Einsendearbeit 1 - Strafrecht AT

Einsendearbeit 1 - Strafrecht AT

Hallo,

Einsendearbeit 1 würde ich bald gerne besprechen (habe ja selbst was davon). Der Text ist:


V vegetiert seit langen JAhren in eienm Pflegeheim dahin. Sein Sohn S hatte zu seinem Vater nie ein sehr inniges Verhältnis Heute hasst er ihn wegen merherer Vorkommnisse in der Vergangenheit abgrundtief. Am meisten ärgert S, dass er für V allmonatlich 850 Euro Unterbringungskosten zu zahlen hat. Damit soll nun Schluss sein. S beschließt, nachts in das Pflegeheim einzudringen und seinen Vater zu erschießen.

Es bereitet S keine Schwierigkeiten in einer mondlosen Nacht in das stets geöffnete PFlegeheim zu gelangen. Er bewegt sich langsam und geräuschlos zum Zimmer seines Vaters. Um nicht bemerkt zu werden, macht S kein Licht an. Am Bett seines Vaters angelangt, gibt er aus kürzester Distanz drei Schüsse auf ihn ab. Danach flieht er unerkannt.

Bei der späteren Obduktion ergibt sich, dass V bereits circa drei Stunden vor den Schüssen friedlich im Schlaf gestorben war.

S hat somit die Schüsse auf eine Leiche abgegeben.

S fragt nun danach, ob er dennoch wegen Mordes nach § 211 StGB belangt werden könne.




Mein kleiner Lösungsvorschlag jetzt:

§§ 211 Mord
Tatbestand:
S müsste einen anderen Menschen getötet haben. Dies tat er nicht, denn der arme V war ja doch schon tot.
Damit scheidet Mord gem. §211 aus.

§§ 211, 22, 23 versuchter Mord
Vorprüfung
- Nichtvollendung der Tat (+)
- Strafbarkeit des Versuchs (+), 211, 13I, 12 I
I. Tatbestand
1. Subjektiver TB = Tatentschluss
a) Vorsatz bezüglich des Tatobjektes anderer Mensch (+)
b) Vorsatz bezüglich des Tötens (+)
=> (+)
2. Objektiver Tatbestand = unmittelbares Ansetzen
die abgegebenen Schüsse sollten zum unmittelbaren Tod des V führen.
=> (+)
II. Rechtswidrigkeit (+)
III. Schuld (+)

Ergebnis: der böse böse S hat sich strafbar gem. §§ 211, 22, 23 I gemacht.
 
Hallöchen,
werd mich morgen mal in die Materie vertiefen. Hört sich aber alles schon sehr gut an, aber....hab da noch so ein 'da ist noch was falsch' Bauchgefühl :(

Bis denne
 
Weis nicht, bin ja noch nicht bei dem Modul, dachte könnte dir damit mal ein wenig helfen, oder bist du schon durch mit dem Ganzen!?
Hab die Aufgabe oben gelesen und dann deine Lösung.
Ich musste mich schon zusammengerechnet rund 1,5 Jahre mit Strafrecht während FH Studium befassen (und dummerweise schon etwas viel vergessen habe, deswegen 'Nachscheu halten').
 
E

Ernst

Strafrecht AT

Hallo David !
Spannend Dein Kommentar.
Leider brüte ich aber im Nebenfach Recht im MA-Studium über dem UWG. Frage:
Muß immer erst § 1 geprüft werden oder kann man bei der EA glleich mit § beginnen.
Gruß Ernst
 
Top