Erfahrungen / Meinungen zum Kurs

#1
Hallo,

ich überlege gerade ob ich für das nächste Semester diesen Kurs belegen soll, da ich die Thematik sehr interessant finde.

Wie sind so eure Erfahrungen? Wie umfangreich ist der Stoff (KE´s / Seiten etc.)?

Vielen Dank vorab für euer Feedback....
 
#2
Es sind 4 KE mit insgesamt knapp 300 Seiten (Übungsaufgaben eingeschlossen).
KE1: Grundlagen der Business Intelligence (59 Seiten)
KE2: Methoden und Instrumente der Business Intelligence (124 Seiten)
KE3: Intelligente Datenhaltung und -bereitstellung (67 Seiten)
KE4: Neuere Entwicklungen und Anwendungsbeispiele der Business Intelligence (46 Seiten)
Die Einsendearbeiten und vermutlich auch die Klausur sind vom Aufbau her vergleichbar mit dem Modul IT-Governance.
Da ich derzeit ein anderes Modul vorrangig bearbeite und daher bisher nur die erste KE einmal kurz durchgelesen habe, kann ich Dir noch keine detaillierten Erfahrungen mit dem Modul schildern. Der Schwierigkeitsgrad ist aber meiner Einschätzung nach in etwa mit IT-Governance vergleichbar sein, wobei allerdings IT-Governance etliches enthält, was man schon aus anderen Modulen kennt.
 
#3
Vielen Dank für dein (umfassendes) Feedback. Stimmt, aktuell belege ich IT-Governance und vieles habe ich vorher an andere Stelle schon einmal gelesen bzw. kennengelernt....
 
#6
bin grad an der ke1 am ende von kap2. da gucke ich mir die kontrollfragen an und muss komischerweise feststellen, das ich frage 4 so nicht beantworten würde. bzw. finde dort dinge wieder, die so eigentlich gar nicht im text stehen. das verwirrt mich....

wenn das in der klausur auch so ist, na dann prost-mahlzeit :(
 
#8
BI ist deiner meinung nach pures auswendiglernen?
nach meinen ersten, wenn auch wenigen, eindrücken finde ich, das man schon bewusst die zusammenhänge herstellen können muss und es nicht ein pures auswendiglernen ist.
klar gibt es auch triviale sachen zum lernen, aber ich finde die zusammenhänge herstellen ist das a und o.
das bestätigen auch irgendwie die kontrollfragen...
 
#9
Wenn Dir jmd. sagt, nennen sie die 12 Eigenschaften für x/y dann musst man sie nennen. Das Fach ist pures Auswendiglernen von Theorien (was nicht mal so schwer wäre), nur beinhaltet jede Seite im Skript locker 10-15 Eigenschaften und möglichen Ausprägungen, die man einfach Auswendiglernen muss. Eigentlich schade, da das Thema sehr interessant ist, wird aber im Auswendiglernen von "Bullets" erstickt. Ist nicht nur meine Meinung, sondern vieler Leidesgenossen, auch aus den jeweiligen Lerngruppen....Schau dir einfach IT-Governnace an, was dazu so geschireben wird und übertrage es auf BI, nur um einiges "krasser", wie ich finde.
 
#10
Wenn Dir jmd. sagt, nennen sie die 12 Eigenschaften für x/y dann musst man sie nennen. Das Fach ist pures Auswendiglernen von Theorien (was nicht mal so schwer wäre), nur beinhaltet jede Seite im Skript locker 10-15 Eigenschaften und möglichen Ausprägungen, die man einfach Auswendiglernen muss. Eigentlich schade, da das Thema sehr interessant ist, wird aber im Auswendiglernen von "Bullets" erstickt. Ist nicht nur meine Meinung, sondern vieler Leidesgenossen, auch aus den jeweiligen Lerngruppen....Schau dir einfach IT-Governnace an, was dazu so geschireben wird und übertrage es auf BI, nur um einiges "krasser", wie ich finde.
Inwiefern krasser? Vom auswendig lernen her?
 
#12
bin jetzt kurz vor dem ende mit den ganzen zusammenfassungen + durcharbeiten bin und muss auch sagen, das es nicht gerade wenig ist.
hab mir zwar darauf geachtet, das die zusammenfassungen lernbar sind und demzufolge viel platz gebraucht, aber ist schon ordentlich.
 
#16
Hallo liebe Leute,
könntet ihr mir sagen, ob IT Governance Oder Business Intelligence informatiklastiger ist? Und welches der Module sind einfacher im Verständnis?
Danke im Voraus.
LG Tatjana
 
#17
@TatjanaB. Wenn, dann ist BI informatiklastiger. ITG ist eigentlich ein BWL-Managementkurs mit IT-Fokus. BI ist jetzt eigentlich auch keine klassische Wirtschaftsinformatik, aber es geht mehr in diese Richtung. Ich fand als BWLer ITG verständlicher. Aber das ist natürlich immer eine subjektive Frage, die vom Vorwissen abhängt.
 
#19
Ja, es gibt einige Formeln. In der letzten Klausur wurden auch welche abgefragt und man musste auch was rechnen.
Aber alles überschaubar und ich denke das man kein Experte für höhere Mathematik sein muss,
um die Klausur zu bestehen. Eher viel auswendig lernen.