Hausarbeit SoSe 2015

Also, ich werde mir jetzt endlich die Zeit nehmen und die Hausarbeit mitschreiben. Fange heute damit an. Bin an einem regen Austausch interessiert.
Wer ist noch dabei?

Frohes Schaffen!
zephyr
 
Hallo,

ich bin auch dabei. Allerdings tue ich mich momentan noch ziemlich schwer damit. Ich glaube nicht, dass ich an die 20 Seiten herankomme...

Habt ihr noch Literatur, außer der Reihe Deutsche Zustände, gefunden?
 
Fand ich auch sehr schwer ! Bin gerade auf der Suche nach Zeitschriften in dem Bereich : ) Welche Punkte wollt ihr in der ersten Aufgabe alles ansprechen ? Sitze ab Ende der Woche richtig dran - also bis dahin werde ich noch mal nach Literatur suchen : )
 
Fand ich auch sehr schwer ! Bin gerade auf der Suche nach Zeitschriften in dem Bereich : ) Welche Punkte wollt ihr in der ersten Aufgabe alles ansprechen ? Sitze ab Ende der Woche richtig dran - also bis dahin werde ich noch mal nach Literatur suchen : )

Tja das ist eine gute Frage. Eigentlich soll man ja nur die theoretischen Grundannahmen darstellen. Aber das erscheint mir wegen der Punktevergabe zu wenig. Ich werde daher das gesamte Modell erklären, also wie die Datenerhebung erfolgt, wovon die Forscher ausgehen, was sich bestätigt hat...
Ich tendiere auch dazu eine Stellungnahme dazu zu schrieben, da sonst wohl dennoch zu wenig schreibe.
 
Zur Info: Laut Prüfungsamt kommen die Noten wohl diese Woche noch. Sollte jemandem - wie mir- für die Anmeldung zur Masterarbeit die Zeit davonlaufen und sollten die Noten nicht mehr rechtzeitig kommen, dann soll man sich zur Masterarbeit anmelden und bei der Anmeldung vermerken, dass die Note noch nicht da ist.
 
Danke für die Info!
Das Warten hat sich bei mir definitiv gelohnt! Das war bis jetzt meine beste Note! Besser geht es nicht! (y) :thumbsup:
Dafür, dass ich dachte, dass ich diesen Kurs , auch bedingt durch die berufliche Situation, nur mit Ach und Krach bestehen werde, bin ich von der Note mehr als positiv überrascht. Ich glaube, dass ich darauf erst einmal was trinken werde.;)

Allen, die auch bestanden haben, herzlichen Glückwunsch!

Frohes Schaffen!
zephyr

P.S.: Gibt es irgendwo eine Notenübersicht?
 
Hi zusammen,
Was waren denn die Themen bzw Aufgaben der HA? Seid ihr mit den Skripten als Fundstellen ausgekommen bzw welche Literatur AR relevant ? Bis jetzt hört es sich danach an, als würde die normale Jura Literatur wie Kommentare und Lehrbücher nicht zur Anwendung kommen.

Bin für eure Rückmeldung dankbar!
 
Hallo medea,
thematisch war die Hausarbeit eher der Soziologie zuzuordnen. Es ging um das Forschungsprojekt "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit " von Prof Dr Heitmeyer, dass man erklären sollte. Im zweiten Teil sollte man eines der forschungsbedingten Begrifflichkeiten erläutern, wie Rassismus, Islamophobie, etc.
Hauptproblem war eigentlich sich als Jurist in die Soziologie und deren spezifische Denkweise hineinzuversetzen und die Literaturbeschaffung.
Inhaltlich war das Thema sehr interessant. Kann das Fach weiterempfehlen, zumal, wenn man beruflich als Personaler oder Arbeitsrechtler unterwegs sein will.
Frohes Schaffen!
zephyr
 
Hallo blubbi,
also, ich habe mir für die Hausarbeit auch ein bisschen Urlaub genommen, da für die Literaturrecherche einige Zeit ´draufging.Auch wurde es zum Schluß der Bearbeitungszeit etwas eng, so dass ich teilweise bis weit nach Mitternacht an der Hausarbeit gesessen habe. Alles in Allem hat es sich aber gelohnt!

Frohes Schaffen!
zephyr
 
Hallo,

Danke für die Antwort! Da das Ende der Bearbeitungszeit um Ostern rum liegt, hatte ich hier eh vor Urlaub zu nehmen. Ich hatte mich nur gefragt, ob das ausreicht. Ich kann aber zum Glück auch mal spontan frei nehmen, so dass ich je nach Bearbeitungsstand reagieren kann.
Ich hoffe es lohnt sich bei mir auch ;)
 
Die Noten sind,wenn man ordentlich arbeitet, im Verhältnis zu den anderen Modulen im LL.M. , besser. Ich würde Dir empfehlen, zum Anfang der Bearbeitungszeit frei zu nehmen, damit Du auf Literaturrecherche gehen kannst. Bei meinem Thema war das nicht o leicht, zumal alle diesbzgl. Bücher in kürzester Zeit dauerausgeliehen waren. Zum Ende hin würde ich mir dann auch noch etwas freinehmen, um nicht zu stark in Zeitnot zu geraten. Der Anspruch an die Formalien ist derselbe, wie bei einer BA-, MA- oder Seminararbeit. Darauf würde ich unbedingt achten, da der LS pingelich ist und Du damit leicht Punkte verschenken kannst. Da der Umfang dergleiche ist, wie bei einer Seminararbeit, stell´ Dir einfach vor, dass Du gerade eine solche schreibst. Mit dem Anspruch bin ich sehr gut gefahren und man entwickelt dann auch den nötigen Druck, ernsthaft an die Sache heranzugehen.

Frohes Schaffen!
zephyr
 
Auch von mir danke für die Informationen. Werde diese beherzigen und hoffe, dass es genug Literatur geben wird
 
Top