Freiversuch o.ä.?

Hallo zusammen,

ich überlege ob ich nun nach meinem Winf. B.Sc. Studium noch ein Masterstudium in praktischer Informatik dranhänge.

Soweit habe ich die Prüfungsordnung gelesen, nur eines wird mir nicht ganz klar.

Man muss ja 6 Module wählen (davon 4 mit mündlicher Prüfung als Modulprüfung und 2 als Leistungsnachweis) und gemäß dem Schwerpunkt abschließen.
Die Leistungsnachweise kann ich beliebig oft wiederholen, die mündlichen Prüfungen wie Klausuren nur 2x (also 3 Versuche).

Was passiert, wenn ich jetzt in einer mündlichen Prüfung 3 x durchfalle. Ist das Studium dann beendet, oder gibt es wie in anderen Studiengängen einen Freiversuch , also kann ich dann ein anderes Modul belegen.

Alternativ gefragt, wenn ich das Modul belege, muss ich es dann auch abschließen? Angenommen ich merke nach Erhalt der Unterlagen das mich das Thema doch nicht interessiert, kann ich dann einfach ein anderes Modul belegen ohne Prüfung? Und geht das auch wenn man bereits einmal durch die mündliche Prüfung durchgefallen ist?

Denke das wars soweit, danke schonmal ;)
 
Die PO hat sich geändert: Heute brauch man 8 Prüfungen, keine LNs mehr.

Du kannst dich zu beliebig vielen Modulen hinsichtlich der Belegung anmelden und auch zu deren Prüfungen.

Wenn du dich einmal für eine Prüfung angemeldet hast, musst du diese auch schreiben - egal wann. Wobei ich hier nicht weiß, was passiert, wenn das Fach dann irgendwann eventuell mal wegfällt.

Einen Freiversuch gibt es soweit ich weiß nicht, was dem noch am nächsten kommt ist evtl. ein Antrag auf erneuten Prüfungsversuch (Härtefall).
 
Top