Erstes Problem BWL Kurseinheit 1

#1
Erstes Problem (BWL KE1)

Da ich mich kaum zu den Überfliegern in den Wiwis zählen kann taucht bei mir im Gegensatz zu meinem Vorposter schon deutlich früher ein Problem auf. :rolleyes:

Kann mir irgendwer erklären, was die Grenzrendite ist? Das mag blöd klingen (unter Umständen ist es das auch), aber ich versteh es einfach nicht. Mathematisch ist mir von Seite 7-9 alles klar, das ist kein Problem. Ich verstehe nur einfach die Bedeutung der Grenzrendite nicht. Was hab ich davon? Was sagt sie mir? Warum schneidet sie Grenzrenditefunktion die Rentabilitätsfunktion in ihrem Maximum? Und warum sit sie im Gewinnmaximum gleich 0? Wie gesagt, mathematisch ist alles klar, ich verstehe nur nicht, was ich daraus ablesen kann. :eek:

Vielen Dank erstmal im Voraus.
 
#3
Hi,
bin ja froh, dass es hier nicht nur Überflieger gibt. Ich bin auch grad erst mit dem Lesen angefangen und war erschrocken wie sehr schon über die EA diskutiert wird.

Schönen Sonntag
Marianne
 
#4
Die Simulation ist mir bekannt - ich glaube, ich hab sie annähernd 30x angesehen :rolleyes: Aber meine Fragen beantwortet sie leider nicht.:eek:

Edit: d.h. vielleicht beantwortet es meine Fragen, aber ich verstehe die Antwort in dem Form trotzdem nicht ;)
 
#5
Hmm.. also ich schau es mir nun schon 2h an und es ergibt sich kein wirklicher Sinn .... deswegen hab ich sowas auch lieber überflogen bevor ich mich an sowas Tagelang aufhalten...

vielleicht kann es ja jemand noch richtig formulieren...

aber selbst google gibt kein wirkliches Ergebnis aus.
 
#7
Stellt sich auch die Frage wo der Unterschied zwischen Rentabilität und Rendite ist. Denn zwischen Grenzrentabilität und Grenzrendite wird ja ein Unterschied gebracht.. obwohl ja theoretisch beides das selbe ist (Rendite=Rentabilität).

So ist die Grenzrentabilitätsfunktion (der Produktionsmenge??)
[tex]R^{'}(x)=-3\cdot x^{0.5}+10\cdot x^{-0.5}[/tex]

und die Grenzrendite...
[tex]\frac{G^'(x)}{K^'(x)}=-8\cdot x^{1.5}+40\cdot x^{0.5}[/tex]
das ist mir derzeit irgendwie zu hoch..
 
#8
Der Unterschied zwischen Rendite und Rentabilität an sich ist ja eigentlich nur der, dass der eine Begriff eher in der Finanzwelt (Rendite) und der andre eher in der Betriebswirtschaft (Rentabilität) verwendet wird.

Was den Unterschied zwischen Grenzrentabilität- und Grenzrenditefunktion betrifft, so gibts da definitiv einen großen Unterschied, es sind 2 komplett andre Funktionen. Was die Grenzrentabilitätsfunktion betrifft, so kann man aus ihr einfach recht bequem ablesen, an welcher Stelle x wir es mit einem Rentabilitätsmaximum zu tun haben (zeigt mathematisch gesehen in jedem Punkt x die Steigung der Renatabilitätsfunktion an der Stelle x an, folglich ist an der Stelle x, an der die Grenzrentabilitätsfunktion die x-Achse schneidet ein Extremum der Rentabilitätsfunktion). Aber was zum Teufel die Grenzrenditefunktion darstellt ist mir vollkommen schleierhaft. Momentan wirkt es auf mich, als ob da einfach 2 Größen ins Verhältnis zueinander gesetzt wurden, man das einfach willkürlich mal Grenzrendite gennant hat und einfach lustigerweise schauen wollte, was dabei rauskommt. *argh*