Klausur 22.02.2014

Die Klausur bestand aus insgesamt 12 Aufgaben, verteilt auf beide Kurse.

Kurs 1867:
- Wörterbuchangriffe
- SQL injection
- Probabilistischer Primzahltest
- IPSec (IP Authentication Header, IP Encapsulating Security Payload, Transportmodus, Tunnelmodus)
- Tests (Einheitentest, Integrationstests, Penetration-Test, JUnit, assert), Wrapper
- mehrere richtig/falsch Fragen

Kurs 21811:
- SP-Diagramm
- Fehlerarten (permanent, transient, sporadisch)
- Verfügbarkeit, Unverfügbarkeit, Fehlerrate
- Datenübertragung (vorwärts/rückwärts), Hammingcodierung
- Routingalgorithmen
 
Ich verzweifle auch gerade an den Unterlagen und Übungsaufgaben von 21811 Fehlerrtoleranzen in Computersystemen. Es werden Begriffe verwendet die man so nicht in der Literatur findet und auf Referenzen verwiesen die man kostenpflichtig bei den Verlagen herunterladen kann.

Es fängt schon mit Aufgabe 2 von KE-1 mit den was auch immer "SP & nicht-SP" Diagrammen an. Das Fach wird sehr Mathe-lastig bearbeitet, q.e.d. ;)
 
Fehlertoleranz ist wirklich sehr weit gestreut, vorallem sind die eigentlichen Übungsaufgaben kaum im Kurs vorgestellt. Das SP (Seriell-Parallel-Diagramm) wird überall als Blockschaltbild erklärt. Aber der Kurs dazu ist wirklich ich reiße mal x Themen kurz an aber für ein C-Modul sehr oberflächlich und knapp bemessen ohne Hinweise auf weiterführende Literatur. Im Master ist es wirklich so, dass man nicht mehr nur anhand der Unterlagen der Uni die Themen versteht, sondern sehr viele Transferleistungen und Fremdmittel benötigt.
 
Top