Frage zum Gewinnmaximum und Renditemaximum

Guten Abend,

ich hänge jetzt schon lange an einer Frage fest, kann mir darunter auch leider nichts vorstellen :(
Hier einmal die Aufgabenstellung:

In einer Fachzeitschrift für Industriebetriebe finden Sie folgende Aussage:

„Die Rendite einer Unternehmung ist maximal, wenn die Durchschnittsrendite der Grenzrendite
entspricht!“

Formal kann dieser Zusammenhang durch die Gleichung:

G’(x)/KB’(x) = G(x)/KB(x) beschrieben werden.

Erklären Sie anhand dieser Gleichung, warum das Gewinn- und das Renditenmaximum nicht bei

derselben Produktionsmenge erreicht werden.


Wäre super wenn mir wer helfen könnte!

Danke!
 
Ich komme jetzt nur auf die Idee, dass im Gewinnmaximum G'(x)=0 gelten muss. Damit wäre die linke Hälfte der Gleichung dann =0. Damit müsste auf der rechten Seite dann auch G(x)=0 sein oder KB(x) gegen unendlich gehen.
 
Top