Klausur 09/2013: Mögliche Themen

Hallo,

ich habe die Skripte durchgearbeitet und mir zwei Fallbücher besorgt. Und natürlich die Klausur vom letzten Semester angesehen. Und da bin ich über die Minusmaßnahmen gestolpert. Ich hab mich jetzt damit beschäftigt und weiß nun was das ist. Aber ich bin etwas verunsichert, dass ich dieses Thema in den Skripten nicht finden kann. Entweder übersehe ich es, aber kann das sein, dass das im Skript gar nicht erklärt ist? Wenn mir einer mit der Seite helfen kann ...

Wenns wirklich nicht drin steht, hoffe ich, dass das nicht Tradition beim Lehrstuhl ist. Da wird einem ja Angst.

Wünsche euch eine gute Vorbereitung.

Gruß
 
Hallo,
habe gestern die Klausur mitgeschrieben. Kann es aber gar nicht einschätzen. Habe ewig viel geschrieben und fand es zuwenig Zeit für die Fragen.
Wie ging es euch?
 
Hallo,

hab gestern auch geschrieben, in Nürnberg. Ich fand es zu viel. Hatte mit Aufgabe 2 angefangen und vielleicht dort auch schon zuviel Zeit verbraucht. Um fertig zu werden habe ich dann nicht mehr sauber geprüft. War ein Kompromiss.

Gruß
 
Kann mal einer schreiben, wie die Klausur aufgebaut war. Ich hatte das Modul belegt, aber die Klausur nicht. Wurde ein Gutachten verlangt oder nur Fragen (Inhalt)?
 
War beides, Gutachten und Fragen. Soweit ich mich erinnere gab es Aufgabe 1 und Aufgabe 2.

Bei Aufgabe 2 sollte im Fließtext für 20 Punkte erläutert werden was man unter einem Zweckveranlasser versteht und insbesondere die beiden zugrundeliegenden Theorien erläutern (10 Punkte) und weiterhin was unter der Polizeifestigkeit des Versammlungsgesetzes zu verstehen ist (10 Punkte).

Die erste Aufgabe war in a) und b) geteilt.
Bei a) ging es um eine Prüfung der Generalklausel (so hoffe ich), erinnere mich nur noch an "Rentner will Kind schlagen was zuvor Rentner mit Wasserpistole ärgerte, Polizist untersagt dem Rentner, das Kind zu schlagen".
Bei b) sollte zunächst erläutert werden, ob es sich um ein repressives oder um ein präventives Einschreiten der Polizei handelt und dann der Fall im Gutachten gelöst werden. Soweit ich mich erinnere wurden die Beamten in der Nacht zu einer Wohnung gerufen aus der Lärm/Schreie kamen, sie klopften an, die bereits blutende Ehefrau öffnete, der Mann verweigerte das Eintreten und prügelte weiter, bis die Frau bewusstlos in der Tür liegenblieb. Die Polizisten sind in die Wohnung und haben den Ehemann mitgenommen.
 
HI!,

Kannst Du mal den Notenspiegel posten ?

Wäre super. Danke.
 
Top