Frage zum 2. Wahlpflichtmodul

#1
Hi,
ich grübel gerade über der Belegung meines zweiten Wahlmoduls.
Das erste ist/war bei mit "SoftwareEngineering I 31351".

Jetzt soll ein weiteres Modul aus dem Bereich Informatik folgen.
(Laut Modulhandbuch soll das für Studenten, die vor WS 13/14 angefangen haben zu studieren, möglich sein.)
Leider sehen (für mich) die !einzigen beiden! Wahlmöglichkeiten im Bereich WI nicht sehr interessant aus.

Jetzt stehen bei mir also folgende Module auf der Interessenliste:
  • Einführung Mensch-Computer-Interaktion 31411
  • Programmierkonzepte 31371
  • Vertiefende Konzepte von Datenbanken 31381 und
  • Verteilte Systeme 31401
Dazu folgende Überlegungen/Einschränkungen:
  • 31411 klingt für mich zwar persönlich interessant, kann es aber gedanklich noch nicht in mein Berufsleben übertragen.
    Wie sehr ihr das?
    Ist dieser Kurs interessant und evtl. gar nützlich?
  • 31371 Klingt sehr interessant und nützlich ABER wird leider nur im SS angeboten.
    Purzelt also aus meiner Auswahlliste...
  • 31381 auch nützlich und interessant, fällt aber geschmacklich aus meiner Semesterplanung, weil dieser Kurs auf !zwei! Semester aufgeteilt ist. (Warum?)
  • bleibt noch 31401. Ist zwar mein letzter Aufzählungspunkt aber nicht meine letzte Wahl.
Daher würd' mich interessieren, welche Erfahrungen ihr mit diesem Modul 31401 gemacht habt.
Ist der Kurs so interessant, wie sein Titel? Wie tief müssen die Programmierkentnisse wirklich sein?
Ich habe kein Problem mit der Programmierung, arbeite mich gerne in neue Gebiete ein und freue mich diebisch über jedes gelöste Problem. AAAber, wenn dieser Kurs total abgehobene Kenntnisse erfordert, wäre es gut das vorher zu wissen.

So, genug.

Gruß
Henrik
 
#2
Hallo Henrik,

ich hatte den Kurst Mensch-Computer-Interaktion belegt und fand ihn sehr interessant, auch aus Laiensicht. Es werden viele Aspekte aus dem täglichen Leben beleuchtet, z.B. warum das Gras in der Dämmerung leuchtender wahrgenommen wird oder warum wir ein Fensterauswahlmenü fast blind bedienen, ohne zu lesen, was da steht oder wie man ein Interface interessant und zweckmäßig gestalten kann. Dafür wird allerdings auch viel auf die Theorie zurückgegriffen, z.B. wie ein Auge funktioniert oder die historische Entwicklung der MCI. Zum anderen muss man online die EAs machen und auch mit einer hohen Erfolgsquote abschließen (MC). Das setzt einen ein wenig unter Druck. Wenn man also eher der Typ ist, der erst zwei Wochen vor der Klausur anfängt zu lesen, ist das vielleicht nichts. Ich persönlich fand den Kurs sehr interessant ;-)

Viele Grüße
ManuS
 
#3
Hi Manu!
Gestern war ja die letzte Möglichkeit die Kurse kostenfrei zu belegen.
Und rate mal - ich habe Mensch-Computer-Interaktion belegt ;)
Da die anderen Kurse so beschränkt belegbar sind, ist das glaube ich die beste Wahl.
Jetzt habe ich zwei Informatikwahlkurse. Hoffe das ist auch in Ordnung so

Gruß
Henrik
 
#4
Hi Manu!
Gestern war ja die letzte Möglichkeit die Kurse kostenfrei zu belegen.
Und rate mal - ich habe Mensch-Computer-Interaktion belegt ;)
Da die anderen Kurse so beschränkt belegbar sind, ist das glaube ich die beste Wahl.
Jetzt habe ich zwei Informatikwahlkurse. Hoffe das ist auch in Ordnung so

Gruß
Henrik
Hi Henrik,

kannst du mir kurz deine Erfahrungen mit dem Kurs 31411 nennen? Stehe auch gerade vor der Wahl meines 2. WPF.
Als erstes WPF habe ich, genau so wie du, SoftwareEngineering I (31351) belegt.

Welches Seminar hast du im Anschluß belegt?

Besten Dank.
Gruß
 
Top