Klausur Klausur März 2008

Hier noch meine Lösungen zu den Aufgaben 1 und 2 der Klausur März 08...
Rückmeldungen wie immer gerbe...
 

Anhänge

Nachtrag:

Bei Aufgabe 2, Teilaufgabe 4 habe ich noch nix geschrieben...

"Diskutieren Sie die Eignung der Koordinationsinstrumente Standardisierung und Selbstabstimmung für eine zweidimensionale Matrixorganisation vor dem Hintergrund der bewusst herbeigeführten "institutionalisierten" Konflikte."

Da würde ich sagen, dass die Matrixorganisation mit den "institutionalisierten" Konflikten ja gerade die gemeisnchaftliche Auseinandersetzung bezüglich eines Problems/einer Aufgabe (also eben gerade die Selbstabstimmung) hervorrufen und fördern will. Dann halt die Vor- und Nachteile davon...
Nur was würdet ihr für Standadisierung sagen? Würde sagen, Standadisierung verringert den Abstimmungsbedarf, steht damit der aber an sich gewollten Abstimmung entgegen.
Vielleicht kann man sagen, dass Standardisierung zur Entlastung der Matrixstellen beiträgt, die sich dann mit gnazer Kraft der Abstimmung von neuen, komplexen und unstrukturierten Problemen und Aufgaben durch Selbstabstimmung hingeben können.

Was meint ihr?
 
Top