Erfahrungen mit Klausureinsicht?

Moin zusammen,

ich steht das erste Mal vor der Frage ob ich meine Klausur einsehen soll oder nicht und wollte mal fragen ob das im Sinne einer Notenanpassung überhaupt Sinn macht.

Es geht um meine erste Wahlpflichtklausur (31621 - Grundlagen des Marketing). Das war die bisher einzige Klausur die interessant war und auf die ich gut vorbereitet war. Leider auch die bisher einzige die ich nciht bestanden habe (44,5), was mich dann doch etwas wundert.
Jetzt überlege ich die Klausur einzusehen und wollte halt wissen ob das wirklich sinnvoll ist oder nur dafür da ist mal "drüber zu schauen"?

Vielleicht kann der ein oder andere aus Erfahrung berichten.

Gruß
Matze
 
Schaden wird's nichts.. Ich konnte aus Klausureinsichten bisher noch nichts positives ziehen, schlicht und ergreifend, weil bei den Klausuren nur Punkte abgehakt waren und man keinen Hinweis hatte, was falsch oder gefehlt hat, geschweige denn irgendwelche Kommentare vorhanden waren...
 
Ich habe schon einmal Einsicht genommen und bei meiner Klausur war zu sehen, wo und warum Punkte abgezogen wurden. Ich halte es daher für sinnvoll, Klausureinsicht zu nehmen, insbesondere wenn man nicht bestanden hat. Vielleicht sind bei der Korrektur Fehler unterlaufen, so dass man mit einem gut begründeten Widerspruch den einen oder anderen Punkt für sich herausholen kann und doch noch bestanden hat. Diese Chance hat man nur, wenn man Einsicht nimmt.
 
Ich würde definitiv mir die Klausur ansehen. Bei so vielen Klausuren geht sicher mal was bei der Bewertung daneben.
 
Top