Einsendeaufgabe Allokationstheorie

#1
Hallo bin auch dabei. Aktuell sitze ich über der EA von Allo und habe ab der Aufgabe C keine Ideen mehr. Wer kann helfen? Wo kann man zu diesem Thema/Aufgabe was Nachlesen? Danke für eure Hilfe
 
#4
Ich denke, dass man um die Fragen zum Marktgleichgewicht beantworten zu können die Gewinnfunktion für die Unternehmen anhand der Summe der Gewinnfunktionen der einzelnen Güter erstellen und maximieren (ableiten) muss.

Das einzige Problem ist, dass bei meiner Rechnung die in c) angegeben Bedingungen bei Marktgleichgewicht als Ergebnis erscheinen (d.h. Dass das Pareto Optimum sich im Marktgleichgewicht befindet) und das Ergebnis für eine Steuer dann 0 sein sollte (da eine Steuer dazu führt, dass im Marktgleichgewicht, die Bedingungen in c) nicht mehr erfüllt sind).

Anhand der Fragestellung denke ich aber, dass die Maximierung der Gewinnfunktion die Bedingungen in c) zuerst nicht zeigt aber dann mit der Steuer schon.
 
#5
Also ich komme nicht zu dem Ergebnis, dass sich die Bedingungen erfüllen. Bedingung 2 und 3 schon aber 1 nicht, da hier nur jg/jky/jg/jay ohne den additiven Teil +jh/jay/jh/jaz, welcher dann eben nach pk/pa(1+t) mit den jeweiligen Ableitungen gleichgesetzt die Steuer ausmacht, heraus kommt.
 
#6
Das hab' ich auch so:
Im Marktgleichgewicht maximieren die Unternehmen ihre Gewinne.
Aus den drei Gewinnfunktionen für X, Y, Z werden 7 Bedingungen erster Ordnung für ein Gewinnmaximum abgeleitet.
Die Bedingung i. für ein Pareto-Optimum ist im Marktgleichgewicht nicht gegeben, da der externe Effekt nicht berücksichtigt wird. Bedingungen ii. und iii. sind erfüllt.
Bei Einbeziehung der Mengensteuer muss in der Gewinnfunktion für Y nur pk durch pk+t ergänzt werden.
 
#7
Bei meiner Schilderung habe ich ausversehen pa mit der Steuer versehen. Pk ist natürlich richtig, wie es auch aus der Angabe ersichtlich ist. T entspricht um Endergebnis letztendlich dem externen Effekt.
 
Top