Empfehlenswerte "leichte" Fächer für nicht-Mathematiker

#1
Empfehlenswerte "leichte" Fächer für nicht-Mathematiker

Hi!

WEr kann mir ein VWL Modul empfehlen, dass so wenig wie möglich Mathe-lastig ist?

Bin leider nicht so gut in den mathematischen Fächern und brauche für den Master eines der Fächer.....bitte um Info was ihr mir empfehlen könntet!!!

Wie ist denn zb. Öknomische Theorie der Politik bzw. Stabilitäspolitik?

:confused:
 
#2
Ökonomische Theorie der Politik dürfte das am wenigsten Mathe-lastige C-Modul aus der VWL sein. Kommt zwar nicht ohne aus, aber sie ist an den meisten Stellen gut nachvollziehbar. Über die anderen kann ich noch nichts aus eigener Erfahrung sagen, aber nach dem was ich gelesen habe sollten sie mathematisch anspruchsvoller sein.
 
#3
Hallo Wien_G,

also mir geht es da ganz genauso wie Dir und ich habe alle Kursbeschreibungen "studiert" und bin zu dem Entschluss gekommen, Ökonomische Theorie der Politik zu nehmen. V.a. weil keine Kenntnisse anderer Module vorausgesetzt werden. Wobei meine Abneigung sich eher gegen die VWL im Allgemeinen und Speziellen richtet.
 
#8
Preisbildung habe ich dieses Semester geschrieben. Es gibt zwar einige Modelle, diese werden aber gut erklärt und Aufgaben wiederholen sich im Zeitablauf, sodass man sich mit Lernen gut vorbereiten kann. Stabilitätspolitik ist inhaltlich sehr interessant, man muss aber Spaß am knobeln mitbringen, da hier die Rechenwege nicht erklärt werden. Es gibt aber so externe Texte (kosten Geld), die einen dann sehr kleinteilig durchführen.