgabe gezäht:
1., 2., 3., 7., 10., 14., 18.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen, wo da mein Fehler liegt?!
 
#9
Wie nett 3785 hatte ich auch mal als Ergebnis. Woraus dann folgte: gewöhnl. Geschäftst.: 2335
Jahresüberschuß: 2109
Aber: Abbildung 3.36 Seite 69 hat mich etwas verwirrt.

Laß uns doch mal den Rest vergleichen
 
#12
Bei 2ca ist die Frage, ob wir die Kosten oder aber die Halle ansetzen sollen. M.E. ergibts ich aus c), daß wir die Halle ansetzen sollen und nur normal abzuschreiben ist, wobei zwischen linear und degressiv zu entscheiden ist.

(1) 180 (2) 194

Bei 2cb hatte ich mir gedacht, daß es sich um sog. Erweiterungsaufwendungen handelt. Irgendwo habe ich gelesen, daß diese mit mindestens 25 % jährlich abzuschreiben sind oder aber sofort vollständig. Ich bin mir aber nicht mehr so sicher. Das würde folgende Lösung geben:

(1) 37,5 (2) 0
 
U

Unregistriert

#13
Habe folgendes anzubieten:

rohergebnis: 3235
erg. d. g. gesch: 1785
jahresüberschuss: 1617
bilanzgweinn: 1342

was habt ihr denn überhaupt bei Aufgabe 1?
 
D

Darktorsten

#14
Moin moin...

Bei der 3.Aufgabe habe auch ich folgende Lösung:

Roh: 3235
Jahresüberschuss: 847
Bilanzgewinn: 572
Erg.d.g.G.: 1785

Erkläre mir bitte mal einer Aufgabe 2!!! da peil ich überhaupt nix!
bei a) hab ich beide male 200 als Lösung...da Kapitalgesellschaften doch zur Zuschreibung verpflichtet sind, oder???
und bei b) hab ich bei (1) 0 und bei (2) 4...25% von 18T€
bei ca) 1=180 und 2=197 und bei cb) beide male 50 ? weiter bin ich noch nicht... :evil:

wäre schön wenn wir mal vergleichen könnten...

gruss
Darki
 
U

Unregistriert

#16
Habe bei Aufgabe 3

Roherg.: 3235
Erg. d. gew. G.: 1785
Jahresüberschuss: 847

Aufgabe 2c hab ich ähnlich
ca) 1 180 und 2 194

cb) 1 1 und 2 mit 37,5

Da es Erweiterungsaufw. ist, muss man 25 % abschreiben, man kann die Ausbildung bei niedrigem Gewinn voll als Aufwand buchen, daher mein Lösungsansatz von 1.

Bei 2b hab ich auch die Ingangsetzung genauso abgeschrieben,
1 1 und 2 mit 13,5->da 4 abgeschrieben werden.

Was habt Ihr bei d?
1 600 ,2 1

Kapitalgesellschaften müssen doch zuschreiben.
 
#17
Das ist ja furchtbar!
Also ich addiere erst: Position 1,2,3,7,10,14,18 für Rohergebnis und dann 5,6,8,11,12,15, für gewöhnl. Geschäftst.

Bei 2C.
ist es nicht 195 wegen aufrunden und so, 3 Monate nur Abschreiben? und dann 199??

zu 2d
würd ich sagen, du hast Recht beides auf 600
 
#18
Bei Aufgabe 3 treten wir ja elend auf der Stelle. Kann nicht mal einer von denen, die hier immer 3235 als Rohergebnis haben, sein Ergebnis erklären oder aber wenigstens die Differenz von 550 zu dem Ergebnis von Sina und mir? Das sieht mir doch ganz nach Position 2 aus, die da nicht mitgezählt wurde.
 
#19
Nun zur letzten Frage von Sina,

Nach der Aufgabenstellung ist nur auf volle Tausen € zu runden und bei Gebäuden für das ganze Jahr abzuschreiben, unabhängig vom Anschaffungszeitpunkt.

Bei 2d habe ich auch beide male 600.
 
O

Olli26

#21
Ich muss aber zugeben das du anscheinend mit der Position 2 recht hast.die wurde wahrscheinlich vergessen :roll:
 
#22
Die 3235 vom Rohergebnis müssen ohne die 550 (Pos.2) gerechnet werden, da nur der SALDO (siehe Skript S.78f.) mit einbezogen wird, nicht der verbleibende Bestand. So hab ich es wenigstens verstanden...
 
#23
Habe gerade auch noch mal im Skript nachgelesen. Danach scheinen nur Erhöhunngen oder Verminderungen Eingang in die GuV zu finden, der reine Bestand aber nicht. Dann verstehe ich auch den Wert 3235.
 
U

Unregistriert

#24
Hallo,

habt Ihr die restlichen Aufgaben von 2. schon fertig.

Keine Ahnung, ob meine Lösungen so richtig sind:

2e) (1) 230 (2) 230, weil Zuschreibung notwendig ist.

2f) (1) 100 (2) 100 wegen Niederstwertprinzip

2g) (1) 35 (2) 100

2h) (1) 128 (2) 140

2i) (1) 250 (2) 300
 
U

Unregistriert

#25
Hallo,

ich habe alle Ergebnisse- meine EA ist schon lange weg, weil ich solange an der Mathe EA sitze!

Also:
110 5 5 1 7
120 7 2 2 4
130 200 200 1 9
140 270 297 1 50
150 600 600 196 210
160 160 160 35 100
170 112 140 250 300
180 xxx xxx 3235 847
190 xxx 572 1785 xxx

Viel Glück Euch allen
Babsie
 
#26
Bin für folgende Lösungen:

110 5 5 1 7
120 7 2 2 2
130 200 200 1 9
140 180 194 1 50
150 600 600 288 324
160 100 100 35 100
170 128 140 250 300
180 xxx xxx 3235 1617
190 xxx 1342 1785 xxx

Lasse mich jedoch gern eines besseren belehren
 
U

Unregistriert

#27
jahresabschluß 1. EA

Hey babsie stimmen deine aufgaben unten??? , in mathe kann ich dir helfen wenn du willst sowohl in mathe 1 und mathe 2, bitte bitte schnell antworten
 
#28
Hi, wir haben Aufgabe 2 mit unserem Mentor besprochen und da kamen folgende Ergebnise raus:
130 200 200 1 9
140 180 198 1 50
150 600 600 288 320
160 100 100 35 100
170 128 140 250 300

Falls jemand fragen hat, versuch ich die Lösungen zu erklären.
Aufgabe 1 hab ich selbst gelöst und das raus:
110 5 5 1 7
120 7 2 2 2

So, dann noch mal Frohe Weihnachten
 
#29
Hallo zusammen! Frohe Weihnachten übrigens! Ich hab mich über Weihnachten mal hingesetzt und endlich die EA 1 zum Jahresabschluss fertig bearbeitet! Vielleicht kann ich ja ein wenig Klarheit mit der Lösung geben.

110 5 5 1 7
120 7 2 2 2
130 200 200 1 9
140 180 198 1 50
150 600 600 288 320
160 100 100 35 100
170 128 140 250 300
180 XXX XXX 3235 847
190 XXX 572 1785 XXX

Viele Glück Euch allen
 
M

Marc Vollmann

#30
Frohe Weihnachten gehabt zu haben!
Meine Ergebnisse:
110 5 5 1 7
120 7 2 2 2
180 xxx xxx 3235 847
190 xxx 572 1785 xxxx

Kann mir vielleicht jemand Aufgabe 2 und dementsprechend auch Aufgabe 3 aus der SA KE 2 erklären. Komm damit einfach nicht zurecht.
Guten Rutsch für alle!
 
#31
Hallo alle zusammen!

Die 3235 und 1785 hab ich auch so zusammengeschustert.
Allerdings wäre es nett, wenn man mir mal die Wege zum Bilanzgewinn ( da hab ich 215 ) aufzeigen könnte! Ich hab mich an die Gliederung im Skript gehalten und nur Verlustvortrag, Rücklagen berücksichtigt.

Danke schonmal und guten Rutsch!

Peter
 
#32
Oh Mann!

Disregard everything after Hallo zusammen!
Hab meinen Knoten zwischen den Ohren mittlerweile selbständig lösen können ;).
Vielleicht sollte ich langsam mal mit feiern anfangen, kann nur helfen :D


Bis dann,

Peter
 
M

maxomat06

#33
Hallo,

ich wollte gerade meine EA per Lotse wegschicken und habe feststellen müssen , dass der Original-Zettel zu Hause liegt. Die Lösungen habe ich dabei.

Wie heißt denn die Kennzahl der EA??
Und welche Kurs-Nummer ist es? Müßte Einheit 03 sein, oder???

Vielen Dank für eure Hilfe!
maxo
 
N

Nabuccops

#36
Rohergebnis

Das Rohergebnis wird berechnet aus der Saldierung der Punkte 1-5.
3.235 ist korrekt.

Ich habe eine Frage zu Aufgabe 1

b) die gesetzliche Frist für die Aufstellung seit wann ? seit dem 01.01 ?
dann wären es ja nicht drei Monate ??

c) habe ich die 7, da für alle Kaufleute gültig ?

Danke für eine Antwort
 
W

werner4711

#37
Hallo Leute,
hab da offenbar ein Verständnisproblem zu Aufgabe 2b

Habe bei 1 einfach die gesamten 18 angesetzt, da dies immer möglich ist s.Skript und das mindert doch den Gewinn am meisten, oder????
 
#41
Hallo, kann mir jemand sagen, ob ich die ja 03 als brw per internet senden kann? bin ein wenig verwirt, da es diesmal nicht in der vorbemerkung angegeben ist..!

danke
 
H
#42
Zitat von werner4711:
Hallo Leute,
hab da offenbar ein Verständnisproblem zu Aufgabe 2b

Habe bei 1 einfach die gesamten 18 angesetzt, da dies immer möglich ist s.Skript und das mindert doch den Gewinn am meisten, oder????
Zitat Aufgabentext: "Falls sich ein Bilanzansatz von von 0€ oder 1€ (Erinnerungswert) ergeben sollte, tragen Sie in das Journal 1 ein."

Bin ich auch erst drauf reingefallen und hab es erst gemerkt, als hier im Forum 1 stand, wo doch meiner Meinung nach 0 stehen sollte... ;)
 
H
#43
Zitat von Nabuccops:
Ich habe eine Frage zu Aufgabe 1

b) die gesetzliche Frist für die Aufstellung seit wann ? seit dem 01.01 ?
dann wären es ja nicht drei Monate ??

c) habe ich die 7, da für alle Kaufleute gültig ?
zu b)
vgl. HGB $264 Abs. 1 Satz 2 (& 3), es kommt also aufs Ende des vergangenen Geschäftsjahres an, wenn das mit dem 31.12. endete, dann ja

zu c)
vgl. HGB $279 Abs. 1 Satz 1, ist da explizit für Kapitalgesellschaften wieder aufgehoben

Grüße Heiki
 
#44
Hallo,
bin mir auch nicht sicher, ob man das online abgeben kann!?!
Versuche es jetzt einfach mal!Immerhin ist dort auch der Kurs 00029 angegeben!
Gruß
Paul
 
#47
Wer kann mir bei Aufgabe ca helfen?
ich versteh nicht wie einige auf die lösungen (1) 270 (2) 297 wenn die Anschaffungskosten 200 betragen.
Wer kann mit helfen?

ich weiss nicht mal wie lang die nutzungsdauer von der halle ist?
wie kommt ihr auf den wert (1) 180 (2) 198??
 
W

werner4711

#48
:eek: oh mann stimmt ja, danke heiki :eek:

hallo ines, das mit den 180 bzw 194 ergibt sich aus dem Text zu Aufgabe 2, demach können Gebäude entweder mit 3% linear oder mit 10% degressiv
abgeschrieben werden.
 
#50
HI Ines
Zitat von Ines481:
also die 35 entstehen indem du nur die Einzelkosten zusammen rechnest.

MEK 10
FEK 20
SEK 5
= 35 Wertuntergrenze (geringer Gew.ausw.)


und die 100 entstehen indem du auch die Gemeinkosten dazu rechnest.

MEK 10
+MGK 1
FEK 20
+FGK 20
SEK 5
HK = 96
+VwGK 4
= 100 Wertobergrenze (hoher Gew.ausw)

ich hoff, dass hat dir geholfen :D

cu dann
*sarah*
 
F

Franzi

#51
EA 1 Jahresabschluß.

Also ich bräuchte dringend Hilfe bei Aufgabe zwei und würde das gerne auch mal mit jemanden durchgehen.
Bei Aufgabe drei habe ich
180 3235 847
190 572 1785.
Kann mir jemand helfen?
 
#55
Hallo,


ich bin auch ein wenig spät dran und würde gerne wissen, bis wann die EA heute abgegeben werden muss:confused: . Ist sie denn nun wirklich ausschlaggebend für die Zulassung zur Klausur oder zählen die EA's zur Buchhaltung auch mit???


Viele Grüße

Cassy
 
#56
Hallo,

@Cassy:

also ich habe gerade eben meine Abgabe gemacht und mir wurde noch nicht gesagt, dass es zu spät sei...- Bis wann wirklich abgegeben sein muss, habe ich aber auch noch nirgends gefunden (vielleicht habe ich aber auch nicht gründlich genug gesucht..)

Wenn du beide EAs zu Buchhaltung bestanden hast, ist diese nicht mehr ausschlaggebend für die Zulassung: man muss entweden 2 aus Buchhaltung oder 2 aus Jahresabschluss oder jeweils eine (also insgesamt 2 aus 4 möglichen EAs bestanden haben..). Auf jeden Fall steht das so auf http://www.fernuni-hagen.de/LUWIWI/Teilgebiet/7111/
unter Studierhinweise->Einsendearbeiten/Selbstkontrollarbeiten->Termine der Einsende- und Selbstkontrollarbeiten (EA/SA)

Noch viel Erfolg euch allen

Jo
 
#57
Zitat von Olaf:
Bei Aufgabe 3 treten wir ja elend auf der Stelle. Kann nicht mal einer von denen, die hier immer 3235 als Rohergebnis haben, sein Ergebnis erklären
Aber selbstverfreilich - in Klammern die Positionen aus der Aufgabe:

1 Umsatzerlöse (3) 4.300
2 Bestandsverminderung (1) - 70
3 andere akt. Eigenl. (14) + 64
4 sonst. betr. ERträge (18) + 85
5 Aufwand Rohstoffe (7) + 980
Aufwend.be. Leistg (10) + 160
========================
Rohergebnis 3235

6 Personalaufw. L&G (5) 850
sozialaufwand (8) 195
7 abschreib. (11) 200
8 sonst.betr.Aufw. (15) 185
========================
Betriebsergebnis 1805
9 Ertr aus Beteiligungen (12) 60
10 Zinsen (6) 80
========================
Finanzergenbins -20

11 Erg. gewöhnl. Geschtät. 1785

12 außerord. Aufwendg(4) 226
=========================
außerordt. Ergebnis -226
Erg.vor Steuern 1559

13 Steuern v. EK & Ertrag (16) 712
=========================
14 JÜ 847
Gewinn/Verlustvortrag(9) - 30
Einstellg. ges. Rückl (13a) - 45
Einst. andere Rückl (13b) - 200
==========================
Bilanzgewinn 572


Sorry für das Durcheinander, aber aber ich hab keinen schimmer, wie ich hier eine vernünftig formatierte Tabelle einstellen kann.... :(
 
M

maus1981

#59
Hallo zusammen,

kann mir jemand von euch die Aufgabe 2 bei der EA 1 Jahresabschluss erklären? Vorallem Nr. 2 ca.
War ziemlich lange krank und bin erst jetzt dazu gekommen.

Danke und liebe Grüße
Juli
 
#62
Hallo Juli,

(und für Volker der Text, falls ich mich irre: "Es wird eine neue Produktionshalle gebaut...Die Herstellungskosten der ab 01.09.04 betriebl. gen. Produktionshalle betragen 200TEUR");)

Bilanzansatz lt. Aufgabenstellung entweder 3% linear oder 10% degressiv im 1. Jahr (mit dem Zusatz in Klammern:"...im ... Herstellungsjahr für das ganze Jahr 10% unabhängig vom ... Herstellungszeitpunkt)

Damit komme ich
bei 1)- möglichst geringen Gewinnausweis -> degressive Abschreibung über das gesamte Jahr 200TEUR-10%=180TEUR
bei 2) - möglichst hohen Gewinnausweis -> lineare Abschreibung, auf den Herstellungszeitpunkt begrenzt : 200 TE- (200TE*3%*4Monate/12Monate)=200-2=198TE

Konnte ich helfen:)
LG
Georgia
 
M

maus1981

#64
Hallo Georgia,


vielen Dank für Deine schnelle Hilfe. Ja, ca. habe ich jetzt verstanden.
Könntest du mir für den Rest der Aufgabe 2 auch noch so schön verständlich die Lösungen erklären?

LG
Juli
 
#65
Hallo Juli,

Antwort (erstmal bis 2 cb) kommt noch, ich "knaubl" aber noch an ´ner vernünftigen Antwort für 2cb (die hatte ich in der EA einfach "aus´m Bauch" so entschieden, wie´s unser Steuerberater mit unseren Lehrgängen immer gemacht hatte...) :rolleyes:

LG
Georgia
 
M

maus1981

#67
Hallo,


hoffentlich geht es Dir wieder besser. Ja, über Deine Hilfe zu diesen Aufgaben würde ich mich sehr freuen.

LG
Juli
 
Top