KE2, Übungsaufgabe: Antwort passt nicht zu Frage?

Guten Morgen,

ich wundere mich schon seit einiger Zeit über die Skripte, Einsendeaufgaben und Korrekturen in diesem Kurs. Aber vielleicht zu unrecht. Bin über folgende Übungsaufgabe gestolpert und erhoffe mir ein paar Einsichten eurerseits, da ich damit absolut nichts anfangen kann:

Frage: "Welche Problematiken entfallen, wenn sich ein Unternehmen für die Prozessorientierung statt für die Funktionsorientierung entscheidet?"

Antwort: "Das GPM innerhalb eines Unternehmens ist keine einmalige Aufgabe, sondern im Rahmen eines Continuous Process Improvement als eine dauerhafte, kontinuierliche Aufgabe zu betrachten. Eine Orientierung am Geschäftsprozessmanagement-Kreislauf von Allweyer kann helfen, sich diese kontinuierliche Aufgabe immer wieder zu verdeutlichen. Er besteht aus den vier Phasen: strategisches Prozessmanagement, Prozessentwurf, Prozessimplementierung und Prozess-Controlling. Zu den Aufgaben des strategischen Prozessmanagements zählen:

• Identifikation der strategischen Ziele des Unternehmens
• Identifikation der für die IT-Governance relevanten Prozesse des Unternehmens
• Ausrichtung der Prozesse an den Unternehmenzielen"

Ich lese hier bei bestem Willen keinerlei Antwort auf die eigentliche Frage heraus. Übersehe ich etwas?
 
Frage und Antwort von Frage 1 und 3 wurden da vertauscht
 
Top