Einsendearbeit 2-WS 08/09

EA 2-WS 08/09

Hi,

verfolge mit interesse den "wen´s interessiert-blog". sehr gute beiträge- hilft uns nur nicht für die Aufgabe am 11.11. :) und viel einfluss auf die zukunft der volljurist-nichtvolljurist- problematik haben wir auch nicht...müssens nehmen wies kommt und das beste daraus machen.

lasst uns loslegen. die zeit rennt.

- lediglich begründetheit prüfen ist klar.
- für L und K jeweils
-anspruchsprüfung über § 33 gwb

war´s das??? §823 bgbg fällt ja weg.

gruß
 
Joooo,

hab ich was verpasst?? gabs die ea schon mal und wurde diskutiert?? wenn ja sagt mir bitte wo!
wenn nein, auf gehts...
 
33 GWB prüfe ich auch. Das Problem ist, dass ich nirgends ein geeigntes Prüfungsschema gefunden habe. Das wäre aber anhand der doch eher dürftigen Ausführungen im Skript schon sinnvoll.

Nachdem 1 GBW und § 823 nicht zu prüfen sind, wäre eventuell noch über § 812 BGB nachzudenken. Zumindest mal bei dem Anspruch der L.
 
Sag mal habt ihr einen andere Einsendearbeit als ich??? Ich habe eine mit FamilienR und Erbrecht bekommen... kann das so unterschiedlich sein???? Hat noch einer meine EA?

Lieben gruß und viel Erfolg an alle!
 
Ja cih weiß es nicht. Ich habe bislang nur 2 bekommen. Die zweite jetzt ist FamilienR und erbR. Die habt ihr aber nicht, oder???

Schicken die das unterschiedlich los?

DANKE für Auskunft :eek:)
 
Die erste EA war mit Bürgschaft und Widerruf. Die zweite ist zu § 33 GWB - Vitaminkartell. Du hast schon die dritte EA zum Familien- und Erbrecht.
Ist dir also irgendwas verloren gegangen.
 
Sehe ich das Problem nicht, oder gibt es keins?
Ich prüfe bei Beiden den Anspruch aus § 33 GWB durch. Fülle die Prüfung mit Inhalt und komme zu einem Ergebnis.
Das wars doch, oder?
Bezieht sich doch nur auf die zwei Seiten im Skript???
Übersehe ich hier etwas grundlegendes?
 
Hallo Monah,

ich seh das auch so wie du.
Komisch kommts mir aber auch vor.
Werd den im Skript dargestellten Meinungsstreit etwas breiter bearbeiten.

Grüße
 
Ihr habt recht.

lediglich 2-3 seiten die relevant sind. gerade im vergleich zur 1. ea. dort wuchs der umfang bei mir jenseits der 10 seiten...
 
Ich habe auch Probleme mit der Aufgabe. Die Schädigung erfolgte zwischen 1989 und 1999, also vor der 7. und teilweise sogar noch vor der 6. GWB-Novelle. Trotzdem soll § 823 BGB außer Betracht bleiben. A meint, sie habe nicht gegen Art. 81 EG verstoßen, wurde aber genau deswegen rechtskräftig verurteilt. A meint, sie habe dabei jedenfalls nicht schuldhaft gehandelt, hat aber laut Urteil vorsätzlich oder fahrlässig gegen Art. 81 EG verstoßen. Was übersehe ich? Es kann doch nicht ausschließlich auf den Streit zur Weiterwälzung der überhöhten Preise ankommen.

Viele Grüße
 
Würde auch gern noch eine Frage einwerfen - der SV gibt zu K nicht viel her. Betrachtet ihr ihn als Endverbraucher oder meint ihr, er ist auch Unternehmer?
Viele Grüße
 
Top