Klausur erst bei 75% bestanden

In der heutigen Propädeutikumsklausur war in den Bearbeitungshinweisen zu lesen:
Bestanden haben Sie mit 75% bzw. 195 Punkten von 260 Gesamtpunkten.

In allen vorherigen Klausuren lag die Bestehensschwelle bei 50%.
Wusste das jemand vorher? Ich bin davon ziemlich überrascht worden, hätte ich das gewusst wäre meine Vorbereitung mit Sicherheit etwas umfangreicher ausgefallen.

Ist ja nicht gerade eine geringfügige Verschiebung von 50% auf 75%, das hätte ruhig vorher mal kommuniziert werden können, finde ich.
 
Hi Vollhorst!

Hab die Klausur auch gerade hinter mir und bin genau so erschrocken wie Du!
Es gibt aber ein ABER:

Zuvor war es ja so, dass du bei einer falschen Antwort nur noch 6 Punkte bekommen hast und bei zwei falschen nur noch zwei und bei drei Falschen dann 0. Und da musstest du dann zum Schluss die Hälfte der Punktzahl als Minimum erreichen.

Neu ist - was ich vorher aber auch nicht gewusst habe: Jede richtige Antwort gibt zwei Punkte. Also auch wenn du eine falsche Antwort richtigerweise nicht ankreuzt. Entsprechend hast du bei einem Fehler neu 8 Punkte (vs. 6 beim alten System) und bei 2 Fehlern 6 Punkte (vs. 2 Punkte beim alten).

Entsprechend kannst du mehr Punkte machen.
Wie das dann aber in der Benotungsskala aussieht, bin ich mal gespannt!

Liebe Grüsse
Toby
 
Danke für Deine Antwort!

Darf ich fragen, woher Du das mit dem geänderten Punktesystem erfahren hast? Steht das irgendwo zum Nachlesen?
Das würde die Sache ja wieder etwas relativieren.

Viele Grüße!
 
Das stand auf dieser Seite, die man vor der Bearbeitung lesen sollte, also die zweite Seite der heutigen Klausur. Da wurde das kurz erklärt, jedoch ziemlich schwierig geschrieben und erklärt. Im Vorfeld der Klausur habe ich aber auch nichts davon gehört.

Hm, aber im Prinzip müsste das ja eigentlich auch in einem Prüfungsreglement stehen...?
 
Ahh, ok. Dann habe ich das überlesen. Mir sind nur die 75% aufgefallen. Aber mit dem geänderten Punkteschema dürfte der Unterschied nicht mehr so gravierend sein (hoffe ich...).

Viele Grüße!
 
Ich habe das vor vielen Monden schon einmal vorgerechnet, warum eine 75% Bestehensquote OHNE Minuspunkte (wie es diesmal gemacht wird) gleichwertig mit einer 50% Bestehensquote MIT Minuspunkten (wie es bisher war) ist:

http://studienservice.de/thema/39068/seite-3

Beitrag #65

Kurz begründet: Da es nur Pluspunkte und keine Minuspunkte gibt, ist die statistische Punkte-Quote schon durch reines Raten 50%. Wenn die Bestehensquote 50 % wäre, dann würden (statistisch) schon mindestens 50% der Studenten die Klausur bestehen, weil man (statistisch) schon 50% der Punkte alleine durch Raten erhält. Diese 50% Ratevorteil werden "herausgerechnet"/ignoriert. Von den zweiten 50%, die nichts mit Raten zu tun haben, muss man dann 50% erreichen, d.h. insgesamt ergibt sich die Bestehensquote von 75%.

Etwas formaler: Zu den 100% Punkten werden die 50% "geschenkte Ratepunkte" addiert, das macht 150% "Gesamtpunkte", und davon muss dann die Hälfte erreicht werden, 75%, um die Klausur zu bestehen.

Liebe Grüße
Chrissi
 
Top