Fragen zu VWL Grundlagen

Hallo zusammen,

meine letzte VWL Vorlesung ist knapp 9 Jahre her. Dementsprechend kann ich mich an fast gar nichst mehr erinnern. :p

Für meine Abschlussarbeit muss ich mir jetzt ein wenig Grundlagenwissen aneignen.

Vielleicht kann mir ja einer von euch sagen, ob meine folgenden Annahmen korrekt sind oder nicht:

Ausgangssituation:

Ich habe eine Wohlfahrtsfunktion: W = Integral P(Q) dQ -Kostenfunktion

P(Q) stellt dabei eine inverse Nachfragefunktion dar, mit p = Preis und Q = Menge

1.) Annahme: Im sozialen Optimum bzw. optimalen Marktgleichgewicht ist der Gleichgewichtspreis als Grenzrate der Substitution interpretierbar und entspricht somit der marginalen Zahlungsbereitschaft

2. Annahme: Gewinnfunktion = Erlös - Kosten. Erlös = pQ bzw. P(Q)Q. Demzufolge entspricht die inverse Nachfragefuntkion gleich dem Preis

3. Annahme: Aufgrund von Annahme 1 entspricht der im optimalen Marktgleichgewicht die inverse Nachfragefunktion gleich dem Preis und gleich der marginalen Zahlungsbereitschaft

Bin für jede Hilfe dankbar :)
 
Top