Fahrtkostenermäßigung

B

BMD

Hallo zusammen,

ich bin auch fast neu hier :) und beginne mit großer Freude mein Studium am 01.04. Jetzt habe ich eine Frage bzgl. Fahrtkostenermäßigung, zu der ich leider noch keine Antwort hier im Forum finden konnte.

Ich komme aus Berlin und dort wird der öffentliche Nahverkehr vom VBB unterhalten. Der VBB ist ein Verbund dem zum einen die S-Bahn (Tochter der Deutschen Bahn) und zum anderen ein lokales Verkehsunternehmen (BVG) angeschlossen sind.

Jetzt habe ich in dem PDF-Dokument zum Thema Förderungsmöglichkeiten der Fernuni gelesen, dass in der Regel die lokalen Verkehrsbetriebe Fahrtkostenermäßigungen für Studenten anbieten.

Wenn ich jedoch auf den VBB zugehe und dort nachfrage, scheint man sich vermutlich an der Stadt Hagen förmlich aufzuhängen, da die Uni ja in Hagen ist und nur Studenten der lokalen Unis in Berlin Ermäßigungen erhalten. Auch der Hinweis auf das Studienzentrum an der hier ansässigen Uni (Humboldt Universität) beeindruckt die Mitarbeiter des VBB nicht.

Hat jemand von Euch schon mal die Erfahrung bzgl. Fahrtkostenermäßigung gemacht (in Berlin oder einer anderen Stadt/Landkreis)? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich tatsächlich die teuren Fahrtkosten bezahlen muß. Schließlich sollte doch die Grundlage der Ermäßigung, die notwendigen Fahrtwege zur Uni (also das lokale Studienzentrum) sein.

Vielleicht klärt mich auch jemand auf, wenn ich das falsch sehen sollte.

Vielen Dank + Gruß
Daniel
 
D

Daria

Hi Daniel!

Ich habe mich zu dem Thema mal hier in Hamburg erkundigt. Wenn Du hier studentische Fahrkarten kaufen möchtest brauchst Du ein Schreiben, daß Du dazu berechtigt bist diese zu kaufen. Die Adresse wo man dieses hier in Hamburg bekommt war auch gleich mit angegeben - und es gilt halt nicht nur für Leute die in Hamburg studieren! Man würde auch Ermäßigungen bekommen, wenn man z.B. in Hamburg wohnt und in Lüneburg oder Lübeck studiert. Weiterhin brauchen sie also eine Meldebescheinigung von Dir und einen Verdienstnachweis.

Eine Beschränkung gibt es hier allerdings - man muß denen einen Nachweis erbringen, daß man Vollzeit studiert. Wenn man nur als TZ Student gemeldet ist, dann bekommt man keine ermäßigten Fahrkarten.

Aber sonst haben die nach eigenen Angaben sogar recht viel mit Studenten der FernUni Hagen zu tun...

Hoffe das hilft Dir vielleicht ein wenig weiter...
 
B

BMD

Hallo Daria,

vielen Dank für Deine Nachricht.

Genauso wie Du es schilderst, habe ich es mir auch hier in Berlin gedacht. Laut Definition der Studententickets, bekommt man in Beriln auch als Teilzeitstudent ermäßigte Fahrkarten, sofern man mindestens 20 Semesterwochenstunden absolviert. Aber eben ausdrücklich nur, wenn man in Berlin studiert.

Ich habe echt den Eindruck, dass die Mitarbeiter des Call Centers, die gleichzeitig auch die E-Mails beantworten, strikt nach Ihrem Trainingsbuch vorgehen. Die hören nur "Uni" und "Nicht Berlin" und schon kommt ein "Nein" zu ermäßigten Fahrkarten. Der eigentliche Gedanke für ermäßigte Fahrkarten für Studenten und die damit verbundene Schlußfolgerung auf meinen Fall interessiert die Mitarbeiter eher wenig. Ich haben den Eindruck, dass man mir nicht mal richtig zuhört.

Trotzdem vielen Dank für Deine Antwort.

Gruß Daniel
 
B

BMD

Hallo zusammen,

@Anna-dMd: Genau das versuche ich ja. Ein Semesterticket (für Studenten) gibt es nicht für die Fernuni. Das ist auch ok. Aber in Bezug auf das Ausbildungsticket beruft man sich auf den Nicht-Berliner-Standort der Uni.

@David: Ganz genau, ich wohne in Berlin, bin an der Fernuni eingeschrieben und werde ab April regelmäßig des Studienzentrum der Fernuni an einer Berliner Uni besuchen. Und für diese Fahrtwege wäre aus meiner Sicht ein Azubiticket angebracht, welches man mir nicht geben möchte.

Gruß aus Berlin
Daniel
 
Lass dir vom Studentensekretariat der Fernuni ein kurzes Schreiben geben, dass du das Studienzentrum Berlin benutzt. Du hast auch das Studienzentrum Berlin bei deiner Einschreibung angegeben, oder? D.h. du bist an der Fernuni in Hagen eingeschrieben, besuchst aber das Studienzentrum Berlin. Rufe das Studentensekretariat unter 02331 987 2555 an und Frage die ob die dir vielleicht sowas ausstellen können. Mit der offiziellen Bescheinigung hast du dann was in der Hand ;)
 
Ich habe im letzten Herbst für eine Weile in Düsseldorf gelebt und war in Hagen als Tz eingeschrieben. Habe einen Monatsfahrschein im Ausbildungstarif nur durch Vorlage meines Studentenausweises bekommen. Man fragte mich zwar kurz, ob ich wegen meines Studiums in Düsseldorf sei ("jaja") und das war´s.
 
Zitat von Madeleine:
Ich habe im letzten Herbst für eine Weile in Düsseldorf gelebt und war in Hagen als Tz eingeschrieben. Habe einen Monatsfahrschein im Ausbildungstarif nur durch Vorlage meines Studentenausweises bekommen. Man fragte mich zwar kurz, ob ich wegen meines Studiums in Düsseldorf sei ("jaja") und das war´s.
Madeleine, das Problem ist bis zum Herbstsemester stand auf den Studentenausweisen (Berlin) immer noch HU (Humbolduniversität). Nun steht nur noch "Studienzentrum Berlin" drauf, Damit können die Damen und Herren nichts anfangen.
 
B

BMD

Ich wollte Euch mal wieder auf dem Laufenden bzgl. meiner Fahrtkostenermäßigung halten.

Ich bin leider immer noch nicht erfolgreich gewesen. Langsam zweifel ich an mir selbst. Ich habe es sowohl bei der BVG als auch bei der S-Bahn Berlin versucht. Immer Fehlanzeige, ob persönlich oder schriftlich. Trotz Hinweis auf meinen Studentenausweis, auf dem groß und breit "Studienzentrum Berlin" steht, will man mir keine Ermäßigung geben. Es ist unfassbar.

Ich habe mich jetzt nochmal an den Verkehrsverbund Berlin Brandenburg gewandt und hoffe, dass die mir antworten.

So long,
Daniel
 
Ich belebe dieses Thema mal wieder. Ich wohne in Berlin und studiere an der FernUni Hagen. Ich habe mir von der FernUni ein Schreiben ausstellen lassen, worin bestätigt wird, dass von der FernUni kein Semesterticket angeboten wird. Ich habe dieses Schreiben zusammen mit einer Immatrikulation und einer Kopie meines Studentenausweises bei der BVG bei "Abo Online" im Tarif "Azubi / Schüler / Azubivertrag / Schülerausweis II" eingereicht und habe ohne weitere Nachfragen die FahrCard und das Abo erhalten. Ich hatte mich vorher an den Support gewendet und nachgefragt was alles benötigt wird. Das Abo gilt nur für ein Jahr und verlängert sich nicht automatisch. Jetzt bei der Verlängerung muss ich wieder nachweisen, dass ich immer noch für den Tarif berechtigt bin.
 
Top