Einsendearbeit 1

Hallo,
wie geht es euch mit der EA?
Ich hab bisher folgende Ergebnisse.
1
a) 1,8%
b) Mindestmarge 1:1,9% erwartete Verlust:941,5€
c) Standard-Risikokosten: 1.012,16€ Mindestmarge 2: 3,92%
d) Mindestmarge1: 2% Mindestmarge 2: 4,02% Mindestmarge 3: 5,02%
e) ???
f) Eigenkapitalkostenanteil: 1,02% Mindestmarge 4: 4,94%
g) unverändert

2
a) pd = 7%, p=10%, Laufzeitanpassung 1,117 , sf=1,06 ,
EAD 50.000, LGD 45%
RW =63,9%, Eigenmittelunterlegung: 2.556€
b)
c) Skript S. 278+279 KE4

Hat jemand das gleiche? Vor allem hat jemand eine Idee wie man an 1.e rangehen muss?
 
Meine Antworten bisher:

Aufgabe 1
a.) r=1,8
b.) Mindestmarge 1 = 1,8
EL = 941,50
c.) ks = 2,02%
Marge 2 = 3,92
d.) 1,9+0,1=2,0 + 2,02 = 4,02 + 0,01 = 4,03
e.) p*RQ*NW+(1-p)*NW(1+r+ks+kp)=NW(1+r)
Ks= 0,019
f.) kek = 1,01%
Marge 4 = 4,91
g.) unabhängig vom EK

Aufgabe 2
a. p=0,101
m=1,116
RW=154%
EK =6160€
 
Hi,
ich hab 2a nochmal durchgerechnet. Habe jetzt RW=182, 69% und EK 7307,60 € ?
Ansonsten ist 1d noch unterschiedlich, ich hab es wie folgt gerechnet:

  1. Zinskosten
    =Zinsuntergrenze (Marge 0) hier 950€ ->1,9%
    + Provisionskosten hier 0,1% vom NW also 50€
    - Provisionserlöse hier 0
    = Mindestmarge 1 hier 1.000€ → 2%
    + Risikokosten nach Aufgabenteil c 1.012,16€
    = Mindestmarge 2 2.012,16€ → 4,02%
    + Betriebskosten hier 500€
    = Mindestmarge 3 2.512,16€ → 5,02%
Die Abweichungen sonst liegen evtl an Rundungsfehlern.

Danke für den Ansatz für e, habe das gleiche Ergebnis bekommen.
 
Ich habe bei Aufgabe 2 dasselbe Ergebnis wie Tinchen. Ich habs noch mit der im Moodle gespeicherten Excel-Datei "kontrolliert" und dabei dasselbe Ergebnis erhalten.
 
Hi,
ich hab 2a nochmal durchgerechnet. Habe jetzt RW=182, 69% und EK 7307,60 € ?
Ansonsten ist 1d noch unterschiedlich, ich hab es wie folgt gerechnet:

  1. Zinskosten
    =Zinsuntergrenze (Marge 0) hier 950€ ->1,9%
    + Provisionskosten hier 0,1% vom NW also 50€
    - Provisionserlöse hier 0
    = Mindestmarge 1 hier 1.000€ → 2%
    + Risikokosten nach Aufgabenteil c 1.012,16€
    = Mindestmarge 2 2.012,16€ → 4,02%
    + Betriebskosten hier 500€
    = Mindestmarge 3 2.512,16€ → 5,02%
Die Abweichungen sonst liegen evtl an Rundungsfehlern.

Danke für den Ansatz für e, habe das gleiche Ergebnis bekommen.

Ich hab meinen Fehler gefunden. Habe bei den Betriebskosten statt 1% 0,01% genommen.


Hat jemand einen Ansatz für 2b? Finde nicht die Rechnung auf die sich im Skript bezogen wird.
 
Habe nun doch was zu 2b gefunden:
erwartetes Nettoergebnis: 3105
RORAC: 50,4%
RARORAC: 42,2%

Kann es sein, dass bei der 2c ein Tippfehler ist und der Unterschied zwischen RORAC und RARORAC gesucht wird?
 
Hallo zusammen, mal ganz grundsätzlich, wo im Skript steht denn die Formel zur Berechnung des risikofreien laufzeitkongruenten Zinssatzes? Bin in KE 4, finde aber die Formeln nicht für die Aufgaben der EA ... dass ich so sehr auf dem Schlauch gestanden bin bei ner EA hatte ich noch nie :p

Danke!

Grüße,
Jonas
 
Warum 0,07*0,55*50.000?
Die Rückzahlungsquote ist doch 75%. Warum nicht 0,07*0,75*50000
Kannst du erklären woher die 0,55 sind?
 
bei den Standardrisikokosten unter c( komme ich auf 1,8960% und Kosten i.H.v. 948,01€?

Habe die Formel auf S. 255 genommen. (7%*(1+0,0019-0,75))/(1-0,07) =1,8960%*NW = 948,01

hmm wo liegt der Fehler?
 
noch eine Frage zur Aufgabe 2, bei a) bekomme ich das ''exp'' nicht in den Taschenrechner, was ist das für eine Variable? Und was bedeutet N in der Formel für das RW?

Danke!
 
Meine Antworten bisher:

Aufgabe 1
a.) r=1,8
b.) Mindestmarge 1 = 1,8
EL = 941,50
c.) ks = 2,02%
Marge 2 = 3,92
d.) 1,9+0,1=2,0 + 2,02 = 4,02 + 0,01 = 4,03
e.) p*RQ*NW+(1-p)*NW(1+r+ks+kp)=NW(1+r)
Ks= 0,019
f.) kek = 1,01%
Marge 4 = 4,91
g.) unabhängig vom EK

Aufgabe 2
a. p=0,101
m=1,116
RW=154%
EK =6160€
Du hast die Formel in 1e) um kp erweitert. Würde das gerne nachvollziehen, finde aber nirgends den Wert kp im Skript. Um welche Größe handelt es sich hier?

Vielen Dank!

Grüße,
Jonas
 
Hallo,
bei kp handelt es sich um die Provisionskosten.
Bei mir stimmt aber das Ergebnis trotzdem nicht überein. Ich habe hier:

ks = [(1 + r - p * RQ) / (1-p)] - (1 + r + kp)

ks = [(1 + 0,019 - 0,07 * 0,75) / (1-0,07)] – (1 + 0,019 + 0,01) = 0,0102 = 1,02%

Kann jemand nachvollziehen, wo mein Fehler liegt?

Viele Grüße
Claudia
 
bei Aufgabe 2 habe ich folgende Ergebnisse:
2a) q= 99,9%, LGD = 45%, sf = 1,06
p = 0,1014=10,14%, m(PD)=1,117
RW= 1,544
Risikokapital: 1,544*0,08*50.000=6.176 €

2b)
das erwartete Nettoergebnis:
0,93*50.000*1,12+0,07*0,55*50.000-50.000*1,019=3.055
RORAC: 3.055/6.176=49,47%
Risikoprämie beträgt 1%*50.000 = 500. RARORAC:(3.055-500)/6.176=41,37%

2c)
KE 4, S.278-279

Lg
Ying
 
Ihr habt aber schon gemerkt, dass Tinchensaufgabe 1.d) falsch ist? Mindestmarge III muss 5,02 % sein...
Ihr habt aber schon gemerkt, dass Tinchensaufgabe 1.d) falsch ist? Mindestmarge III muss 5,02 % sein...
 
Wie kommt man bei 2a) für RW auf den WErt?

Meine Rechnung: 1,06*12,5*LGD*(N(-0,52328)-PD)*1,1169= 3,9764 aber das ist wohl falsch...
 
Habt ihr eure EA schon zurückbekommen?
Ich nämlich noch nicht. Bin mir unsicher, ob die vielleicht bei dem Poststreik auf der Strecke geblieben ist.
 
Hallo zusammen,

ich habe heute die korrigierte EA1 zurück bekommen. Da ich diese sicher bestanden habe möchte ich keinen großen "Aufstand" machen. Jedoch hatte ich an einigen Stellen Punktabzüge mit Verweis auf die Musterlösung. Bei nährer Betrachtung derselben wurde ich ein wenig skeptisch. Insbesondere sind für mich die Lösungen zu Aufgabe 1b.) und 2b.) nicht nachzuvollziehen.

Vielleicht sieht das jemand ähnlich bzw. kann jemandem geholfen werden, der die EA deswegen nicht bestanden hat?

Grüße,
Waldner
 
Top