Jahresabschluss SA KE02

#1
Nabend zusammen,

ich sitze gerade an Aufgabe 4 der SA von KE 2 aus dem aktuellen Semester. Dort ist ein ANlagenspiegel auszufüllen und bis Jahr 4 von 6 komm ich durch doch bei Jahr 5 komm ich mit den Abschreibungen nicht mehr klar, kann mir da einer weiter helfen?

Danke schonmal

Laut Lösungsbogen sind es 114
 
#2
Im Jahr 5 werden die folgenden Abschreibungen gebucht:
Maschine A: 80.000 Euro (komplett für 1 Jahr)
Maschine B: 10.000 Euro (da sie nach 1/2 Jahr verkauft wird, von Januar bis Juni)
Maschine C: 5.000 Euro (Abschreibung für 1/2 Jahr, von Juli bis Dezember) + 19.000 Euro (außerplanmäßige Abschreibung)
= Summe der Abschreibungen: 114.000 Euro
 
#3
Hallo Ron,
gibts schon einen Beitrag mit Deinen restlichen Ergebnissen? :) Im Moment gehts mir irgendwie besser, wenn ich sie vor dem Einschicken vergleichen kann.... Außerdem, siehe die Sache aus der EA2 BH, wird man so nochmal auf seine "Flüchtigkeitsfehler" aufmerksam gemacht... LG
 
#4
Hi Melanie,

hier meine Lösung, ohne Gewähr:

110 1 1 2 2
120 2 1 1 2
130 1 1 9 9
140 9 9 1 1
150 9 9 1 1
160 1 1 9 1
170 105 113 1 1
180 1 1 400 400
190 1 15 10 10
200 1 60 80 80
210 999 600 600 500
220 200 999 45 999
230 325 380 424 432
240 320 76 140 85
250 100 100 114 8

Das ist schon eine Stufe schärfer, als die reine Buchhaltung. Falls etwas unklar ist, frag einfach nach.
 
#5
Hallo Ron, super... Also Fragen habe ich ... zu:
Aufg. db (Buchungssatz 190): Disagio, sind es nicht 16 T., die ich dann auf die 10 Jahre verteile?
Aufg. e, Buchungssatz 200: Wie kommst Du au die 60 ?
Aufg. 4 : Wie ich Dich kenne hast Du bestimmt den Anlagenspiegel in Excel-Form?... :) Ich habe zum Teil andere Zahlen, rechne jetzt aber nochmal sorgfältig durch....
Dankeschön und LG
Melanie
 
#6
Ich bins nochmal, also, im Einzelnen zum Anlagespiegel folgende Fragen:
Wieso sind die Zuschreibungen in Jahr 03 nur 45T und nicht 60T?
Kumulierte Abschreibungen: Bis Jahr 03 komme ich mit. Wie kommst Du auf die 380 für Jahr 04?
Ansonsten alles klar...:)
 
#7
Ich stelle einfach mal den Anlagenspiegel rein. Die 380 ergeben sich aus allen Abschreibungen (inkl. Sonder-Afa) der Maschinen A und B der Jahre 1-4, abzüglich der Zuschreibung im Jahr 3.
 

Anhänge

#8
Hallo Melanie,

ich will auch die anderen Fragen nicht unbeantwortet lassen.

Aufg. db (Buchungssatz 190): Disagio, sind es nicht 16 T., die ich dann auf die 10 Jahre verteile?
Beim Jahresabschluss sind die Formulierungen wichtig ;) Es geht hier um den Bilanzansatz am Ende des Jahres.
Wenn ich das Disagio aktiviere (weil ich einen hohe Gewinnausweis wünsche), dann berechnet sich der Bilanzansatz so:
Disagio beträgt 4% von 400.000 Euro, 16.000 Euro. Dies wird verteilt auf 10 Jahre, also werden 1.600 Euro pro Jahr abgeschrieben. Im ersten Jahr wird das Disagio für 1/2 Jahr abgeschrieben, also werden 800 Euro im Jahr 10 abgeschrieben. Damit steht das Disagio zum Jahresende mit 16.000 Euro - 800 Euro = 15.200 Euro in der Bilanz. Wegen der Rundungsregel ist das Ergebnis dann 15 T€.

Bei einem geringen Gewinnansatz wird das Disagio vollständig als Aufwand erfasst (also in der GuV). Daher erfolgt kein Bilanzansatz zum Jahresende, daher das Ergebnis 1.

Auch hier zählt der Bilanzansatz zum Jahresende. Das Patent wird zum Jahresanfang mit 72 T€ erfasst (aktiviert). Die Abschreibung erfolgt über 6 Jahre, daher also mit 12 T€ pro Jahr. Daher steht das Patent am Ende mit 72 T€ - 12 T€ = 60 T€ in der Bilanz.

Alles klar? :)